Hamster hat dicke Backe,was kann man noch tun...

Ihr habt das Gefühl, euer Hamster ist krank oder ihm geht's nicht gut? Braucht ihr Rat? Hier ist euer Forum...
In Notfällen bitte sofort Tierarzt aufsuchen!

Hamster hat dicke Backe,was kann man noch tun...

Beitragvon Wiebi » 08.10.2015, 23:07

Hallo,

ich heiße Wiebke und habe mich gerade hier in diesem Forum angemeldete, weil ich Hilfe brauche und sie hier vlt.finde :)

Also, ich bin eher zum Hamster gekommen, wie die Jungfrau zum Kinde, sozusagen ;)
Ich arbeite in einen Tierladen, der halt auch Tiere verkauft, dort saß der kleine dicke Hamster mit nen dicken,tränenden Auge, er wurde dort mit einer Salbe behandelt, jedoch stand das Wochenende vor der Tür,somit entschied ich mich den kleinen Kerl mit nach Hause zu nehme. Und zu päppeln, gesagt getan, sah auch alles soweit okay aus, aber immer noch nicht 100% nach einigen Tagen.
Dann wurde auch noch die Backe dick und der kleine Mann sabbert :o also ab zum Tierarzt, meine Tierärztin , die ich bereits über 15 Jahre lang kennen, -ich hatte 20 Jahre Ratten- hat ihn untersucht,mit ordentlich die Backentaschen gucken, dabei stellte sie eine Entzündung auf der linken Seite fest. Sie hat die Tasche gereinigt und Antiobiotikum gegeben (Baytril). Wir haben das Baytril natürlich auch mit nach Hause bekommen, welches wir einmal täglich geben sollen. Alles klar, gemacht, Backe sah auch wieder ganz gut aus. Ich war letzte Woche Donnerstag beim TA,seit Freitag gebe ich ihm das Baytril zu Hause.
Sonntag und Montag hatte ich das Gefühl, dass die Backe und Auge besser aussieht, seit Dienstag ist die Backe allerdings höher als beim letzten mal ordentlich dick, dass Auge ist komplett dicht, weil die Schwellung sich bis zum Auge zieht :( wieder zum TA,bzw.angerufen, Hamster blieb zu Hause. Seit gestern bekommt er Chloromycetin und 1/8 tab.Prednisolon.

Die TÄ meinte wenn das nicht hilft, könnte sie nichts mehr machen.
Der kleine Mann wohnt seit 2,5 Wochen bei mir, ich finde ihn recht fit, er putzt sich ständig, was ich den nassen Fell unter seinem Kinn zuschreiben würde, er hat immer schön Tomate und Gurke gefressen , die letzten 1,5 Tage weniger. Er muss wohl auch Trofu fressen, der Napf sieht immer recht geplündert aus und leere Schalen vom Korn habe ich auch gefunden, Essen gesehen habe ich ihn selber nie, er nimmt auch nichts aus der Hand. Trinken muss er auch, pippi "Abdrücke" gibt's und Köttel sind auch vorhanden.
Ansonsten würde ich sagen,verhält er sich recht normal, schläft viel,buddelt,ist aufmerksam,buddelt und schläft wieder :)

Habt ihr damit Erfahrungen und könntet ihr mir einen Rat geben was ich noch machen kann,oder erstmal AB über WE weitergeben und schauen wie es sich verhält?

Ach so, der namenlose Hamster soll ca.6 Monate alt sein. Ich würde die Schwellung am Auge so beschreiben, wenn es bei mir wäre, würd ich es auf machen und den Kram der drin ist,rausdrücken. Also vlt.tatsächlich ein Abzess?

Ich freue mich über Antworten, Ratschläge und Tipps :)

Liebe Grüße Wiebke
Wiebi
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.10.2015, 22:40
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Zwerghamster

Re: Hamster hat dicke Backe,was kann man noch tun...

Beitragvon 3Zwerge » 09.10.2015, 15:51

Hallo Wiebke,

das liest sich nicht schön. :( Dein Hamsti ist ja zum Glück schon in tierärztlicher Behandlung, wenn die TÄ sagt, sie kann nichts machen, muss man das so annehmen oder man sucht sich einen anderer TA, der sich den Hamster nochmal genauer anschaut.

Die dicke entzündete Backe tut ihm vermutlich auch noch weh aber er bekommt ja schon Medikamente gegen die Entzündung. Eventuell kann er seine Backentasche auf der einen Seite auch nicht mehr entleeren, deshalb sieht sie dicker aus. Hast du mit deiner TÄ über Päppelbrei gesprochen ? Denn Päppelbrei sollte man nicht ohne Rücksprache mit dem TA dem Hamster verabreichen. Päppelbrei gibt es als Babygläschen zu kaufen, sollte jedoch ohne Zwiebeln und Zucker angereichert sein oder man kann ihn auch selbst herstellen aus gemörsertem Körnerfutter mit laktosefreien Joghurt etc. Darüber gibt es einige Themen, die man über Google finden kann. Wie gesagt, nicht ohne Rücksprache mit dem TA. :!:

Wenn es schlimmer wird, solltest du in den tierärztlichen Notdienst oder ruf deine TÄ an, ein guter TA ist immer erreichbar für seine vierbeinigen Patienten. Beobachte deinen Hamsti gut und entscheide dann vor Ort.

Alles Gute für deinen kleinen Zwerg
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Hamster hat dicke Backe,was kann man noch tun...

Beitragvon Wiebi » 14.10.2015, 23:59

Hallo Birgit,
vielen Dank für deine Antwort und sorry für die späte Antwort meinerseits, ich hatte irgendwie Probleme mich anzumelden.

Der kleine war Montag noch mal beim TA,nach dem sich ein großer Abzess angekündigt hat, zum Glück ja wirklich oberflächlich und nach außen hin. Als nach innen. Am Sonntag ist das Ding aufgegangen, ich habe dann vorsichtig und so gut es ging alles entfernt. Die TÄ sagte Montag "fachmännisch ausgeräumt " ;) .... Sie hat noch die Zähne geschnitten und war sehr zufrieden mit dem Verlauf :) .... Ich habe noch gesagt bei der Behandlung wie gut er das macht etc.als die tä ihn losgelassen hat, lag er reglos in ihrer Hand :shock: sie hat ihn sofort in die Box gesetzt, da hat er sich wieder gerappelt....puh, war haben alle schon das schlimmste gedacht.

Also Backe,Abzess und Co.sieht gut aus. Jetzt macht er mir ermeut sorgen, ich nehme an, dass ihm die Zähne vom kürzen weh tun. Er knuspert mit den Zähnen, ich nehme an,dass das ähnlich wie bei Ratten ist?!
Kleines Sorgenkind :(

Liebe Grüße Wiebke
Wiebi
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.10.2015, 22:40
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Zwerghamster

Re: Hamster hat dicke Backe,was kann man noch tun...

Beitragvon 3Zwerge » 15.10.2015, 19:48

Hallo Wiebke,

jetzt bin ich aber froh, dass es "nur" ein Abzess war und kein Tumor.

Waren die Zähne vom Hamsti auffällig lang oder warum musste die TÄ diese schneiden ?

Dass der kleine Hamsti so regungslos in der Hand der TÄ gelegen hatte, war wohl vermutlich die Schockstarre.
Man muss sich mal vorstellen, welchem Stress dieser kleine Hamster erleiden musste, in die Hand nehmen, Zähne schneiden, Behandlung über sich ergehen lassen. :cry: ...der arme kleine Purzel braucht jetzt gaaanz dringend Ruhe.

Vielleicht Wiebke, klappert er deswegen mit den Zähnen, weil er die für ihn sehr stressige Behandlung erstmal verdauen muss und er einen Erholungsurlaub braucht. Lass ihn einfach mal ganz in Ruhe und beobachte ihn nur ohne ihn in die Hand zu nehmen.

Gute Besserung dem kleinen Sorgenhamster. Wird schon wieder :Winken:
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Hamster hat dicke Backe,was kann man noch tun...

Beitragvon Wiebi » 17.10.2015, 00:48

Hallo Birgit,

danke, ich freue mich auch sehr, dass es "nur" ein Abzess war und wir das ganze scheinbar in den Griff bekommen haben :)

Ja, genau, die Zähne waren lt.TÄ zu lang, deswegen hat sie geschnitten, beim ersten TÄ-Besuch, hatte der kleine Kerl seine Zähne schief abgenutzt, und jetzt waren sie zu lang.

Oh ist so eine "schockstarre" bei Stress "normal"? Ich hab mich auf jeden Fall sehr erschrocken. Okay danke für den tip, heute habe ich ihn ordentlich in Ruhe gelassen nur mal geschaut ob er noch lebt, aber ohne angrabbeln ;) er hat auch die ganze Zeit geschlafen bzw.schläft.Zwischdurch wurde aber scheinbar was gegessen...
Der kleine musste in den letzten 14 Tagrn auch wirklich viel mitmachen, Neues zu Hause, 2 TA-Besuvhe, 2xtägl.Antibiotikumgabe und jetzt noch nen fetter Abzess und immer wieder wurde man beim schlafen genervt :evil: ich hoffe sehe da es jetzt bergauf geht und er seinen Rhythmus findet :)

Danke für deine Wünsche :)

Liebe Grüße Wiebke
Wiebi
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.10.2015, 22:40
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Zwerghamster

Re: Hamster hat dicke Backe,was kann man noch tun...

Beitragvon Wiebi » 19.10.2015, 22:01

Hallöchen,

der kleine Hämster ist gestern gestorben :( :cry:

Ich hätte ihn mehr Zeit gegönnt. Armer kleiner Mann, komm gut rüber....

Liebe Grüße, Wiebke und danke für die Tipps :D
Wiebi
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.10.2015, 22:40
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Zwerghamster

Re: Hamster hat dicke Backe,was kann man noch tun...

Beitragvon Chodscha » 23.10.2015, 21:38

Oh das tut mir leid :Traurig:
Gerade wo es dem Kleinen schon wieder etwas besser ging.

Traurige Grüße

Chdoscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Hamster hat dicke Backe,was kann man noch tun...

Beitragvon 3Zwerge » 26.10.2015, 13:58

:cry: oh Wiebke, dass ist aber jetzt ein traurige Nachricht..

tut mir sehr leid für deinen kleinen Zwerg, komm gut rüber kleiner Hamster :Engel2:

Dicker Tröster
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Hamster hat dicke Backe,was kann man noch tun...

Beitragvon Wiebi » 27.11.2015, 00:45

Hallo ihr beiden,

vielen Dank für eure Anteilnahme :( ich habe leider erst tatsächlich vor ein paar Tagen eure Einträge gesehen.

Ich muss sagen, dafür dass der kleine Kerl nur kurze Zeit hier war, hat mich sein tot echt getroffen.
Aber jetzt geht's ihn besser, da bin ich sicher :)

Vor zwei Tagen sind zwei Zwergis wieder eingezogen, ein kleiner "Notfall" ist dabei, die kleine Damen hat einen schiefen Kopf :? Ich hoffe die Medis schlagen an. So ist sie fit,aber der schiefe Kopf ist natürlich nicht normal und beim Putzen setzt sie sich auf den Hintern oder wenn auf mal Stress angesagt ist, dreht sie sich auch auf den Rücken :( wieder einmal Daumen drücken ist angesagt, mit einem wirklich hoffentlich besseres Ausgang als bei Hämster...

Liebe Grüße Wiebke
Wiebi
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.10.2015, 22:40
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Zwerghamster


Zurück zu Gesundheit und Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron