Dicker Bauch bei Akane

Ihr habt das Gefühl, euer Hamster ist krank oder ihm geht's nicht gut? Braucht ihr Rat? Hier ist euer Forum...
In Notfällen bitte sofort Tierarzt aufsuchen!

Dicker Bauch bei Akane

Beitragvon Yuutsu » 03.07.2012, 15:17

Hallo,
ich weiß gar nicht, ob ich hier schreiben soll, da ich nicht weiß ob sie wirklich krank ist oder ich bloß Paranoia habe :?
Sie war ja immer sehr schlank und konnte SBK's und Kürbiskerne futtern wie sie wollte, brachte nur 29-35g auf die Waage. In den letzten Wochen merkte ich schon, dass sie weiter zugenommen hat, fand das aber erstmal positiv. Ich habe dann noch auf das Futter von mixing-you-petfood umgestellt (natürlich noch mit dem alten vermischt) und das hat sie auch sehr gut angenommen. Nun hat sich aber auch noch ihr Verhalten total verändert- daher ist Projekt Hamsterzimmer auch gestrichen, da ich nicht glaube, dass ich ihr damit zur Zeit einen Gefallen tun würde.

Vorher wollte sie immer raus- ich bin nur ins Zimmer gekommen- sie ist aufgestanden "Hol mich hier raus und fütter mich". Jetzt bin ich froh wenn ich sie abends sehe... Auch will sie kaum noch raus, sie lässt sich immer noch gut händeln, bleibt dann aber lieber auf meinem Schoß sitzen und wenn sie rumläuft, dann auch fast nur um ihre Futterverstecke, die überall im Zimmer angelegt wurden, zu kontrollieren. Setze ich sie dann in ihren Käfig zurück, dann versteckt sie sich auch ganz schnell wieder.

Sie ist nun ein gutes Jahr alt und ihr Bauch macht mir irgendwie Sorgen. Es ist nicht knotig, weich, aber irgendwie "anders" als bei meinen vorherigen Tieren. Nun war ich dann heute in der Tierklinik zum abtasten und die TA sagte, dass sich für sie alles normal anfühlt und dort brachte sie 43g auf die Waage, was ja auch vollkommen ok ist. Sie kennt sich schon ganz gut aus mit Hamstern, hat mir damals bei Khaos ja auch geholfen, aber ich weiß nicht ob ich sie doch nochmal röntgen oder andere Bildgebende Maßnahmen ergreifen soll >.<

Ich weiß auch nicht, ich habe irgendwie ein ganz komisches Gefühl und will ja nicht, dass sie sich so zurückzieht, weil sie Schmerzen hat...

lg Sandra *seufz*
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Dicker Bauch bei Akane

Beitragvon Cello » 03.07.2012, 21:58

Bei weiblichen Tieren sollte man immer an die Gebärmutter denken. Für mich klingt das sehr danach.
Ich würde so schnell wie möglich einen Ultraschall machen lassen, denn wenn man davon ausgeht das sie so schwer und dick ist weil der Uterus mit Flüssigkeit o.ä. gefüllt ist muss schnell gehandelt werden. Ist es die Gebärmutter muss diese raus. Das machen nicht viele und es ist riskant (wegen dem Volumen/Flüssigkeitsverlust) aber es ist möglich und bei soetwas auch die einzige Chance. Röntgen würde ich noch nicht, erst wenn bei Ultraschall nichts rauskommt.

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Dicker Bauch bei Akane

Beitragvon Chodscha » 03.07.2012, 23:47

Hallo Sandra!
ich würde vielleicht nicht gleich das Schlimmste denken. Unsere Diva ist ja auch schon über ein Jahr und hat genauso etwas zugenommen.
Und auch sie ist jetzt etwas ruhiger geworden und will nicht mehr ständig ´raus.
Aber sie ist trotzdem nachts aktiv und buddelt alles um, vielleicht ist es ja auch eine altersbedingte Umstellung.
Aber wenn Du nicht sicher bist, solltest Du es schon versuchen abzugleichen
Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1769
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Dicker Bauch bei Akane

Beitragvon Kiki » 04.07.2012, 00:11

Hallo Sandra,

oh je, Sorgen machen ist immer doof. :( Ich habe auch schon die heftigsten Gewichtsentwicklungen erlebt, von dick zu dünn und vonn dünn zu dick und oft genug steckt nichts dahinter... Manchmal aber leider doch.
Ich mache es immer so, dass ich es vom Verhalten des Tieres abhängig mache, ob ich etwas unternehme. Nun kann verminderte Aktivität aber leider sowohl zu verminderter Beweglichkeit durch mehr Gewicht oder zunehmendes Alter (oft sind die Hammis bei mir mit einem Jahr auch auf ihrem Höchstgewicht) als auch zu einer Krankheit passen.
In so einem Fall würde ich mich auf das eigene Gefühl verlassen. Und wenn du sagst, dein Gefühl ist komisch, kannst du zur Sicherheit ein Ultraschall machen lassen, das gibt bei GBE und anderen Erkrankungen, die zu irgendwelchen Formen von Flüssigkeit im Bauchraum führen, am ehesten Aufschluss.

Ich drücke weiterhin die Daumen, dass nichts weiter ist.

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Dicker Bauch bei Akane

Beitragvon Yuutsu » 18.07.2012, 17:40

Hi,
mittlerweile weiß ich, dass es Fett ist, sie hat sogar die Fettschürzen an den Vorderbeinchen bekommen und wiegt nun 49g. :Erschrecken:

Sie bekommt schon länger keine SBK's und Kürbiskerne mehr und Joghurt/Quark als zusätzliches Eiweißfutter. Sie ist am Wochenende aus dem 120x50cm Holzkäfig ausgezogen und zu mir ins Wohnzimmer in einen Detolf gezogen. So habe ich sie noch besser im Blick, aber mir fällt nichts ungewöhnliches auf- sie hat ein neues leichtläufiges Rad bekommen, das sie auch nutzt.
Habe ein wenig Angst, das eine Stoffwechselerkrankung dahintersteckt, aber wie kann sowas diagnostiziert werden? Ein Lipom könnte ja nur über eine Biobszie festgestellt werden, das will ich ihr ersparen...Sie trinkt auch nicht mehr,der erste Diabetestest scheiterte, da sie nicht pinkeln wollte...

Das sie mit zunehmenden Alter etwas zunimmt, das wäre ja schön, aber Fettschürzen an den Vorderbeinchen sind doch zuviel :(

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Dicker Bauch bei Akane

Beitragvon Chodscha » 18.07.2012, 22:57

Hallo!
auch bei unserer Diva ist der gleiche unveränderte Zustand, so um die 46 Gramm, ohne dass ich ansonsten etwas Besonderes bemerkt hätte. Vielleicht liegt es doch an der geringeren Aktivität und dem trotzdem noch guten Futter?
Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1769
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid


Zurück zu Gesundheit und Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron