Gesundheit

Ihr habt das Gefühl, euer Hamster ist krank oder ihm geht's nicht gut? Braucht ihr Rat? Hier ist euer Forum...
In Notfällen bitte sofort Tierarzt aufsuchen!

Gesundheit

Beitragvon Kiki » 10.07.2007, 12:34

Thema: Gesundheit

Woran erkenne ich einen gesunden Hamster?
(Text von Yuutsu)

Das Fell sollte nicht struppig sein. Ist der Hamster aber gerade erst aufgestanden, kann er schonmal etwas wild aussehen. Kahle Stellen deuten auf ein Hautproblem hin, dabei ist die Haut meistens auch gerötetet. So etwas kann auf Milben und/oder Hautpilze zurückgeführt werden und da hilft nur der Tierarzt.
Die gesunde Haut sollte ganz leicht rosig sein.
Im Alter verlieren einige Hamster etwas Fell, das Fell scheint lichter, dies ist kein Problem, sofern die Haut dabei nicht gerötet ist.


Die Augen sollten klar und nicht verklebt sein. Verklebte Augen deuten auch eine Augenentzündung hin, die relativ häufig bei Zwerghamster vorkommen und durch staubige Einstreu und Zugluft begünstigt werden. Die Haut um die Augen darf auch nicht gerötet sein. Stehen die Augen besonders weit hervor, kann dies ein Zeichen für Diabetes sein (Dies ist momentan noch eine These!!!)


Die Afterregion darf ebenfalls nicht verklebt sein. Durchfall endet häufig tödlich und muss sofort vom Tierarzt behandelt werden. Als Zusatzunterstützung kann verdünnter Kamillentee gegeben werden. Eine nasse Afterregion weist auf ein Blasen- und/ oder Nierenproblem hin und muss ebenfalls sofort tierärztlich behandelt werden. Dabei verlieren die Hamster auch manchmal BLut. Bei jungen Hamster kommt manchmal die Nass-Schwanz-Krankheit vor. Dies ist sehr starker Durchfall und sehr gefährlich.


Allgemein sollte sich der Hamster neugierig und aufgeweckt verhalten. Die Zähne sollten übereinander stehen und gerade sein. Eine gelbliche Färbung ist normal. Die Krallen sollten ebenfalls gerade sein und auch nicht zu lang sein. Die Krallen und Zähne wachsen ständig und das gesamte Hamsterleben lang, daher sollten immer Äste und Wurzeln zur Abnutzung vorhanden sein.


Der Gesundheitscheck sollte daher folgende Dinge umfassen:
-Betrachten der Augen
-Betrachten der Afterregion
-Abtasten des gesamten Hamsters um Tumore frühzeitig zu erkennen
-Betrachten der Zähne (am besten ein Leckerlie so halten, dass der Hamster sich danach Strecken muss)
-Beobachten des Verhaltens


Backflipping-Syndrome

Das Back-Flipping-Syndromeist ein Gendefekt, der bei Campbell-Zwerghamstern vorkommt. Durch Hybridzüchtungen können auch Dsungaren von diesem Gendefekt betroffen sein. Mit diesen Tieren sollte nicht weitergezüchtet werden.

Symptone:
Der Hamster streckt sein Köpfchen nach hinten durch und fällt nach hinten rüber.
Die meisten dieser Tiere sind eher rundlich und haben einen gesunden Appetit, daher ist eine fettarme Ernährung sinnvoll.

Beispiel
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Zurück zu Gesundheit und Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast