Hamster beißt im Auslauf

Ihr findet, euer kleiner Freund benimmt sich merkwürdig? Ihr braucht Rat? Ihr bekommt ihn hier!

Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Rambo » 06.09.2010, 08:15

Hallo,
bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir helfen.
Habe da mal zwei Fragen.

Ich habe seit vier Wochen einen Dschungaren .
Kann mann anhand des Gewichtes etwa sagen wie alt er ist.
Wiegt der Zeit 27gr.
Denke er ist noch rletiva jung.

Habe Ihn seit zwei Wocheen in seinem neuen Terrarium.
Zuvor war er in eiem großen aber doch zu kleiem Kafig.(siehe Galerie)
Habe aber mit dem umsetzen gewartet bis er Hand zahm war und im neuen Trra seine Wasserflasche gefunden hatte solange ware es nur sein Auslauf.
kurz und gut dort ist er endlich aktiv und fühlt sich auch sau wohl.
Wenn ich ihn raus nehme was er gerne und freiwillig tut, Seht schon ganz erwartungsvoll um Ausgang und hüscht auch gleich auf die Hand.
Nur wenn er draußen ist knabbert er so noch einer Stund doch mal gerne an meinen Fingerspitzen.
Das wird langsam imer ein bischen mehr.
Futtere Ihm manchmal ein Leckerli aus der Hand wasch sie aber jetzt schon gleich immer aber trotzudem ist meine Hand manchmal Futter?
Soll ich ihm nichts mehr aus der Hand geben, drauf gehen tut er auch so?
Was aber noch wichtiger ist darf man ihn sanft wegschubbsen wenn er Zwickt. Habe es schon gemacht und dann läßt er es auch.
Sind zwei Stunden draußen zu lange??
Sorry sehr lange das ganze aber nach dem er sich im Käfig fast nie blicken ließ bin nich echt froh das er endlich zahm ist und will es auf keine Fall falsch machen.
Würde mich über Eure Meinungen sehr freuen.
Grüße vom Bodensee
Rambo
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 05.09.2010, 22:15
Hamsterart: Dschungare

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Yuutsu » 06.09.2010, 10:25

Hallo,

erstmal finde ich es super, dass du dich selbst für einen artgerechten Käfig entschieden hast :daumen2:

Also nur anhand des Gewichtes kann man kein Ater einschätzen: Es gibt starke Gewichtsunterschiede bei Weibchen und Männchen, aber auch immer Ausreißer nach oben oder unten. 27g ist nicht viel, auch nicht für einen Zwerghamster, aber es gibt Weibchen, die so zart beseitet bleiben.
Ich würde dir aber trotzdem empfehlen, das Gewicht sehr regelmäßig zu kontrollieren und die ein oder andere Nuss mal zu verfüttern, denn ein paar mehr Gramm würden nicht schaden.


Also ob 2 Stunden pauschal zu lang sind, kann man nicht sagen, aber das Zwicken kann schon ein Zeichen dafür sein, dass es ihm reicht. Wenn er dann noch immer die Wände nach einem Ausgang absucht, dann sollte man ihn zurücksetzen.

Den Zwerg vorsichtig anpusten ist eine einfache Möglichkeit ihn wieder von seinem Finger zu entfernen :Zwinkern: Wenn er aber wirklich aggressiv wäre, dann würde er dich bis aufs Blut beißen.


Ansonsten sind 4 Wochen noch keine Zeit. Schraub deine Erwartungen etwas runter, denn das was du schreibst ist für 4 Wochen schon ein riesiger Erfolg. Mein 3ter Zwerg hat erst nach fast einem Jahr aufgehört mich blutig zu beißen... Geduld ist das oberste Gebot.


lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon lenawiederbaum » 06.09.2010, 11:27

Hallo Rambo! :Winken:

Das Alter eines Zwerghamsters mit 27g nur anhand es Gewichts einzuschätzen ist relativ schwer, da es sehr starke Gewichtsunterschiede gibt. Sogar bei Geschwistern ist das Gewicht teilweise so unterschiedlich, ich habe zwei Brüder wo der eine 57g wiegt, der andere zarte 36g, wobei der Leichtere auch Diabetes hat. Wahrscheinlich ist dein Zwerg aber noch nicht ganz ausgewachsen und wird noch etwas an Gewicht zulegen.

Das dein Kleiner dir in die Finger zwickt, weil du ihm Futter daraus gibst halte ich für sehr unwahrscheinlich, sonst würden das ja viele andere Zwerghamster auch machen. Oft wird ein Hamster ja erst handzahm, indem man ihm oft Leckerlies aus der Hand anbietet und er irgendwann versteht, dass die Hand nichts Böses ist und dadurch die Angst verliert. Wenn du deine Hand nach den Leckerlies immer sofort wäschst riecht sie ja auch immer nach Seife dann, was für ein Hamsternäschen auch sehr unangenehm und verstörend sein kann. Ich wasche mir die Hände lediglich VOR dem Anfassen, wenn ich stark riechende Dinge wie Zwiebeln, Alkohol, Reinigungsmittel, o.ä. angefasst habe. Chap leckt gerne an meinen Fingern, er soll sich ja nicht "vergiften".

Ich gebe meinen Zwergen selten so lange Auslauf, vor allem habe ich mit Auslauf auch lange gewartet (etwa zwei Monate), bis sie sich schon gut an mich gewöhnt hatten. Ich habe aber auch Campbells, da dauert es oft etwas länger, bis sie so zahm wie Dshungaren sind (hab ich gehört und gelesen). Einfach Geduld haben und wenn dein Zwerg nervös wird, lieber wieder das Zuhause anbieten. Meine wehren sich auch oft gegen das "Zurücksetzen" und klettern sofort wieder auf meine Hand, dann weiss ich, sie wollen noch bisschen flitzen bzw. auf mir rumklettern.

Liebe Grüsse,
Linda
~ nie mehr einen einzelnen Campbell ~


Bild
Benutzeravatar
lenawiederbaum
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 307
Bilder: 22
Registriert: 31.03.2010, 19:46
Wohnort: Bellheim (Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Penelope » 06.09.2010, 11:49

Hallo,

das bisschen zwicken ist meiner Meinung nach kein aggressives Verhalten. Mein Herr Meier pflegt schon seit über zwei Jahren zu beißen, wenn er seine Ruhe haben will. Oder wenn er testet, ob es vielleicht doch zum Fressen ist anstatt der Finger. :laugh: Hamster können nicht gut sehen und gehen nach dem Geruch. Allerdings kommt bei diesen "Bissen" wohl kaum Blut. Einmal hat Herr Meier wirklich fest zugebissen, aber das war bei TA, als er das erste Mal die Nägel geschnitten bekommen hat. Damals hat er sogar den Lederhandschuh durchgebissen und weiter der Helferin in den Finger. :shock: Aber das war nun wirklich nur ein einziges Mal.
Vielleicht solltest Du ihn auch zeitmäßig an den Auslauf gewöhnen - erst mal eine halbe Stunde, dann eine Dreiviertelstunde und das dann steigern. :Zwinkern:
Penelope
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 103
Bilder: 2
Registriert: 11.07.2010, 12:51
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Rambo » 06.09.2010, 12:43

Also, danke erstmal für die schnellen Antworten.
Bin schon etwas beruhigter.
Yuutsu: Danke für die anerkennung zwecks Käfig. Man lernt halt nie aus und der Zoohandlungsmitarbeiter war so überzeugt von dem dreistöckigen Plasikteil.
Hätte gerne noch größer gebaut aber geht halt nicht mehr als 80x50x50.
Penelope: Auch hier ein Danke dachte es sei abnormal. denek nur wenn ich Ihn nicht dur eine Schubs ausbremse beißt er doch mal richtig zu, wie gesagt er wird auch immer forscher.
lenawiederbaum: Danke das habe ich bei meinem auch bemerkt kann sein ich setzt ihn zurück und er zieht gleich ab. Aber meistens versucht er sofort umzudrehen und wieder auf die Hand zu kommen.
Habe es gestern mal durgezogen und Ihn trotzdem drinn gelassen dann versucht er eine halbe Stunde lang sich durchs Glas zu graben.
Das macht mir noch Kopfzerbrechen.
Aber alles in allem bin ich stolz einen so wackeren Kerl zu haben. :Verliebt:
Grüße vom Bodensee
Rambo
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 05.09.2010, 22:15
Hamsterart: Dschungare

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Yuutsu » 06.09.2010, 14:35

Hi Rambo,

wo kratzt er denn? In einer Ecke? Ecken sehen für Hamster wie Höhleneingänge aus und diese wollen sie natürlich erweitern;-) Da kann manchmal ein Häuschen in der Ecke abhilfe schaffen.


lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Rambo » 06.09.2010, 14:54

Hi Sandra,

auch in der Ecke aber meistens versucht er es an dem Kleinen spalt zwischen den Schiebetüren.
Am liebsten aber auf dem Lüftungsgitter an deer Stelle wo ich Ihn abends immer abhole.

Lg Thorsten
Grüße vom Bodensee
Rambo
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 05.09.2010, 22:15
Hamsterart: Dschungare

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Rambo » 06.09.2010, 23:07

so nochmal was dazu.
der kleine Racker warjetzt drei Stunden drausen.
Positiv wir haben jetzt eine dickePapröhre so kann er rein und raus.
Aber wieder das gleiche hing jetztbald eine halbe Stunde am Asugang an der Scheibe und hat alles probier um raus zu kommen.
Trotz das er freiwillig rein ging und erst mal das gute Futter in Sicherheit brachte.
Das zereißt einem fast das Herz.
Grüße vom Bodensee
Rambo
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 05.09.2010, 22:15
Hamsterart: Dschungare

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon lenawiederbaum » 07.09.2010, 11:05

Hallo!

Hm, das ist schon ungewöhnlich finde ich, dass er so verzweifelt versucht, rauszukommen ... meine gehen nach ihrem Auslauf immer fressen und dann relativ schnell schlafen.
Läuft dein Hamster drei Stunden in deinem "Erweiterungskäfig" rum oder hast du ihn wirklich bei dir draussen? Vielleicht versteht er einfach nicht, warum du ihm den zusätzlichen Platz wegnimmst nach so langer Zeit, da du ja anscheinend einen "Durchgang" mit einer dicken Pappröhre gebaut hast, oder verstehe ich das falsch? Versuch doch mal, den Auslauf auf eine gute halbe Stunde zu reduzieren und schau, was er dann macht.

Liebe Grüsse,
Linda
~ nie mehr einen einzelnen Campbell ~


Bild
Benutzeravatar
lenawiederbaum
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 307
Bilder: 22
Registriert: 31.03.2010, 19:46
Wohnort: Bellheim (Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Rambo » 07.09.2010, 20:25

Der Auslauf war zu erst nur im Flur ca. 2x2m absolut Hamster sicher.
Spielzeug Sand Stück Karotte etc.
Das war am zweiten Tag schon langweilig.
Dachte erst naja vielleicht will er ja zurück aber auch da schon gleich die kehre gemacht und zurück auf die Hand.
Derzeit kann er sich auf der Hamstersichern Sofa austoben und seit gestern auch in einem abgesteckten Bereich im Wohnzimmer.Auf oder in beide kommt er über zwei Paprohre.
Gestern fand ich nur witzig das er zum Schluß mitten in der Einstreu saß und geschlafen hat.
Habe ich Ihn überfordert oder fühlt er sich so wohl das er keine Angst hat???????
Grüße vom Bodensee
Rambo
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 05.09.2010, 22:15
Hamsterart: Dschungare

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Kiki » 08.09.2010, 01:26

Hallo,

ich kann dem Ganzen ehrlich gesagt auch nicht hundertprozentig folgen: also, dein Hamster kann über Pappröhren in den Auslauf wann immer er will? Wo saß er letztlich mitten in der Einstreu, im Auslauf oder im Terra? Das könnte schon ein Zeichen dafür sein, dass er erschöpft war...

Ich muss sagen, dass für die meisten Hamster zwei bis drei Stunden Auslauf viel zu lang sind, oft verkriechen sie sich schon nach einer halben Stunde bis Stunde und signalisieren so, dass sie müde sind. Überhaupt täuschen sich viele Halter in dem Punkt, dass sie glauben, dass ihre Zwerge Auslauf überhaupt generell mögen. Nicht jeder Zwerg "verträgt" Auslauf, sie sind nicht wie Mittelhamster...

Wenn dein Hamster jetzt wirklich frei entscheiden kann, ob, wann und wie lange er in den Auslauf geht und wann er wieder zurückgeht, ist alles in Ordnung. Wenn es jedoch so ist, dass du das bestimmst, muss man das genauer prüfen.

Aus Erfahrung weiß ich, dass viele Zwerge im Auslauf großen Stress haben und aus diesem Grund in ihren Gehegen am besten aufgehoben sind, sie also gar keinen Auslauf benötigen. Du schreibst ja, dass dein Hamster im Auslauf endlich aktiv ist, aber bist du dir sicher, dass er nicht einfach durch Angst aufgescheucht herumrennt und nach einem Ausweg sucht? Das tun nämlich die meisten. Entweder legt sich dieses Verhalten dann nach einigen Versuchen oder es bleibt bestehen, dann weiß man: es hat keinen Sinn. Achte also nochmal ausgiebig darauf und schaue, ob er im Auslauf auch mal etwas in Ruhe tun kann oder ob er nur hektisch herumflitzt. Für Hamster-Neulinge ist das aber nicht immer leicht zu unterscheiden.

Dass er versucht aus dem Terra herauszukommen, heißt übrigens noch lange nicht, dass er sich später im Auslauf wohlfühlt. Meine Milka möchte auch immer raus und signalisiert das deutlich. Doch wenn man sie in den Auslauf setzt, gerät sie in Panik, läuft nur an den Wänden entlang. Diese Hamster kann man dann stattdessen für kurze Zeit regelmäßig auf sich herumlaufen lassen, ansonsten ist es wichtig, dass ihr Käfig schön groß und abwechslungsreich gestaltet ist und sie ein gutes Laufrad haben.
Ich will jetzt gar nicht sagen, dass dein Hamster keinen Auslauf mag, aber beobachte einfach dabei einmal genau sein Verhalten, nicht dass du den Kleinen unnötig stresst.

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Rambo » 08.09.2010, 19:57

Hallo,

nein er kann nicht immer alleine in den Auslauf, bzw am Abend hänge ich die Röre ein, bin ja Tagsüber nicht dal.
Aber dann kann er frei wählen ob er drin bleibt oder spatzieren geht.
Nur irgend wann muß ich ja mal das Terra zu machen.
Geschlafen hat er im Terra nur halt mitten drin ohne Nest und Schutz.
Denke aber jetz schon das es o.K. ist, bin heute heim gekommen und da hat er auch im Streu geschlafen.
Tagsüber verduftet er dan ins Nest.
Denke im Moment schon das Ihm der Auslauf gefällt.
Gestern hat er sich ein Stück Möhre gesnapt das ich Ihm gegeben habe und ist damit auch gleich ins Terra.
Hat es versteckt und ist dann aber sofort wider angerannt gekommen.
Werde es aber mal genauer beobachten.

Gruß Thorsten
Grüße vom Bodensee
Rambo
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 05.09.2010, 22:15
Hamsterart: Dschungare

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Penelope » 13.09.2010, 13:44

Hallo,

dass Dein Zwerg sich nicht zum Schlafen verkrümelt hat, sollte Dich stolz machen. Im Großen und Ganzen machen sie das nämlich nur, wenn sie sich absolut sicher fühlen und spüren, dass ihnen nichts passieren kann. Ich habe das mal irgendwo gelesen. Das ist so ungefähr das Gleiche wie die sitzenden Giraffen im Zoo. Das sieht man ja in der freien Wildbahn auch sonst nicht. :twinkle: Ansonsten verkriechen sich die Zwerge zum Schlafen ja eigentlich irgendwo. Es könnte ja immer mal jemand vorbei kommen, der Hunger auf einen kleinen Hamster hat, man weiß ja nie. :laugh: Ich denke, darum ziehen sie auch ab und zu mal um. So richtig im Streu geschlafen haben meine beiden Süßen auch schon. Und Jerry hat am Anfang ihre Häuschen gemieden und unter einem Haufen Hamsterwolle (die hatte ich damals halt noch, sorry, heute benutze ich Taschentücher) in ihrem Sandschälchen geschlafen. Ich weiß aber noch, wie ich fast einen Schlag bekommen habe, als Herr Meier mal so ziemlich am Anfang im Rad geschlafen hat. :D
Penelope
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 103
Bilder: 2
Registriert: 11.07.2010, 12:51
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Rambo » 19.09.2010, 00:18

Hallo,

ja denke auch das er sich wohl fühlt ist heute mitten auf dem Sofa eingepennt.
Das mit dem beissen haben wir aber immer noch, nur ich denke er ist da so mit futter suchen und fressen beschäftigt das er es übertreibt.
Habe aber festgestellt wenn ich Ihn dan nehme und kurz mal nen Meter weg stzte ist wider alles antspannt.
Das er an der Schiebe kratzt und raus will ist auch besser nehme Ihne jetzt raus und tu Ihn so alle 20 min wenn er drin bleibt weiß ich er hat genug.
Aber warum er manchmal umbedingt raus will weiß ich jetzt.
Leckerlis und sonstiges was es aus der Hand gibt wird in seienem Depot unter meinem Sofa eingelagert.
find ich irgenwie Süß.
Tu aber immer wieder einen Teil des Futters weg sonst wirds glaube ich mal zuviel.
Inzwischen rennt er im ganzen Wohnzimmer rum und ist dabei aber recht entspannt.
Grüße vom Bodensee
Rambo
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 05.09.2010, 22:15
Hamsterart: Dschungare

Re: Hamster beißt im Auslauf

Beitragvon Penelope » 19.09.2010, 06:20

Das "Beissen" wird wohl auch bleiben, Du wirst es wohl hinnehmen müssen. Denke ich mal. Herr Meier hat es bis jetzt nicht abgelegt. Ab und zu zwickt er, aber dafür gibt es eigentlich nur zwei Gründe: "Na, rieche ich vielleicht was Gutes zum Fressen? Ich probier mal..." und "Lass mich in Ruhe, keine Besucher erwünscht zur Zeit!" Tja ja, jeder Hamster hat so seine Eigenart. :) Aber hat auch was Niedliches, wie sich zehn Zentimeterchen mit den Zähnchen Gehör verschaffen will, obwohl die Kleinen im Grunde sowas von hilflos sind. :laugh:

Liebe Grüße

Kristin
Penelope
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 103
Bilder: 2
Registriert: 11.07.2010, 12:51
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Nächste

Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast