Nagen am Trinkschälchen - Bedeutet was?

Ihr findet, euer kleiner Freund benimmt sich merkwürdig? Ihr braucht Rat? Ihr bekommt ihn hier!

Nagen am Trinkschälchen - Bedeutet was?

Beitragvon WALL-E » 11.10.2010, 22:00

Hallo zusammen,

ich habe mich gerade angemeldet und bin auch neu im Umgang mit einem Zwerghamster. Seit 5 Tagen lebt jetzt mein kleiner 10 Wochen alter Dschungarischer Zwerghamster bei mir. Kenne mich bisher eher mit Wüstenrennmäusen aus.

Er ist schon recht zutraulich. Hat sehr viel Wachphasen auch am Tag, läßt sich schon vom mir auf die Hand nehmen, badet gerne in seinem Chinchillasand...also ich denke bisher sieht es danach aus dass er sich bei mir wohlfühlt.

Was mir allerdings schon aufgefallen ist, dass er an seinem Wasserschälchen nagt. Er hat so`n kleines flaches glasiertes Tontopfschälchen. Er trinkt normal draus, latscht auch einfach mal durch das Wasser durch. Und er nagt am Rand.

Daraufhin habe ich Ihm mal einen Salzleckstein vor die Nase gehalten - da ging er aber nicht dran.

Wißt Ihr zufällig was das bedeutet könnte? Was fehlt ihm? Ist das aus Langeweile?

In seinem Terrarium habe ich Birkenzeige liegen, Stroh, Heu, Klopapier zum Nestbau, Ne Magrovenwurzel zum Klettern und 3 Klorollen, sowie ein Hamsterklo und ein Sandbandbehälter.

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Meinungen.

LG "WALL-E"
WALL-E
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 29
Bilder: 5
Registriert: 11.10.2010, 21:47
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungare

Re: Nagen am Trinkschälchen - Bedeutet was?

Beitragvon MosBrie » 11.10.2010, 22:17

Hallo,

also ich habe auch dschungaren und ich habe bei mir die normalen trinkflaschen in meine terrarien gebastelt, was ich durchaus für besser halte, als trinkschälchen hinzustellen, gerade weil die kleinen hamster sich schnell mal wenn sie nass sind und da durchlaufen erkälten können etc..

Weiterhin brauchen die zwerge nach meiner auffassung keine salzlecksteine, sie sind soweit ich infomiert bin sogar schädlich für die kleinen kerlchen.

Wahrscheinlich würde ich das nagen so deuten, das er versucht an seiner trinkflasche zu nagen, die er wahrscheinlich noch aus dem handel kennt etc.

lg und am besten baust du ihm eine normale trinkflasche an und lass bitte die salzlecksteine weg die hamster brauchen das net.
Benutzeravatar
MosBrie
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 31
Bilder: 6
Registriert: 27.09.2010, 16:50
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarische Zwerghamster

Re: Nagen am Trinkschälchen - Bedeutet was?

Beitragvon Kiki » 12.10.2010, 01:04

Hallo WALL-E,

wichtig zu wissen wäre zunächst einmal: nagt er nur ab und zu und kurz an dem Schälchen oder über einen längeren Zeitraum hinweg? Wenn er es öfter und ausdauernd benagt, würde ich das in die Kategorie stereotypes Verhalten einordnen. Ursache wäre dann vermutlich ein zu kleines Gehege bzw. Langeweile. Welche Maße hat denn sein Gehege?

Deine Einrichtung hört sich zunächst einmal ganz gut an, um bessere Tipps zu geben, ob etwas und falls ja, was fehlt, würden uns aber Fotos helfen. Wie hoch hast du eingestreut?

Um Schäden an den Zähnen vorzubeugen (sie könnten bei vehementem und ständigem Nagen abbrechen), schließe ich mich MosBrie an: das Umsteigen auf eine Nippeltränke (mit Doppelkugelventil) ist in diesem Fall sicher sinnvoll. Ich persönlich ziehe Tränken generell Näpfen vor, denn Näpfe verschmutzen leichter und der Hamster kann sich darin verkühlen.

Auf den Salzleckstein würde ich in Zukunft auch verzichten, er hat bei sonstiger ausgewogener Ernährung keinen Nutzen für das Tier, sondern kann allenfalls schaden. Zum Annagen ist er ohnehin nicht gedacht, wenn dann soll er beleckt werden. Nagt ein Tier den Stein an, nimmt es viel zu viel Salze bzw. Mineralien auf, was zu Nierenschäden führen kann.

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Nagen am Trinkschälchen - Bedeutet was?

Beitragvon Yuutsu » 12.10.2010, 11:37

Huhu,

da will ich Wall-E aber mal in Schutz nehmen, sein Gedankengang, dass das Tier an Keramik leckt/nagt und er einen Salzmangel vermutet, finde ich nicht ganz verkehrt.

Praktisch vermute ich aber eher, dass diese Glasur etwas unwiederstehliches an sich hat, aber ob sie wirklich verträglich ist, weiß man nicht genau, daher würde ich dir auch raten, dass du diesen Napf entfernst und etwas anderes zur Wasseraufnahme anbietest.


lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Nagen am Trinkschälchen - Bedeutet was?

Beitragvon Kiki » 12.10.2010, 11:46

Huhu,

ich habe WALL-E doch in keinster Weise angegriffen, oder hab ich was verpasst... :Nachdenken: Das Verhalten kann auch durch einen Salzmangel verursacht sein, allerdings sollte auch dann der Leckstein (der Name sagt an sich schon alles) nicht benagt, sondern beleckt werden, da man beim Benagen nicht mehr kontrollieren kann, wieviel davon das Tier aufgenommen hat. Das ist das, worum es mir ging.

Solche Mangelerscheinungen sind aber verhältnismäßig selten, meistens steckt eben doch Langeweile dahinter... Welches Futter fütterst du denn? Und was und wie oft ergänzt du an Eiweiß/Kräutern/Leckerlis?

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Nagen am Trinkschälchen - Bedeutet was?

Beitragvon WALL-E » 13.10.2010, 22:16

Hallo zurück,

danke erstmal für eure Antworten. Und eins noch vorweg: ICH bin weiblich und mein Hamster ist männlich und heißt deswegen WALL-E :laugh:

Also nach meinen neusten Beobachtungen würde ich jetzt mal sagen dass er nicht sooft am Schälchen nagt. Hab das Gefühl jetzt, dass er es nur macht wenn das Wasser nicht mehr bis zum Rand reicht, denn wenn ich mein Finger naß mache, dann leckt er den ganz gierig trocken. Ich wechsel 2x am Tag das Wasser.

Von einer Trinkflasche halte ich persönlich nix. Soeine in verschiedenen Varianten hatte ich schon bei meinen anderen Nagetieren und immer tropften mir die Flaschen das Streu voll, oder die Flaschen hielten nie richtig am Terrarium und rutschten runter. Mein Zwerghamster hatte im Zoohandel vorher auch nur eine Schale.

Das Terra von Ihm ist 35 cm hoch, 35 cm tief und 50 cm breit. Heute bekam er seinen ersten Auslauf in meinem Flur und er lief eifrig durch die Gegend und ließ sich anstandslos von mir wieder in sein Terra heben.

Füttern tue ich ihn mit Körnerfutter, Haferflocken und habe bisher schon einige probiert wie: Gänseblümchen, trockene Mehlwürmer und Heuschrecken, jungen Löwenzahn, Kolbenhirse, Maiskolben, Apfel, Eiweiß (DAS mag er allerdings nicht).

Schönen Gruß
Wall-E`s Mama
WALL-E
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 29
Bilder: 5
Registriert: 11.10.2010, 21:47
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungare

Re: Nagen am Trinkschälchen - Bedeutet was?

Beitragvon Kiki » 13.10.2010, 22:53

Hallo,

leider muss ich dir sagen, dass dein Terra deutlich zu klein ist. Die Mindestmaße für ein Zwerghamstergehege betragen 80 x 40 cm (besser 80 x 50 oder 100 x 40). Eingestreut werden sollten mindestens 10 cm.

Wie du es beschreibst, ist die Käfiggröße vielleicht nicht die Ursache des Nagens, aber du solltest dir trotzdem Gedanken machen, ob du deinem Kleinen Kerl nicht ein größeres Gehege besorgen kannst, denn die momentane Größe ist leider nicht artgerecht und wenn es auch vielleicht noch nicht jetzt der Fall ist, kann es irgendwann passieren, dass er dies auch mit bestimmten Verhaltensweisen zum Ausdruck bringt. Regelmäßiger Auslauf ersetzt leider keine Mindestmaße im Käfig, denn der Hamster möchte ja unter anderem dann aktiv sein, wenn du schläfst.

Leider hast du nicht geschrieben, welche Futtermarke du beim Körnerfutter verfütterst und was an Eiweiß du genau gibst. Die Dinge, die du angegeben hast hören sich aber gut an, im Prinzip dürfte er dann keinen Mangel haben, der das Nagen erklären könnte.

Zur Trinkflasche: so wie ich es verstehe, hattest du die Flasche immer irgendwie an der Terrawand befestigt, vermutlich mit einer Saugnapfhalterung? Damit habe ich auch schlechte Erfahrungen gemacht, die taugen oft wirklich nicht viel. Deshalb benutzen die meisten von uns für Gehege mit Glaswänden Tränkenhalter, die man einfach ins Gehege stellen kann. Am besten stellt man sie auf ein Hausdach oder eine Etage, dann können sie nicht umkippen. Flaschen mit Doppelkugelventilen sollten an sich nicht tropfen, mit Flaschen der Firma Classic (für Zwerge reicht die Größe 75 ml "Mouse") hatte ich noch nie Probleme.

Hier findest du z.B. Tränkenständer und die eben erwähnten Flaschen: https://futterparadies.de/catalog/zubeh ... 12_34.html

Die Flaschen und andere Halter gibt es auch bei Rodipet: https://www.rodipet.de/index_ssl.htm

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis


Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron