Probleme mit Felinchen

Ihr habt das Gefühl, euer Hamster ist krank oder ihm geht's nicht gut? Braucht ihr Rat? Hier ist euer Forum...
In Notfällen bitte sofort Tierarzt aufsuchen!

Probleme mit Felinchen

Beitragvon schäfchen95 » 05.08.2012, 17:01

Beschreibung: Wie geht es weiter?

Hallo ihr Lieben,
meine Zwerghamsterdame Felinchen ist ein absoluter Traumhamster ?
In letzter Zeit gab es jedoch einige Probleme.
Es fing an damit, dass sie Atemgeräusche zeigte.
Ich sofort zum Tierarzt, 10 Tage AB Kur mit Batryl danach: alles wunderbar.
Keine Atemgeräusche mehr, Hamster war wieder aktiv.

Jetzt: vor 11 Tagen waren die Atemgeräusche ganz plötzlich wieder da und ihr ging es allgemein sehr schlecht.
Sie lief nicht im Laufrad und hatte nur noch 21g auf den Rippen.
(Hier jetzt keine Panik, sie ist ein wirklich sehr kleiner Zwerghamster und hatte in Bestzeiten gerade mal 34g. Ich bin immer am Zufüttern, sie bekommt definitv genug, Zähne kontrolliere ich auch jede Woche).
Jedenfalls ich dann ab zum TA. Erneut 10 Tage AB Kur mit Batryl sowie 7 Tage Vitaminpräperat.
Die 10 Tage sind gestern um, ihr geht es deutlich besser aber trotzdem ist der Schnupfen nicht ganz weg.
Sie niest ab und zu mal und ich hab Angst, dass es wieder kommt.
BIn gerade am Päppeln mit Gemüsebabybrei, Natrujoghurt, Nutri usw. (alles was die kleine Maus liebt) und gebe weiterhin ein andere Vitaminpräperat um dem kleinen Körper zu helfen.

Was soll ich tun? Abwarten und notfalls nochmal zum Tierarzt und es vielleicht mit einem anderen AB versuchen? Wenn ja, welches und was für Erfahrungen habt ihr mit anderen AB gemacht? Habt ihr sonst noch Tipps um der kleinen Maus zu helfen?
Ich möchte so sehr, dass es ihr besser geht.

Zum Ende noch ein paar Infos wie sie lebt:
Aquarium 100x50x40 mit WodentWheel, Sandbad, Holzeinrichtung, Versteckmöglichkeiten usw.
Sie bekommt momentan Bunny Zwerghamstertraum und täglich Frischfutter (Gurke, Salat, Tomate, Möhre usw.)
Hat außerdem täglich unter Aufsicht Auslauf in meinem Zimmer (mit Teppich ausgelegt und hamstersicher gemacht.)

Liebe Grüße und Vielen Dank.
Zuletzt geändert von schäfchen95 am 11.08.2012, 13:50, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
schäfchen95
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 13
Bilder: 0
Registriert: 05.08.2012, 16:50
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarische Zwerghamster

Re: Probleme mit Felinchen

Beitragvon Immendorf » 05.08.2012, 18:17

Wir haben das auch gerade durch :(

Hier mal ne Infoseite: http://www.diebrain.de/zw-schnupfen.html
dort gibt es auch eine Extraseite zum Thema päppeln : http://www.diebrain.de/zw-papp.html

viel Glück!
LG aus Immendorf
Immendorf
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 74
Bilder: 15
Registriert: 02.02.2012, 21:40
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: zwerg

Re: Probleme mit Felinchen

Beitragvon schäfchen95 » 05.08.2012, 18:33

Hallo,

Danke für deine Antwort!
Also sollte ich, wenn es noch schlimmer wird zum TA und mal nach Marbocyl fragen? Ich hab nur irgendwie das Gefühl, dass Baytril nicht so gut geholfen hat wie beim ersten Mal. Ich werde sie beobachten und notfalls direkt zum TA düsen.
Mit dem Päppeln und den Vitaminen werde ich einfach weiterführen, die kleine Maus kann immer mehr Speck auf den Rippen haben.

Habt ihr das den in den Griff bekommen, Immendorf? Wenn ja, wie?

Lg
Benutzeravatar
schäfchen95
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 13
Bilder: 0
Registriert: 05.08.2012, 16:50
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarische Zwerghamster

Re: Probleme mit Felinchen

Beitragvon Immendorf » 05.08.2012, 19:39

Hallo, ne leider nicht :(

unser Spenky hat nach 6 Wochen den Kampf verloren, trotz Antibiotika und päppeln, er wollte nix mehr essen, wir vermuten eine Pilzerkrankung, passiert ja leider manchmal bei Antibiotika, können ja Frauen ein Lied von singen...

LG aus Immendorf
Immendorf
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 74
Bilder: 15
Registriert: 02.02.2012, 21:40
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: zwerg

Re: Probleme mit Felinchen

Beitragvon schäfchen95 » 05.08.2012, 22:28

Hallo,
das tut mie leid :Traurig:

Ich hoffe das es bei meinem Mäuschen nicht so wird sondern, dass sie das packt.

Ich berichte weiter wie sie sich macht.

LG
Benutzeravatar
schäfchen95
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 13
Bilder: 0
Registriert: 05.08.2012, 16:50
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarische Zwerghamster

Re: Probleme mit Felinchen

Beitragvon Yuutsu » 06.08.2012, 17:29

Hallo,
also ich finde es schon ungewöhnlich, bei derselben Art der Erkrankung dasselbe AB zu verschreiben, auch wenn die Quinolone die wenigsten Resistenzen aufweisen. Es kann ja durchaus sein, dass sich ein paar resistente Bakterien entwickelt haben. Wenn es eine Viruserkrankung wäre, dann würde ein AB natürlich auch nicht helfen:/ Bei Kaninchen kann so ein Schnupfen auch chronisch werden, bei Hamstern habe ich das noch nicht gehört, würde es aber auch nicht aussschließen.

Wichtig wäre also das Immunsystem weiter zu stärken. Päppeln und ein Vitaminpräparat vom TA ist das schon der richtige weg. Was hälst du von Naturheilkunde?

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Probleme mit Felinchen

Beitragvon schäfchen95 » 06.08.2012, 20:37

Hallo,

ich würde Naturheilkunde ausprobieren.
Sie ist heute erstmal umgezogen auf Baumwolleinstreu wegen deutlich geringerer Staubentwicklung.
Je weniger Belastung für die Lunge desto besser.

Hatte auch schon an ihr Herzchen gedacht, kann man das eventuell durch Naturheilkunde vielleicht stären?
Selbst wenn es das nicht ist, schadet ein gesundes Herzchen bei Angeschlagenheit nie...
Weil so alt ist sie jetzt nicht, wurde am 26.10.2011 geboren.

Ich werde alles versuchen, damit er ihr besser geht.
Ich hab sie doch so lieb und möchte nicht, dass sie geht :Traurig:

Ich warte auf Antworten!
Liebe Grüße
Benutzeravatar
schäfchen95
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 13
Bilder: 0
Registriert: 05.08.2012, 16:50
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarische Zwerghamster

Re: Probleme mit Felinchen

Beitragvon Yuutsu » 06.08.2012, 21:16

Hallo,
also allgemein wirkt roter Sonnenhut (ecchinacea) aktivierend auf das Immunsystem.
Bei Erkältungskrankheiten hilft Spitzwegerich, den verfüttere ich auch frisch und wächst auch noch zur Zeit.

Prinzipiell ist eine Lungenerkrankung bei Hamstern schwer mit Naturheilkunde zu therapieren, da inhalieren schlecht geht und die ätherischen Öle nicht so gut von Hamstern vertragen werden, aber vllt kennt sich da jmd anderes noch besser aus.

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Probleme mit Felinchen

Beitragvon schäfchen95 » 07.08.2012, 18:39

Hallo,

ok, danke für die Tipps.
Ich werde versuchen ihr Immunsystem zu unterstüzen und ihr mal Spitzwegerich zu geben.

Soweit ich das beurteilen kann, geht es ihr aber schon besser.
Wir fahren mit Babybrei zusätzlich zu Trocken- und Frischfutter ganz gut - sie futtert fleißig von allem etwas, rennt im Rad und ist wieder aktiver.

Werde demnächst trotzdem zum Tierarzt gehen, auch um ihr Herzchen mal zu checken.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
schäfchen95
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 13
Bilder: 0
Registriert: 05.08.2012, 16:50
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarische Zwerghamster

Re: Probleme mit Felinchen

Beitragvon Sofortiglich » 08.08.2012, 11:07

Und wenn es gar kein Virus war sondern eher eine Allergie... Könnte dafür sprechen, dass es so schnell wieder kam. Du hast ja bereits geschrieben, dass du das Einstreu geändert hast :daumen2: Hast du vielleicht Heu oder ähnliches noch im Käfig was Allergien auslösen könnte?

Viel Glück
Andrea
Habe immer mehr Träume, als die Realität zerstören kann
Sofortiglich
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 58
Registriert: 08.04.2011, 14:28
Wohnort: Ingelheim
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Re: Probleme mit Felinchen

Beitragvon schäfchen95 » 08.08.2012, 20:02

Hallo,
also sie sitzt jetzt ja auf Baumwolleinstreu.
Momentan hab ich nur das drin und ein bisschen Heu, aber wirklich sehr wenig.
Das Heu ist sehr staubarm, da sehr "faserig" und lang.

Wir sind mit päppeln inzwischen bei 26g angekommen, gerade gewogen :Hurra: :Hurra:
Ihr scheint es besser zu gehen, ist aktiver und kommt in ihren alten Tagesablauf.

Ich bin zuversichtlich, jedoch schnupft sie immer noch etwas.
Werde gucken, wie es verläuft. Sobald es noch schlimmer wird, ab zum Tierarzt

Berichte euch weiter. Hat sonst noch jemand Erfahrung, wie man Atemwege bei Hamster pflanzlich unterstüzten kann?

Liebe Grüße
Benutzeravatar
schäfchen95
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 13
Bilder: 0
Registriert: 05.08.2012, 16:50
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarische Zwerghamster


Zurück zu Gesundheit und Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron