Futterwechsel und seine Folgen

Ihr habt das Gefühl, euer Hamster ist krank oder ihm geht's nicht gut? Braucht ihr Rat? Hier ist euer Forum...
In Notfällen bitte sofort Tierarzt aufsuchen!

Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Steffi & Kuri » 12.04.2012, 13:14

Beschreibung: war schon beim TA

Hey Leute :Winken:

Ich hatte über Ostern vill. Probleme mit meinem Hamsi -.-
Am Samstag habe ich erstmal einen riesen Schock bekommen, dann mein Zwerg krazte sich wie verrückt am Ohr und hat sogar etwas stärker geblutet. Das ausgerechnet an Ostern naja. Ich habe sofort den TA Angerufen und bin dann da vorbei allerdings erst Sonntag denn sie meinten zu mir wenn er noch normal frisst und trinkt ist es nicht soooo schlimm nicht sofort zu kommen.
Ich habe mir echt Sorgen gemacht und dachte erst er hätte ne MIttelohrentzündung oder was auch immer :( aber am nächsten Tag habe ich gesehn, dass es nicht mer geblutet hat und man konnte erkennen wo genau die Stelle ist. Das war eher außen am Ohr nicht innen!!! Erleichterung!

Dann beim Tierarzt meinte die Ärztin zu mir dass das MIlben sein könnten denn auf einen Pilz wieß es nicht hin. Sie hat mich gefragt ob es irgendwelche Veränderungen oder Futterwechsel gab. Da ging mir ein Licht auf. Ich meinte zu ihr ja denn der Tierladen der Zwerghamsterfutter von Bunny verkauft hat hat dicht gemacht und ich wusste auf die schnelle nicht wo ich es anders holen soll. Da bin ich eben auf Juniorfarm umgestiegen. Da meinte sie das es davon kommen könnte, denn sowas kann auch passieren dann bekommen die kleinen eine kleine Imunschwäche und die Milben können sich dann besser ausbreiten.

Sie hat mir so zeug in ner Spritze gegeben, dass ich auf den nacken aufträufeln soll das ist gegen Milben und sonstige Parasiten. Dazu hat sie mir noch so ein Zeug gegeben (Gel) in kleinen Tuben mit Grüner Aufschrift die dabei helfen sollen das Imunsystem wieder aufzubauen.

Jetzt meine Frage an euch : was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht also mit Milben und was kann man noch tun damit der Juckreiz aufhört? Sonstige gute Mittel?

Ich habe so das Gefühl das es nur schleppend voran geht denn er hat sich jetzt an der seite auch das Fell rausgerissen. Bluten tut es zwar nicht aber es hängen so fetzen rum :( er sieht dadurch sogar etwas unproportioniert aus hinten schönes dichtes Fell und vorne struppig -.- der arme kleine.

Seit dem Futterwechsel hat er angefangen sich komisch zu verhalten. Alo sonst stürzt er sich mit dicken Augen auf das Futter als ob er ausgehungert wär (Auf das Futter von Bunny). Aber auf das von Juniorfarm reagiert er komplett anders. Er hat mich das erste mal ganz komisch angeguckt als ich es ihm in den Napf gegeben habe. So nach dem Motto : Mami was ist das???? Und er stand dann an der Scheibe und hat gewartet. Ich dachte mir : ach er wird sich schon daran gewöhnen. Aber nix da er rührt es jetzt zwar an....aber sieht nicht gerade glücklich damit aus und lässt immer einen Teil liegen. Frischfutter ist er ohne Probleme ganz genüsslich weiter. Paprika Mören und Tomaten....

Auf die Hygiene im Käfig habe ich geachtet also er sitzt nicht in einem Saustall. Er bekommt auch viel Auslauf....liegt das echt nur am Futterwechsel? Bei meinen vorherigen Hamstern war ein Futterwechel nicht schlimm. Da ist wohl jeder Hamsi anders.
liebe Grüße

Steffi & Kuri :)
Benutzeravatar
Steffi & Kuri
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 260
Bilder: 36
Registriert: 11.05.2009, 10:26
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarenmänchen Tapsi :)

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Cello » 12.04.2012, 20:14

Hallöchen,

sicher kann sich ein Futterwechsel negativ auf den Hamster auswirken, vor allem wenn er zu plötzlich ist. Aber in der Regel gibts da Bauchweh oder Durchfall weil sie das Futter nicht gewöhnt sind aber derart stressig das er imunsupressiv wirkt ist das eigentlich nicht. Natürlich möchte ich das nicht ausschließen aber ich persönlich halte es für wahrscheinlicher das du dir die Milben mit dem neuen Futter eingeschleppt hast. Auch ein Zeichen dafür ist das dein Hamster das Futter eher meidet. Vlt. ist es einfach alt oder qualitativ minderwertig oder verunreinigt. Ich würde dieses Futter komplett entsorgen und versuchen wieder Bunny zu bekommen oder ein Futter mit ähnlicher Zusammensetzung (von den Saaten her(Hirse, Hafer, etc). Das jetzige auf jeden Fall weg denn wenn du dir die Parasiten darüber eingeschleppt hast dann steckt er sich ja immer wieder an.

Ich drück auf jeden Fall die Daumen das der Kleine schnell seine Plagegeister los wird.

noch ein Tip: Milben fühlen sich in Hanfstreu/Hanfmatten nicht wohl :Zwinkern: .

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Steffi & Kuri » 12.04.2012, 20:23

Da habe ich ja noch Garnicht dran gedacht, dass die vom Futter kommen könnten Danke für deine schnelle Antwort :) ich habe eben das bunny zwerghamsterfutter wIeder bestellt bei zooplus. Also bis jetzt hat er sich mit dem krazten zurückgenommen. Nix blutiges mehr :) das freut mich schonmal und er benimmt sich wieder so wie vorher. Nur halt. Mit weniger Fell. Das zeug vom TA scheint zu wirken.

Gibt es sonst noch gute Tipps und Tricks?
liebe Grüße

Steffi & Kuri :)
Benutzeravatar
Steffi & Kuri
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 260
Bilder: 36
Registriert: 11.05.2009, 10:26
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarenmänchen Tapsi :)

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Yuutsu » 12.04.2012, 21:13

Hi,
wenn es Milben sind, dann musst du natürlich gut saubermachen, am besten mit Bactazol oder so etwas.
Ich bin mit den Futtersorten nicht mehr ganz so vertraut in der Zusammensetzung, aber das auf etwas allergisch reagiert wurde, denkst du das könnte auch sein?

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Chodscha » 12.04.2012, 22:09

Hallo!

Sicherheitshalbe lege ich alles gekaufte Futter über Nacht in den Tiefkühler, da hat es sich mit den Milben....
Ich hatte mit soetwas leider auch schon schlechte Erfahrungen.

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1769
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Steffi & Kuri » 13.04.2012, 23:14

Heyhey alsoooo gestern schien es wieder besser zu sein aber heute hat er sich wieder blutig gekratzt und die Lücke hat sich vergrößert :( ich habe alles sauber gemacht und gebe ihm das zeug vom TA . Morgen kommt das Alte Futter von bunny gottseidank. Aber was kann ich noch machen? Was haltet ihr von bepanthene Wund und heilsalbe? Wegen den blutigen Wunden oder ist das schàdlich? Und was ist mit diesem milbenspray was es in jeder zoohandlung gibt?

Ich bin so langsam verzweifelt :(
liebe Grüße

Steffi & Kuri :)
Benutzeravatar
Steffi & Kuri
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 260
Bilder: 36
Registriert: 11.05.2009, 10:26
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarenmänchen Tapsi :)

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Steffi & Kuri » 14.04.2012, 00:21

Hmm allergische Reaktion...gegen was soll er denn allergisch reagieren? Dieses Futter was er leider im Moment bekommt hat eigentlich fast die gleichen Bestandteile. :Nachdenken:
Wo bekommt man dieses zeug was du meintest?
liebe Grüße

Steffi & Kuri :)
Benutzeravatar
Steffi & Kuri
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 260
Bilder: 36
Registriert: 11.05.2009, 10:26
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarenmänchen Tapsi :)

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Cello » 14.04.2012, 14:12

Bepanthen Salbe kannst du verwenden aber bitte keinen Milbenspray aus der Zoohandlung. Da sind oft sher stark Dosierte Nervengifte drin die für kleine Tiere schnell gefährlich werden können.
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Yuutsu » 14.04.2012, 15:25

Hi,
also Bactazol ist ein Desinfektionsmittel, das auch gegen Milben etc. wirkt. Bei uns wird es sogar im Fressnapf verkauft, also eine gut geführte Zoohandlung sollte es haben.

Da die Tierärztin keinen Milbennachweis gemacht hat, entweder mit einem Tesafilmstreifen die Haut abstreifen oder noch besser ein Hautgeschabsel, dachte ich noch etwas weiter, aber ich sagte ja bereits, dass ich die Bestandteile der beiden Futtersorten nicht mehr ganz genau vor Augen habe. Wenn also irgendein anderes Grünzeug dadrin gewesen wäre, hätte es ja auch ernährungsbedingt sein können.

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Steffi & Kuri » 14.04.2012, 20:34

hmm Ok Danke ich werde sofort am Montag nach dem Bactazol beim Fressnapf gucken. Also heute morgen hat sich sein Zustand wieder gebesser aber trotz allem werden die felllöcher immer größer :( ich habe im eben bephamten draufgeschmiert was ihnextrem genervt und gestört hat. Er hat sich danach mehrmals gewälzt.

Trozdem frisst er weiter fleißig Paprika und anderes aber das normale Futter will er nicht so gern. Das bunny Futter ist heute leider nicht gekommen zu meinem bedauern -.- dooooof!
liebe Grüße

Steffi & Kuri :)
Benutzeravatar
Steffi & Kuri
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 260
Bilder: 36
Registriert: 11.05.2009, 10:26
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarenmänchen Tapsi :)

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Steffi & Kuri » 16.04.2012, 17:37

Hi Leute :) alsooo erstmal zum Futter
Heute ist das Bunny-Futter gekommen endlich!!! Und ich habe beide verglichen. Also im Bunny ist extrem viel drin also sehr viele Kleinsämerreien und auch Grünzeug und vieles mehr. Auf der Packung steht 30 Komponenten also jede Menge denke ich. Im Vergleich zu dem von Juniorfarm ist das seeeeehr viel! :shock: ich habe auch daran gerochen und Das Bunny-Futter riecht richtig gut und frisch und auch nach Kräutern. Wobei das von JF total stinkt! Kein Wunder dass er es nicht angerührt hat!
Ich habe ihm Heute wieder das normale Futter gegeben....er ist total ausgerastet als hätte er Monatelang nix zu essen bekommen und seine Augen sind vor Freude immer Größer geworden :rofl: meine Mutter hat das gesehen und hat sich nicht mehr eingekriegt vor Lachen.

Er verhält sich jetzt auch wieder ganz normal und kommt wieder viel mehr raus und die Felllöcher sind nicht größer geworden und er hat sich von gestern morgen bis jetzt nicht gekratzt. Ich habe stunden vor ihm gehockt und ihn beobachtet :) auch die blutigen Wunden sind kleiner geworden die Salbe (Bephanten) hat wirklich geholfen denke ich.

Es scheint immer besser zu werden :) ich hoffe das bleibt so....mal sehn mal sehn

Nochmal Dankeschön für eure Tipps :) :Blumen:
liebe Grüße

Steffi & Kuri :)
Benutzeravatar
Steffi & Kuri
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 260
Bilder: 36
Registriert: 11.05.2009, 10:26
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarenmänchen Tapsi :)

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Justy » 16.04.2012, 18:05

Was ist denn dieses Juniorfarm für ein Futter? Wo bekommt man das? Hab ich noch nie was von gehört.
Bild
Benutzeravatar
Justy
Admin
Admin
 
Beiträge: 211
Registriert: 11.03.2012, 19:10
Wohnort: Mainz
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Roborowski

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Steffi & Kuri » 16.04.2012, 18:22

Hallöchen,

also ich habe das beim Fressnapf geholt weil es auf den ersten Blick gut aussah und ich dachte es währe an guter Ersatz für sein Futter was er sonst bekommt. Habe mal nen link wo du es dir angucken kannst

http://www.ciao.de/JR_Farm_Zwerghamster ... s__2606043

Aber ich muss sagen das hat meinem Zwerg ganz und gar nicht gepasst. Er frisst das kaum bis überhaupt nicht. :( und ich finde es mieft extrem ekelig :rofl: fand er wahrscheinlich auch.
liebe Grüße

Steffi & Kuri :)
Benutzeravatar
Steffi & Kuri
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 260
Bilder: 36
Registriert: 11.05.2009, 10:26
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarenmänchen Tapsi :)

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Justy » 16.04.2012, 19:02

Achso, JR Farm, das kenn ich wohl. (Steht übrigens für Jakob Ruisinger Farm.)

Allerdings fand ich den Zwerghamsterschmaus nie wirklich einladend. Die Kräutermischungen und so sind aber super.
Bild
Benutzeravatar
Justy
Admin
Admin
 
Beiträge: 211
Registriert: 11.03.2012, 19:10
Wohnort: Mainz
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Roborowski

Re: Futterwechsel und seine Folgen

Beitragvon Steffi & Kuri » 16.04.2012, 22:45

Ja genau die Kräutermischungen fand ich auch immer gut :) aber das Futter ist zum wegwerfen -.- leider
ich dachte immer es heißt Juniorfarm XD hahahaha ok peinlich :P
liebe Grüße

Steffi & Kuri :)
Benutzeravatar
Steffi & Kuri
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 260
Bilder: 36
Registriert: 11.05.2009, 10:26
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarenmänchen Tapsi :)

Nächste

Zurück zu Gesundheit und Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron