Gewichtsabnahme

Ihr habt das Gefühl, euer Hamster ist krank oder ihm geht's nicht gut? Braucht ihr Rat? Hier ist euer Forum...
In Notfällen bitte sofort Tierarzt aufsuchen!

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon AnisSina » 21.12.2011, 22:01

Hach, ich weiß es auch nicht.
Auf jeden Fall hat sie ihren Joghurt jetzt gefressen :Hurra: und dann bekommt sie die nächsten Tage ein paar Schmackerl und ein bisl Extrafutter.
Über die Weihnachtstage kriegt sie sowieso mehr (auf Vorrat), weil ich da nicht zuhause bin - von daher bin ich gespannt, was sie dann auf die Waage bringt.

Wie gesagt, hoffe ich, dass es diese Wintergeschichte ist - sie wird nämlich auch weiß - was ja nun auch zu den Dsungis im Winter passt (hab ich zumindest gelesen/gesehen).

Ich werde euch weiter berichten, und zwar hoffentlich darüber, dass sie wieder ein bisl mehr auf den Rippen hat :Zwinkern:

Schönen Abend noch.
Benutzeravatar
AnisSina
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 59
Bilder: 26
Registriert: 13.08.2011, 23:11
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Cello » 16.01.2012, 14:19

Beschreibung: Gleiches Problem

Da ich das selbe Problem habe und nun nicht mehr weiter weis dachte ich ich poste das mal hier und mach keinen neuen Thread auf, wenn es keinen stört :twinkle: .

Also Quentin macht mir seit ein paar Wochen Sorgen.

geboren ist er am 21.09.11

04.10.11 - 36g
13.11.11 - 38g
06.12.11 - 42g
25.12.11 - 36g
10.01.12 - 30g
16.01.12 - 29g (!)

Ich war beim TA, er ist auf Diabetes getestet und negativ. Kotuntersuchung auf Darmparasiten war auch negativ. Ich weis das das eigentlich schön ist nur ich hätte schon gerne ne Ursache gefunden.
Er ist sehr munter, nur beobachte ich das er vermehrt Futter bunkert (anscheinend ohne es zu fressen). Futter hat er momentan all-he-can-eat zur Verfügung. Darunter auf richtige Dickmacher wie Kürbis- und Sonnenblumenkerne und Walnuss (ab und zu). Außerdem habe ich das Grundfutter mit einem größeren Anteil an ölhaltigen aufgewertet. Also eigentlich müsste er aus allen Nähten platzen.

Was übersehe ich also??? Fällt euch noch was ein? Schließlich hat er sich schon fast halbiert. Können es Hamster auch an der Schilddrüse haben? Garantiert, nur diagnostizien und behandeln kann mans doch bestimmt nicht. Langsam bin ich echt verzweifelt :Traurig:

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Chodscha » 16.01.2012, 20:49

Hallo!
Also neben dem Abnehmen im Winter gibt es auch eine (aber seltene) Variante, nämlich eine Zahnfehlstellung. Dabei wachsen die Schneidezähne falsch und er kann nicht mehr knabbern und nagen. Das sieht auch nicht jeder Tierarzt sofort. Leider hatte ich das schon mal. Frisst er denn Körner aus der Hand? Dann knnst Du ja mal einen SBK festhalten, so dass er daran ziehen muss.
Aber wie gesagt, es ist wenig wahrscheinlich.
Unser Hamsti, den ich auf Diät gesetzt habe (nicht wirklich, nur die Anzahl der SBK ist weniger) hat von 65 auf 48 Gramm abgenommen. Jetzt sieht er nicht mehr wie eine Plüschkugel aus, aber da habe ich auch einen Schreck bekommen, Nun wird er regelmäßig nachgewogen und auch wieder mit Mehlis und andren Leckerlis verwöhnt.

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1769
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Cello » 16.01.2012, 22:15

Also die Schneidezähne sind top. Hab ich mir grad angeschaut und er fands auch nicht so lustig und hat mir gleich gezeigt wie gut seine Scheidezähne funktionieren *autsch* :Zwinkern: .
Backenzähne beim Hamster sind ja nicht wurzellos also können sie auch nicht irgendwo schief hinwachsen :Nachdenken: . Aber ich werd ihn auf jeden Fall nochmal mit zur Arbeit nehmen damit wir die Backenzähnchen auch mal anschauen. Danke für den Tip :daumen2: .
Manchmal is man aber auch echt betriebsblind :scham: .

lg

EDIT: Gibt es für dieses Abnehmen im Winter auch irgendwelche Referenzwerte? Denn ich finde von 42g auf 29g schon ganz schön happig und mag darum nicht soran dran glauben. Also in Quentins Fall jetzt.
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Franzi » 17.01.2012, 00:17

Hallöle,

Laptop ist wieder fit :) :Hurra:

Also ich habe hier auch klein Mogli bei mir - er ist am 22.07.2011 geboren.
Hatte seit seinem Einzug Anfang November ein Gewicht von 32 gr und wiegt aktuell nur noch 27 Gramm, ist aber genauso munter und fiedel wie bisher.
Er ist nicht so scharf auf Essen - Nepheli springt einem ja schon entgegen, wenn man nur mit dem Futter in die Nähe kommt, Mogli ist das relativ egal. Geht erst nachher in aller Ruhe fressen. Er ist aber kein Kandidat für das Verstreuen des Futters im Aqua, er braucht seinen Napf - ja so unterschiedlich sind die Zwerge.
Mogli ist an sich eine "kleine Ausführung" und wirkt immer wie ein Baby, daher mache ich mir über die 27 gr noch keine Gedanken.
Regelmäßig wird dennoch gewogen.

Meine Amy wog in ihrer Spitzenzeit 62 gr. und verlor in ihrem ersten Winter (inkl. Winterfellwechsel) 30 gr. 32 gr. war sie dann noch leicht und pendelte sich im darauffolgenden Jahr so auf 42 Gramm ein. Sie wurde insgesamt 2,5 Jahre alt. Diese Gewichtsschwankung im Winter machte Amy aber nur in ihrem ersten Winter mit. Der folgende Winter hatte kaum Auswirkungen auf ihr Gewicht.

Die Hamsterdame der Schwiegermutter (ja, sie wurde auch mit dem Hamsterfieber angesteckt) hat die letzten Wochen/ca. letzten 2 Monate ca. 6 gr abgenommen - von 56 auf 50....ob es in dem Fall an der Ernährung liegt oder am Winter...ich weiß es nicht.

Wichtig ist, dass man regelmäßig den Zwerg beobachtet, so dass man bei Auffälligkeiten direkt einschreiten kann.
Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass die Zwerge in Ihrem ersten Winter abnehmen, es aber bisher nie zu Problemen dadurch gekommen ist.

Gute Nacht und bis bald.

Franzi
Es grüßt Franzi
mit Penny, Mayla und Sola

Bild
Benutzeravatar
Franzi
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 285
Bilder: 4
Registriert: 11.05.2009, 19:30
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Cello » 17.01.2012, 10:33

Also hat sich deine Hamsterdame quasi halbiert. Ok, das beruhigt mich nun etwas und fals wir nichts finden was ihm fehlt dann kann ich etwas beruhigter beobachten. Er ist ja auch völlig fit. Bunkert nur ebend sehr viel Futter ohne es zu fressen :( . Naja ich werde weiter berichten.

Danke schön.
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Cello » 19.01.2012, 23:10

Beschreibung: Nur noch 27g!

So ich hatte den Zwerg heut mit in der Praxis und die Zähne sind alle top. Ich bin troztzdem weiter beunruhigt weil es heute schon nur noch 27g sind. Was wiegt wohl son Hamster in Trockenmasse? Ich hab echt das Gefühl er verschwindet/löst sich auf und ich kann nix dagegen machen :Traurig: .
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Anni_FFM » 20.01.2012, 16:18

Hallo Cello,

ich habe mal etwas im Netz gesucht, aber da gibt es natürlich alles und nichts an Infos. Gemeinsam haben alle Aussagen, dass man sich keine zu großen Sorgen machen soll, solange der Hamster fit ist. Allerdings kann man so eine deutliche Gewichtsabnahme ja nicht einfach nicht weiter beachten. Ich habe noch "viel Stress" als mögliche Ursache gefunden. Ist das noch eine Möglichkeit? Dass der Hamster vielleicht häufig durch irgendetwas gestört wird? Ist natürlich schwer zu beurteilen, wenn Du tagsüber nicht da bist...

Ich drücke auf jeden Fall feste die Daumen, dass die Sache sich einpendelt oder Du zumindest die Ursache findest.

LG,
Anika
Benutzeravatar
Anni_FFM
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 84
Bilder: 4
Registriert: 30.05.2010, 17:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare "Futzi" (R.I.P)

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Cello » 20.01.2012, 18:13

Ich hab auch schon an Stress gedacht. Aber dann müsste er Stress mit dem Alleinsein haben und das scheint mir für einen Hamster untypisch. Er steht im Arbeitszimmer und da bin ich wirklich selten. Und momentan geh ich sogar nur rein wenn er wirklich wach ist um ihn nicht zu wecken. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie blöd man sich vorkommt wenn man durch den Türspalt schielt ob der Hamster wach ist und man den Raum betreten kann :scham: .
Ich dachte auch schon an Temperaturschwankungen im Raum und heize nun (für den Hamster :!: ) das Arbeitszimmer mit Thermostat. Er hat im Aqa zwei Schlafplätze (einen im Häuschen und einen im Tiefstreu) und wenn ihm der eine zu schmutzig ist zieht er um. So kann ich das gebrauchte Nest entfernen und neu bestücken ohne ihn zu stören. Wie schon gesagt betrete ich den Raum nur wenn er wach ist, hantiere also auch nicht im Aqua wärend er schläft. Ich habe ihm ja nun wirklich viel Futter angeboten aber das einzige was größer wird ist sein Lager. Er hat mittlerweile unter der gesamten Korkröhre Futter gebunkert. Wenn das so weiter geht ist da kein Platz mehr. Er hatte von Anfang an einen Darikolben den er nicht eines Blickes gewürdigt hat und nun hat er den in zwei Nächten abgeerntet und ca. 200g Darikörner gebunkert. Ich hebe tgl. einmal die Röhre an und entferne Frischfutter (meint ihr das ist zuviel Stress wenn das dann immer fehlt? soll ich ihm erstmal keins mehr geben damit ich nicht im Lager wühlen muss?) und was mich dabei am meisten stutzig macht ist das die ganzen Leckerchen die ich ihm so zustecke (SBK, Kürbiskerne, Erbsenflocken, etc.) auch da rumliegen. Was fisst er denn???

Vielen Dank für deine Hilfe, wirklich schade das nirgends was konkretes zu finden ist. Das macht mir echt schlaflose Nächte :Traurig:
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Yuutsu » 20.01.2012, 20:21

Hi,
also wenn du den Raum erst nicht geheizt hast, dann kann das schon ein Problem sein, denn es gibt Tiere, die mit einer Art Winterstarre reagieren können.
Sie fahren ihre Aktivität runter.

Hast du ihr schon Brei gegeben? Diesen kann sie ja nicht bunkern, Babybrei z.B.. Meine schlabbern z.B. zur Zeit gerne Creme Fraîche, aber natürlich nur in kleinen Mengen.

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Cello » 20.01.2012, 21:24

Ich habe den Raum schon geheizt. Nur gab es durchaus Temperaturschwankungen zwischen 18 und 24 Grad darum hab ich nun ein Thermostat an der Heizung welches dafür sorgt das der Hamster immer 20 grad hat. Das mit der Winterruhe ist mir bekannt doch da er momentan eher hibbelig als ruhig ist weis ich nicht ob das zutrifft. Ebenso habe ich gelesen das man den Kleinen im Winter durchaus einen Vorrat bis 200g gönnen sollte (damt sie keine Angst bekommen den Winter nicht zu überstehen :twinkle: ) doch er hat allein 200g Darikörner + sein normales Futter + Leckerchen + Frischfutter gebunkert (ich will jetzt nicht alles raus holen und wiegen aber das ist wirklich ne ganze Menge).
Kann es sein das er aus seinem Sammelwahn für den Winter einfach nicht mehr rauskommt? Er wird auch richtig unruhig und rast rum wenn es nichts merh einzusammeln gibt. Wenn ich dann noch ein paar Körnchen streu dann entspannt er sich ud sammelt ganz ruhig. Das wäre ja dann ein psychisches Problem :Nachdenken: .
Sein Laufrad schaut er seit ner Woche auch nicht mehr an.

Habe ihm ebend Babybrei reingestellt. Gemüse Allerlei und Frühkarotte (hab das beides gerade offen weil mein Meerschweinchen gerade nicht gut fressen kann :( ) er hat kurz geschaut und sich dann wieder ans Sammeln von Futter gemacht. :? Naja mal sehen ob er über Nacht was davon isst.

Am Sonntag stell ich ihm wieder die Waage rein und wenn er drauf hüpft werd ich ja sehen wies ist, aber ich befürchte es geht weiter bergab.

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Anni_FFM » 25.01.2012, 14:28

Hallo Cello,

gibt es schon was Neues? Hat Dein Hamsterlein weiter an Gewicht verloren?
Benutzeravatar
Anni_FFM
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 84
Bilder: 4
Registriert: 30.05.2010, 17:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare "Futzi" (R.I.P)

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Cello » 25.01.2012, 14:56

Ja, sorry das ich euch nicht auf dem laufenden gehalten habe aber ich hatte nicht viel Zeit.
Also Quentin hatte am Sonntag seinen Tiefpunkt mit 23g (das sind 4g in 4 Tagen gewesen :!: ). Das war uns jetzt zu viel und wir (ich und meine TA-Freundin) haben entschieden ihm jetzt einfach AB zu verabreichen weil er irgendwas haben muss. Er ist nun auch nach seiner superaktiven Sammelphase der letzten Woche kaum noch zu sehen und wenn er unterwegs ist pennt er ab und zu einfach beim Laufen ein. Er bekommt nun schon den dritten Tag Marbocyl und macht auf mich einen besseren Eindruck. Seine Köttelchen sehen zwar normal aus aber wir haben an eine Magen-/Darmentzündung gedacht. Sicher haben wir aber keine Diagnose stellen können. Da ich ihn nun jeden Tag zum Medis geben rausfange wollte ich ihn nicht noch mehr stressen und habe ihn noch nicht wieder gewogen aber am Sonntag werd ichs machen und dann wissen wir mehr.
An die Wintersache glaube ich erhlich gesagt nicht mehr da er mittlerweile wirklich dürr ist und schlecht aussieht. Der Rücken ist ganz spitz und ich habe das Gefühl er besteht zu 80% aus Fell :( .

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Zwerglein » 25.01.2012, 15:25

Also das mit dem spitzen Rücken konnte ich bei meinen älteren Tieren öfter beobachten, aber dein Zwerg ist ja erst im September letzten Jahres geboren :Nachdenken:
Man weiß nie wie stark man ist,
bis stark sein die einzige Chance ist,
die einem übrig bleibt.
Benutzeravatar
Zwerglein
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 28
Bilder: 27
Registriert: 22.01.2012, 12:40
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich

Re: Gewichtsabnahme

Beitragvon Anni_FFM » 25.01.2012, 17:14

Ich drücke die Daumen!!!! :Blumen:
Benutzeravatar
Anni_FFM
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 84
Bilder: 4
Registriert: 30.05.2010, 17:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare "Futzi" (R.I.P)

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit und Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron