Eure Erfahrungen mit Augentropfen

Ihr habt das Gefühl, euer Hamster ist krank oder ihm geht's nicht gut? Braucht ihr Rat? Hier ist euer Forum...
In Notfällen bitte sofort Tierarzt aufsuchen!

Eure Erfahrungen mit Augentropfen

Beitragvon WALL-E » 24.04.2012, 18:14

Hallo zusammen,

Seit Donnerstag hat Wall-e ein etwas entzündetes Auge. Gestern war ich beim Arzt und bekam Augentropfen mit. Ein Antibiotikum. Soll ich 5 Tage lang 5 mal am Tag geben.

Wollte mal wissen ob ihr Erfahrungswerte habt, wie schnell das geht mit den Augentropfen.

Wall-E hat jetzt 4 mal bekommen und immer wenn ich ihm wieder welche geben muß hat er das eine Auge zu und mit dem anderen guckt er mich interessiert an. Also das kranke Auge geht dann zwar auch nach sagen wir ein paar Sekunden auch auf, aber es wirkt halt immer wie verklebt.

Ist das normal? Ich meine das kommt ja auch von den nassen Tropfen. Meist hat er das Auge dann immer zugekniffen wenn der Tropfen kam, hat sich danach ständig über das Auge geputzt, sodass ich hoffe, dass er sich ein wenig von dem Tropfen noch ins Auge schiebt.

Wie lange dauert der Prozess, bis das Auge nicht mehr so klein wirkt und er es wieder normal aufmachen kann?
Übrigens habe ich sein Sandbad und das Klo mit dem Sand nicht mehr im Käfig. Muß jetzt erstmal ohne gehen.

Lg Wall-E
WALL-E
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 29
Bilder: 5
Registriert: 11.10.2010, 21:47
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungare

Re: Eure Erfahrungen mit Augentropfen

Beitragvon Yuutsu » 24.04.2012, 20:28

Hi,
also du kannst das Auge auch mit einem nassen Wattestäbchen reinigen. Dann tritt meistens auch schon eine Besserung ein, vllt würde es sich anbieten das Auge immer vor der Antibiotikagabe zu reinigen.

Wie lange die Heilung dauert ist schwer zu sagen, eine Besserung sollte in 2-3 Tagen auftreten, aber das hängt von vielen Faktoren ab, die wir nicht kennen, z.B. welche Bakterien und haben diese vllt eine Resistenz, wie stark ist das Immunsystem...

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Eure Erfahrungen mit Augentropfen

Beitragvon Dsungarenglück » 24.04.2012, 20:48

Hallo Wall-E,

da kann ich mich Yuutsu nur anschließen: bevor du die Augentropfen verabreichst, das Auge erst vorsichtig mit einem nassen Wattestäbchen betupfen und sozusagen "aufweichen".

Wie ist denn Wall-E so drauf? Lässt er/sie sich die Augentropfen auftragen oder macht es Theater? Je zahmer, desto besser natürlich....

Du könntest ihn mit der Hand umfassen und entweder selbst das Augen aufspreizen oder du hast vielleicht jemanden, der dir dabei behilflich ist? Dann käme wahrscheinlich bedeutend mehr ins Auge. Wenn du die Tropfen verabreicht hast, dann nimm so ein Küchenpapiertuchstückchen und tupfe um das Auge herum die überschüssige Flüssigkeit ab.

Mit dieser Methode habe ich gute Erfahrungen gemacht. Zwar kannst du es nicht komplett verhindern, dass sich dein Zwerg danach ausgiebig putzt und die Tropfen verschmiert, aber es bleibt in der Regel genügend im Auge.

Ich wünsche euch beiden alles, alles Gute!

Viele liebe Grüße von
Dsungarenglück
Liebe Grüße von
Dsungarenglück



Bild
Dsungarenglück
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 128
Bilder: 0
Registriert: 13.02.2011, 15:14
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Eure Erfahrungen mit Augentropfen

Beitragvon Dori » 27.05.2012, 14:55

Huhu

Wenn man Tropfen benutzt muss das Sandbad nicht raus aus dem Käfig. Bei Salbe muss das Sandbad raus. Es kommt auch darauf an ob man die richtigen Augentropfen hat. Ist es eine Entzündung oder ein Bakterium???
LG Jasmin

Bild
Benutzeravatar
Dori
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 66
Registriert: 10.10.2010, 22:07
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Roborowski und Dsungi

Re: Eure Erfahrungen mit Augentropfen

Beitragvon Chodscha » 27.05.2012, 21:31

Hallo!
Ich denke, dass auch bei Benutzung von Augentropfen das Sandbad möglichst entfernt werden sollte. Hamstis erster Weg ist in der Regel immer genau dahin. Klar, ist ja zu Saubermachen da und die nassen Tropfen (es geht ja meist doch etwas daneben) stören... Gerade wenn das Auge noch dazu verklebt ist, ist das nicht optimal.
Bei leichten Fällen habe ich den Sand übrigens auch nicht immer heraus genommen sonder die Kleine (oder den Kleinen :) ) einfach länger in der Hand behalten oder - noch besser - zum Putzen in den (sandlosen) Auslauf gesetzt.

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Eure Erfahrungen mit Augentropfen

Beitragvon Dori » 27.05.2012, 23:58

Huhu,

ist nur meine Erfahrung bei meinen Hamstern. Natürlich kann das bei jedem anders sein. Wäre ja schlimm wenn alle gleich wären. :twinkle:
LG Jasmin

Bild
Benutzeravatar
Dori
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 66
Registriert: 10.10.2010, 22:07
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Roborowski und Dsungi


Zurück zu Gesundheit und Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron