Durchfall, Unruhe, ständiges Lecken

Ihr habt das Gefühl, euer Hamster ist krank oder ihm geht's nicht gut? Braucht ihr Rat? Hier ist euer Forum...
In Notfällen bitte sofort Tierarzt aufsuchen!

Durchfall, Unruhe, ständiges Lecken

Beitragvon theaju » 28.09.2012, 08:22

Beschreibung: Was ist los mit Tünnes?!

Hallo Ihr Lieben,
mein Dsungare Tünnes macht mir mal wieder Sorgen. Letzten Sonntag habe ich ihn von meinen Eltern zurück nach hause geholt, er hatte also etwas Umzugsstress. Danach hat er sich aber erstmal total normal verhalten. Er war in der Woche davor - Montag vor jetzt 1,5 Wochen - wegen leichtem DUrchfall beim Tierarzt, bekam 5 Tage lang Antibiotika und kein Frischfutter mehr, dafür Kamillentee. Es wurde besser. Seit zwei Tagen ist nun der Durchfall zurück, schlimmer als vorher. Ich bin gestern wieder zum TA, wieder Tropfen, diesmal gleich für 10 Tage. Was mir neben dem Durchfall nun aber vermehrt Sorge macht: Tünnes hat zwischendurch extreme Unruhe-'Anfälle': dann rennt er rum, man hört ihn dieses schnelle Knabbergeräuasch machen und er knabbert auch herktisch am Holz. Gestern hat er mir zudem die ganze (!) Hand abgeleckt und dann langsam an ihr geknabbert, bis das Beißen immer fester wurde, als sei er wütend, dass dies kein Futter ist. Das hat sich jetzt mehrfach wiederholt. Dann dachte ich, vielleicht ist es Salzmangel und hab mir etwas Salz auf die Hand gestreut, dass er auch wie wild abgeleckt hat. Also werde ich heute mal so einen Leckstein besorgen. Und er trinkt sehr viel, sowohl Kamillentee als auch Mineralienwasser (dieses angereicherte Nager-Wasser). Aus dem Futter sucht er sich nur noch ganz bestimmte Sachen raus, das meiste bleibt zurück und er scheint ja irgendwie trotzdem hungrig zu sein. Ich weiß mir aus alldem keinen Reim zu machen! Kann das Diabetes sein?! Aber woher so plötzlich, es gab keine Futterumstellung oder so.... Oder kann es einfach Stress sein, durch den Umzug jetzt? Bitte helft mir....
Ju
theaju
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.08.2012, 22:40
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Re: Durchfall, Unruhe, ständiges Lecken

Beitragvon Cello » 28.09.2012, 08:51

Hallo,

Ein Tier mit Durchfall verliert Flüssigkeit und Elektrolyte, das ist natürlich klar das diese Tiere dann einen erhöhten Bedarf an Mineralstoffen hat udn auch viel trinkt. Kochsalz ist keine gute Sache, das kann de Nieren schwer schädigen. Das solltest du also bitte nicht nochmal geben. Auch Mineralsteine zur freien Verfügung sind meist Subobtimal gerade wenn das Tier einen Mangel hat fängt es an daran herumzufressen und es damit zu Überverorgung kommen kann, die Tiere können dann nicht mehr genug Flüssigkeit aufnehmen um den Salzhaushalt auszugleichen und das führt wiederum zu Organschäden.
Die bessere Lösung wäre es sich beim TA eine Elektrolytlösung abfüllen zu lassen und ihm diese tgl. in einer angemessenen Dosis zu verabreichen.
Außerdem solltest du dringend Kot sammeln. Über drei Tage alles was du finden kannst. Dieser sollte dann in ein Labor geschickt werden wo er auf Parasiten, Pilz und Bakterien untersucht wird. Da auf Verdacht irgendein AB zu geben teils nicht funktioniert und schon garnicht wenn er eigentlich Würmer oder Einzellige Parasiten hat.
Dieses "Mineralwasser" und den Tee würde ich auch weglassen, gib ihm einfach normales Wasser da kannst du auch sicher sein das es nicht schädlich ist.

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Durchfall, Unruhe, ständiges Lecken

Beitragvon theaju » 29.09.2012, 14:53

Hallo Cello,
vielen Dank für Deine Antworten!
Es scheint noch schlimmer geworden zu sein: Innerhalb von 10 tagen ist es jetzt ein Gewichtsverlust von 8g, Tünnes scheint außerdem etwas wackelig auf den Beinen zu sein, er kippt immer ein bißchen seitlich weg, wenn er sich schnell bewegt. Und ich bin mir nicht sicher, ob er noch richtig isst. Er holt sich nur noch wenige Körner, lässt das meiste liegen. Futterwechsel habe ich schon versucht. Er knabbert wie wild am Holz rum und rennt durch die Gegend, dann wiederum pennt er viel und geht auch nicht mehr in sein Rad--- schon wieder zum TA, das dritte Mal innerhalb von 10 Tagen?! Ist das nicht unnötig mehr Stress?! Das neue Antibiotikum bekommt er heute zum dritten Mal.
Danke.
Ju
theaju
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.08.2012, 22:40
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Re: Durchfall, Unruhe, ständiges Lecken

Beitragvon theaju » 29.09.2012, 19:34

Beschreibung: Niereninsuffizienz

War heute beim Nottierarzt. Können alles auch Hinweise auf Niereninsuffizienz sein: starker, zunehmender Durchfall, zunehmende Appetitlosigkeit, viel Trinken und viel Pinkeln. Hoffe es ist was Harmloseres...
theaju
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.08.2012, 22:40
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Re: Durchfall, Unruhe, ständiges Lecken

Beitragvon Chodscha » 29.09.2012, 21:01

Hallo!
Das klingt leider gar nicht gut, ich drücke alle verfügbaren Daumen.
Bei Durchfall ist es übrigens empfehlenswert, dem kleinen Patienten ein "Krankenquartier" einzurichten und ihn auf Küchentüchern zu halten und dieses regelmäßig zu wechseln. Insbesondere bei infektiösem Durchfall verteilt er sonst alles im Gehege und steckt sich sozusagen selbst wieder an.
Wenn das Nagen zu anstrengend ist kannst Du versuchen, das Futter zu mörsern oder anderweitig klein zu bekommen bzw. Joghurt oder Breifutter zu geben. Er kann auch alles bekommen, was dick macht, Sonnenblumenkerne und so.

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Durchfall, Unruhe, ständiges Lecken

Beitragvon Cello » 30.09.2012, 19:45

Du aolltest dringend einen wirklich kundigen TA oder eine Klinik aufsuchen, wo wirklich Untersuchungen gemacht werden sonst kann das Tier sterben. Durchfall bei so kleinen Geschöpfen ist ein Notfall und auch wenn es Stress ist ist ein Transport besser als der Tod.
Wie genau kommt der TA denn auf ein Nierenleiden? Wurde Harn untersucht? Wurde endlich Kot untersucht? Durchfall ist in jedem Fall kein Leitsymtom bei Niereninsuffizienz. Es muss die Ursache für den Durchfall geklärt werden und bis dahin ist päppeln mit dem gewohnten Futter (mehr Ölsaaten) angebracht. Ich würde auf keinen Fall Joghurt oder andere Dinge probieren die er noch nicht kennt. Das kann dem Darm den Rest geben.

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"


Zurück zu Gesundheit und Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast