Seite 1 von 1

Milbenbefall

BeitragVerfasst: 29.12.2017, 09:55
von Hamstermaus
Hallo ihr Lieben, mein großer Hamsterkäfig aus Holz ist von Backobstmilben befallen. Mr. Spock ist vom Ta behandelt und sitzt in Quarantäne. Im Käfig hab ich mit Milbenspray gesprüht, ausgewaschen mit Dampfreiniger und ich hatte ihn über Nacht in Folie verschlossen und im Käfig einen Fogger gezündet. Zu meinem bitteren Erwachen muss ich euch sagen: Die Milben leben noch :trauer: :trauer: bitte helft mir. Ich bin am verzweifeln. Ein neuer Käfig in gleicher Größe kostet ein Vermögen. Geht's auch anders?

Re: Milbenbefall

BeitragVerfasst: 03.01.2018, 12:35
von Luzi
Hallo Hamstermaus,

ich vermute, dass es sich bei Deinem Hamstergehege um einen Bau aus OSB-Platten oder ähnlich ungeschütztem Holz handelt. Leider kann ich Dir nur den Tipp geben, dass Gehege zu entsorgen und Dir ein Hamstergehege aus beschichtetem Holz (mit abgedichteten Kanten durch Aquariensilikon), ein günstiges gebrauchtes Aquarium mit Abdeckung oder eventuell ein Nagerterrarium anzuschaffen.

Gehege aus Rohholz sind leider nicht 100 %ig desinfizierbar, wie Du ja bereits nach mehrmaligen Versuchen gemerkt hattest. Und gerade Milben sind ziemlich resistent und können als Vorratsschädlinge unter Umständen bis zu einem Monat ohne Nahrung auskommen, wenn sie in einem Rohholzunterschlupf die Möglichkeit zum Überleben haben.

Es tut mir leid, Dir nichts anderes raten zu können.

Lieben Gruß
Luzi