Augenentzündung

Ihr habt das Gefühl, euer Hamster ist krank oder ihm geht's nicht gut? Braucht ihr Rat? Hier ist euer Forum...
In Notfällen bitte sofort Tierarzt aufsuchen!

Augenentzündung

Beitragvon feelthesun » 30.06.2014, 19:11

Hallo Zusammen,

mein Zwerghamster (2 Jahre und 3 Monate alt) leidet seit ca. 1 1/2 Wochen an einer Augenentzündung. Da er schon öfter Probleme mit den Augen hatte und ich die Entzündung immer gut mit Euphrasia-Augentropfen in den Griff bekommen habe bin ich nicht sofort zum Tierarzt. Als die Entzündung nach einer Woche aber nicht besser wurde bin ich zum Tierarzt, dieser hat mir ein Antibiotikum das über das Trinkwasser verabreicht wird, ein Gel für die Darmflora zur besseren Verträglichkeit des Antibiotikums und Globuli für die Atemwege/Schleimhäute verschrieben.
Das bekommt er jetzt alles seit Freitag, die Augentropfen habe ich weggelassen, da der Tierarzt meinte, dass das eher nicht von den Augen selbst kommt, sondern er vermutet, dass es von einer Kieferentzündung oder ähnlichem kommt und bis in die Augen geht.

Seit ich die Augentropfen weglasse werden die Augen jedoch statt besser immer schlimmer. Das Antibiotika scheint überhaupt nicht zu helfen (oder bin ich zu ungeduldig, wenn er es erst seit 3 1/2 Tagen bekommt?) und seit heute hat er auch leichten Eiter(?) an den Augen (wie bei uns der Schlafdreck beim aufstehen morgens).

Hat jemand eine Idee was das außer Bindehautentzündung und Kieferentzündung noch sein könnte und wie man das behandeln kann? Oder kann es eine starke Bindehautentzündung sein und mit was könnte man die noch behandeln?

Ich mache mir echt Sorgen um den kleinen, er ist ja auch nicht mehr der Jüngste und ich will auf jeden Fall verhindern, dass es chronisch wird. Sonst ist er nämlich topfit, rennt immer fröhlich in seinem Käfig rum und ist genau so neugierig wie immer.

Vielen Dank im Voraus für die Antworten! :)
Benutzeravatar
feelthesun
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2014, 19:02
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Augenentzündung

Beitragvon Chodscha » 30.06.2014, 22:53

Hallo!

Warum kann Dein TA denn die genaue Ursache nicht feststellen?
Also ich kenne bei einer Bindehautentzündung nur die Anwendung von Augensalben oder -tropfen (antibiotische, Floxal z.B.). Schließlich sitzen die Bakterien in einem solchen Fall ja am Auge.
Ein Antibiotikum sollte dann so innerhalb einer Woche wirken.

Die Gabe von Antibiotikum über das Trinkwasser ist übrigens keine so sichere Methode. Das Mittel muss regelmäßig in einer gewissen Dosierung verabreicht werden, und wer kann schon sagen, wie oft und wie regelmäßig ein Zwerghamster trinkt? Zudem ist auch die Dosierung schwierig.

Aber dazu muss halt der TA etwas sagen, Du kannst ja auch noch einmal telefonisch nachfragen.

Es gibt auch andere Möglichkeiten, warum ein Auge tränt, von Allergie bis zu einer Beschädigung des Auges durch ein spitzes Strohende oder so. Aber wenn schon Eiter abgesondert wird würde ich schon auf eine Entzündung tippen.

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1763
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Augenentzündung

Beitragvon feelthesun » 01.07.2014, 09:19

Vielen Dank für deine Antwort!
Mein TA ist sich glaube ich generell etwas unsicher, weil der Hamster einfach so klein ist und er nicht genau weiß, wie er ihn untersuchen soll. Der andere Tierarzt in der Nähe ist jedoch absolut unfähig, weshalb der nicht in Frage kommt...
Der TA meinte, dass Zwerghamster Antibiotika generell schlecht vertragen und das Antibiotikum über das Trinkwasser verträglicher wäre als das über das Auge, deshalb bekommt er es übers Trinkwasser. Ein weiterer Grund ist, dass der TA ja denkt, dass die Entzündung nicht (nur) im Auge sitzt sondern auch im Kiefer und das Antibiotikum so eher im ganzen Körper wirkt statt nur im Auge, hat er zumindest gesagt...
Ich denke aber auch, dass es einfach eine starke Augenentzündung ist. Hast du Erfahrung mit antibiotischen Augentropfen wegen der Verträglichkeit?
Wenn die einigermaßen verträglich sind, dann frage ich meinen TA nach solchen Tropfen.
Benutzeravatar
feelthesun
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2014, 19:02
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Augenentzündung

Beitragvon Chodscha » 01.07.2014, 21:39

Hallo!
Da die Augentropfen nur am Auge wirken ist das eigentlich nicht problematisch. Das Floxal zum Beispiel ist ein ganz normales Mittel, das auch beim Menschen angewendet wird.
Natürlich wirkt es nicht, wenn die Entzündung an einer anderen Stelle ist.

Und da hat der TA wieder auch Recht, wenn er sagt, dass Zwerghamster manchmal Antibiotikum schlecht vertragen, wenn es zum Beispiel gespritzt wird. Das Problem ist dabei eben auch die Dosierung, weil die Kleinen so winzig und die Mittel konzentriert sind. Aber über das Trinkwasser kann man es eben auch nicht richtig dosieren, denn eine Mindestkonzentration über eiknen längeren Zeitraum muss halt sein, damit es wirkt.
Durch eine AB-Spritze habe ich auch schon einmal ein Mausi verloren, weil der Kreislauf der Süßen zu schwach war.

Aber bei Augentropfen ist das meiner Meinung nach nicht zu befürchten (Ber ich bin kein TA).

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1763
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Augenentzündung

Beitragvon feelthesun » 02.07.2014, 10:08

Danke für die Antwort.
Da mein Kleiner gestern Abend deutlichen Eiterausfluss aus dem Auge hatte und bisher immer noch keine Besserung eingetreten ist werde ich gleich beim TA anrufen, damit er mir antibiotische Augentropfen gibt.
Außerdem werde ich heute Abend den Stall mit Hanf-Einstreu und allergikerfreundlichen Stofffetzen einstreuen, ich habe zwar von Anfang an das selbe Einstreu und wir hatten eigentlich lange keine Probleme damit, aber vielleicht reagiert er ja doch auf irgendeinen Stoff im Einstreu auf einmal allergisch, da will ich nichts unversucht lassen.
Danke für deine Hilfe! :-)
Benutzeravatar
feelthesun
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2014, 19:02
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Augenentzündung

Beitragvon 3Zwerge » 02.07.2014, 21:48

Hallo,

wenn Tierärzte denken ... :|

und auf Verdacht behandeln :|

ist dem Hamster leider nicht geholfen.

Deshalb such Dir einen anderen TA, der für Kleintiere ein Herz hat und
sich dem Hamster richtig annimmt.

Wenn eitriger Ausfluß aus dem Auge kommt ist es eine Bindehautentzündung. Hunde haben das auch ab und zu und da hilft nur
ein TA, der sich mit einer Bindehautentzündung auskennt und die richtigen Medis verabreicht.

Auch wenn der Hamster sich normal gibt, Schmerzen hat er trotzdem. Hamster zeigen leider erst wie krank sie wirklich sind, wenn
es fast schon zu spät ist für sie.

EDIT: Denk auch bitte an das Immunsystem Deines Hamsters, er ist jetzt schon im fortgeschrittenen Alter. Vielleicht weiß hier
jemand, wie man das Immunsystem eines Hamsters aufpäppelt ?


Gute Besserung für den kleinen Hamsti
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Augenentzündung

Beitragvon feelthesun » 03.07.2014, 09:46

Vielen Dank für die Antwort!
Ich bin mit meinem TA eigentlich sehr zufrieden, auch wenn er etwas vorsichtig ist mit der Gabe von stärkeren Medikamenten, es geht ihm immer nur um das Wohl des Tieres und er leidet auch bei jedem Tier richtig mit, dem es schlecht geht. Wenn er es für notwendig hält gibt er schon starke Medikamente, nur eben nicht sofort. Darüber bin ich aber sehr froh, ich habe in der Vergangenheit sehr schlechte Erfahrungen mit einem TA gemacht, der starke Medikamente einfach so verschrieben hat!

Den Käfig habe ich jetzt seit gestern mit Hanfstreu eingestreut, das scheint ihm gut zu gefallen und vielleicht hat das alte Einstreu auch wirklich mit zur Verschlechterung der Augenentzündung beigetragen. Fressen tut er auch ganz normal (er frisst auch wirklich und bunkert nicht nur). Zur Zeit gebe ich ihm vermehrt Sonnenblumenkerne, da er die sehr sehr gerne mag und der Tierarzt meinte er wäre schon ziemlich schlank (aber noch nicht abgemagert).
Letzten Freitag hat er 23g gewogen, was ziemlich wenig ist, wenn man die Richtwerte ansieht, aber er ist im Vergleich zu anderen Dsungis wirklich klein und er war auch schon immer sehr schlank, egal wie viel ich ihm von was gefüttert habe. Was zu viel war, hat er dann entweder gebunkert oder im Futternapf liegen lassen. Hat jemand noch eine Idee, was besonders nahrhafte und gesunde Lebensmittel sind, die ich ihm zum Zunehmen füttern könnte?

Für das Immunsystem und die Darmflora bekommt mein Hamster zur Zeit "Benebac"-Gel. Falls jemand noch eine Idee hat, wie ich sein Immunsystem weiter unterstützen kann würde ich mich natürlich sehr freuen. :-)

Die Augen an sich sahen heute morgen schon wieder viel besser aus, kein eitriger Ausfluss mehr und nurnoch etwas gerötet. Ich bin zuversichtlich, dass es jetzt aufwärts geht. :-)
Benutzeravatar
feelthesun
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2014, 19:02
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Augenentzündung

Beitragvon Chodscha » 03.07.2014, 11:03

Hallo!
Na SBK sind schon seeehr nahrhaft. Und wenn der Kleine eh etwas dünn ist kannst Du ohne schlechtes Gewissen davon mehr geben :D .-
Oder mal eine Nuss...
Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1763
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid


Zurück zu Gesundheit und Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron