Neue Hamstermami sorgt sich

Ihr habt das Gefühl, euer Hamster ist krank oder ihm geht's nicht gut? Braucht ihr Rat? Hier ist euer Forum...
In Notfällen bitte sofort Tierarzt aufsuchen!

Re: Neue Hamstermami sorgt sich

Beitragvon sunshine » 11.04.2012, 20:26

Der Meinung sind wir auch das er von anfang an etwas hatte aber darüber kann man jetzt nur noch spekulieren.... ja er tat mir so leid der war so schwach und hilflos er konnte kaum noch laufen ist immer nur zur Seite gekippt, für ihn wars sicherlich eine erleichterung.
sunshine
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 14
Registriert: 06.04.2012, 22:51
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: dschungarischer zwerghamster

Re: Neue Hamstermami sorgt sich

Beitragvon sunshine » 11.04.2012, 22:20

Bild
ich hoffe das klappt so ... mich würde mal die meinung dazu intressieren das ist leider das einzige bild was ich von ihm machen konnte. so war er nur die ganze zeit zu sehen... und er ist auch so buckelig gelaufen.
sunshine
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 14
Registriert: 06.04.2012, 22:51
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: dschungarischer zwerghamster

Re: Neue Hamstermami sorgt sich

Beitragvon Snoopy85 » 12.04.2012, 11:19

Leider kann ich dein Foto nicht sehen. Was das mit dem Buckel sein könnte, weiß ich leider auch nicht. Im Alter bekommen Zwerghamster oft einen Buckel, aber das ist bei deinem Kleinen ja auszuschließen.

LG
Christina
Benutzeravatar
Snoopy85
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 189
Bilder: 14
Registriert: 08.08.2007, 21:52
Wohnort: Hagen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Re: Neue Hamstermami sorgt sich

Beitragvon Yuutsu » 12.04.2012, 21:01

Hallo,
erstmal mein Beileid zu eurem Trauerfall.
also das Bild geht nicht, weil Facebook keine Plattform zum Bilder hochladen für die Öffentlichkeit ist, probier es mal mit einem anderen Anbieter.

Das dir die Zoohandlung die Schuld in die Schuhe gibt, liegt daran, dass du rechtlich gesehen, eine Geld-zurück-Garantie hast (ja ein Hamster ist einfach nur Ware nach dem Gesetz). Wenn das Tieer in den ersten 6 Monaten stirbt, dann müsste die Zoohandlung beweisen, dass du das Tier gesund gekauft hast- bei dem kurzen Zeitraum doch sehr fragwürdig, denn du schriebst ja, dass das dir das Tier sofort komisch vorkam.

Ein Buckel könnte auch ein Abzess sein, dh ein Entzündungsprozess, aber das sind natürlich alles nur Spekulationen.

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Neue Hamstermami sorgt sich

Beitragvon Kiki » 12.04.2012, 23:11

Mir tut es ebenfalls sehr leid, dass der Kleine es nun doch nicht geschafft hat. :(
Auch für mich deutet immer mehr darauf hin, dass er von Anfang an krank war, möglicherweise ein Infekt, sowas kommt in Zooläden schon mal vor. Kleine Augen sind häufig gar nicht unbedingt ein Zeichen einer Augenerkrankung, sondern können beim Hamster bei allen möglichen Krankheiten auftreten. Oft ist es auch einfach ein Ausdruck von Schmerzen, so wie auch der Buckel...

In der Eingewöhnungsphase ist es schwierig zu differenzieren, ob der Hamster einfach noch sehr scheu oder vielleicht sogar ernsthaft krank ist.

Die Reaktion aus dem Zoogeschäft finde ich unmöglich. Zoogeschäft hin oder her, aber da gibt es auch andere, die verständnisvoller und kulanter sind... Zumal du dich ja auch nochmal dort erkundigt hattest. Da hieß es noch, das wäre in der ersten Woche normal und jetzt sollst plötzlich du schuld sein... :Dumm:

Mitfühlende Grüße,

Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Neue Hamstermami sorgt sich

Beitragvon sunshine » 13.04.2012, 09:33

Ja ich fand das alles sehr komisch ... schade mit dem Foto aber werde es heut abend mal anders probieren.Wir sind am überlegen ob wir uns einen neuen holen.Aber ist es nicht noch was früh?Ich hab da so ein schlechtes Gewissen der kleine ist grad mal ein paar tage " im himmel" und dann gelich schon Ersatz?
sunshine
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 14
Registriert: 06.04.2012, 22:51
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: dschungarischer zwerghamster

Re: Neue Hamstermami sorgt sich

Beitragvon sunshine » 13.04.2012, 10:45

Bild

so ich hoffe das es jetzt geklappt hat ^^
sunshine
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 14
Registriert: 06.04.2012, 22:51
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: dschungarischer zwerghamster

Re: Neue Hamstermami sorgt sich

Beitragvon kleinerDrache » 13.04.2012, 16:19

Hi sunshine,

die Gewissensbisse kenne ich. Mein Hammi ist Ende März gestorben, sehr plötzlich. Ich war mir auch schnell im Klaren darüber, dass der Käfig nicht leer bleiben soll, wusste aber auch nicht, wie lange ich warten soll. Man will das Tier ja auch nicht einfach ersetzten.
Ich habe ungefähr 2 1/2 Wochen gewartet. Es hat auch eine Weile gedauert, bis ich bereit war, den Käfig auszuräumen und zu säubern. Ich habe auch erstmal alles gründlich desinfiziert und lackiert (haben einen Holzkäfig). Das hat dann auch nochmal ein paar Tage in anspruch genommen.
Ich denke, wenn man dann den Käfig neu einrichtet und sich schon auf einen neuen Bewohner freut, dann ist man auch soweit :smilie:
Ich denke nur, man sollte nicht zu sehr überstürzen, man muss den Tod ja auch erstmal verarbeiten.

LG und alles Gute,

Nina
Krümel vom 07.01.2012 bis 26.03.2012
Erbse vom 11.04.2012 bis 01.10.2013
Nusspli vom 27.10.2013 bis 02.06.2016
Ihr seid unvergessen, ruht in Frieden!
Benutzeravatar
kleinerDrache
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 140
Bilder: 58
Registriert: 23.01.2012, 20:51
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Hybrid

Re: Neue Hamstermami sorgt sich

Beitragvon Snoopy85 » 13.04.2012, 16:34

Hallo sunshine,

als mein erster Hamster starb, ist sehr schnell wieder einer bei mir eingezogen. Allerdings ist meine Mücke auch im Alter von etwa 2 Jahren friedlich eingeschlafen, so dass ich ihren Tod gut akzeptieren und verarbeiten konnte. Kurz danach zog sehr spontan ein Goldhamster bei mir ein. Sie musste nach einem halben Jahr wegen einer schweren Lungenentzündung, die nicht besser wurde, eingeschläfert werden. Danach hat es bei mir sehr lange gedauert, bis ich bereit für ein neues Tier war, da die Erfahrung einfach sehr schmerzlich war.
Man kann also nicht allgemein sagen, wie lange man warten sollte. Letztendlich musst du wissen, wie lange du brauchst, den Tod von deinem Kleinen zu verarbeiten und wann du bereit bist, wieder einem kleinen Hamster ein schönes Zuhause zu bieten.

LG
Christina
Benutzeravatar
Snoopy85
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 189
Bilder: 14
Registriert: 08.08.2007, 21:52
Wohnort: Hagen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Re: Neue Hamstermami sorgt sich

Beitragvon sunshine » 14.04.2012, 11:00

Hallo, habe heute morgen erst mal den Käfig sauber gemacht und neue "Deko" gekauft ... auch wenn der kleine nur ein paar Tage bei mir war bring ich irgendwie nicht übers Herz den Neuzugang in "seinen" Sachen zu spielen , schlafen wühlen ...
Mein Mann hat mich für verrückt erklärt aber er kanns halt nich verstehen ich hatte schon immer einen Tick für Nager, bisher hatte ich aber nur Kaninchen.Das es mit meinem ersten Zwergi so schief gegangen ist hat mich shconw as verletzt.Aber ich denke das mir ab nächste Woche mal welche bei einem Züchter anschauen werde, weil nochmal so reinfallen möchte ich nicht, dann gebe ich lieber ein paar Euro mehr aus.
Danke für euer "Mitgefühl" =). :Schmusen:
sunshine
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 14
Registriert: 06.04.2012, 22:51
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: dschungarischer zwerghamster

Vorherige

Zurück zu Gesundheit und Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast