Gromit will Auslauf? Stimmt was mit dem Käfig nicht?!

Ihr findet, euer kleiner Freund benimmt sich merkwürdig? Ihr braucht Rat? Ihr bekommt ihn hier!

Re: Gromit will Auslauf? Stimmt was mit dem Käfig nicht?!

Beitragvon Guffel » 23.02.2011, 22:56

Hallo,

ich melde mich zurück mit Neuigkeiten von der Käfigfront.
Eure Anweisungen habe ich so gut wie möglich umgesetzt (das Aqua ist einfach zu klein :( ): Gromit ist nun stolzer Besitzer mehrer Klopapierrollen (extra nicht aus meinem Bad. Habe das Papier vorbildlich abgerollt und habe im Bad nun einen Jahresvorrat an losem Toilettenpapier liegen :Dumm: ), eines kleinen Tontopfs, in den ich ihm immer Rispen hinein tue. Außerdem den bereits gezeigten Heuberg, die Korkröhre, natürlich sein Laufrad, Häuschen etc.
Dazu kommen noch eine Kleintierwiese (das Gras von JR Farm) - sobald es eben gewachsen ist ;) und noch verschiedene Sachen zum Knabbern und Verstecken.

Letztes Wochenende habe ich ihm auch einen Auslauf gebaut (ähnlich dem von Gosia den sie in ihrem Auslaufthread vorgestellt hat) und auch hierzu noch einiges an Spielzeug angeschafft. Und trotzdem ist er "unglücklich", wenn ich nicht mit ihm spiele. In seinem Auslauf beschäftigt er sich maximal ne Viertelstunde alleine, aber danach möchte er bespaßt werden. Da ist es ihm auch egal, ob ich noch irgendwo Essen für ihn versteckt habe oder nicht.
Also bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich einen ganz wunderbaren anhänglichen Hamster habe :Verliebt: Er wird natürlich weiterhin verwöhnt, aber dann scheint das "aus-dem-Käfig-Stürzen" ja nicht unbedingt mit Langeweile zu tun zu haben :)

Erleichterte Grüße
Isabel :Winken:
Viele Grüße,
Isabel und Gromit :)
Guffel
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 30
Bilder: 2
Registriert: 31.10.2010, 17:16
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Ausbruchsversuche...

Beitragvon Guffel » 09.03.2011, 22:21

Hallo,

ich hatte in diesem Thread http://zwerghamsterwelt.de/viewtopic.php?f=11&t=1954 schon einmal darüber berichtet, dass mein Hamster immer sehr vehement Beschäftigung und Aufmerksamkeit fordert.
Mittlerweile habe ich den Käfig auch noch ein bisschen mehr gestaltet (noch mehr Toipi-Rollen, die zum Teil auch eingebuddelt sind, ein zweites Häuschen mit dem Eingang im Streu und immer wieder etwas Neues aus dem Knabberpotpourri..)
Aber leider klappt es immer noch nicht.

Obwohl ich mittlerweile extra einen Auslauf gebaut habe und er auch jeden Tag mindestens eine halbe Stunde auf der Couch oder im Auslauf ist, knabbert er danach direkt wieder wie verrückt. Eben habe ich entdeckt, dass innen ein Teil vom Silikon an der Einfassung fehlt! :ohnein:
Ist das giftig für ihn??? Muss ich mir jetzt Gedanken machen?

Und vor allem: Was kann ich denn noch tun??

Bitte helft mir, ich verzweifel so langsam... :(
Viele Grüße,
Isabel und Gromit :)
Guffel
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 30
Bilder: 2
Registriert: 31.10.2010, 17:16
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Re: Ausbruchsversuche...

Beitragvon Hamstermama » 09.03.2011, 22:45

Hallo,

ich hatte auch einen "schweren" Fall in der Hinsicht. :twinkle: Mein Bärchi brauchte ständig Auslauf. Ansonsten hat er ständig versucht sich durch die Aquarium-Gläser freizuschlecken. Daher durfte er sogar nachts in meinem Schlafzimmer laufen. Wollte ich nachts müde das Zimmer durchqueren mußte ich mich vorsichtig mit Taschenlampe auf den Boden gerichtet vorwärts bewegen. :D

Viele Grüße von der
Hamstermama
Benutzeravatar
Hamstermama
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.08.2009, 23:16
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungaren, Robos, chinesischer Streifenhamster

Re: Ausbruchsversuche...

Beitragvon Kiki » 09.03.2011, 22:52

Hallo,

ich frage mich, warum du einen extra Thread eröffnen musstest, wenn es in dem alten doch um dieselbe Thematik ging... :Nachdenken: Das trägt nicht gerade zur Übersichtlichkeit des Forums bei, weshalb ich die Themen jetzt zusammengefügt habe.

Um auf deine Frage zu antworten: Du hast vorbildlich alles getan, was du tun konntest, soweit es dir möglich war. Es gibt ab und an einfach Hamster, deren Raum- und Bewegungsbedürfnis so groß ist, dass man es einfach nicht erfüllen kann. Es tut mir leid, aber ich denke, du wirst es so akzeptieren müssen wie es ist, denn in solchen Fällen sind einem einfach die Hände gebunden.

Ein deutlich größeres Gehege könnte evtl. etwas bringen oder ein permanenter Zugang zum Auslauf, aber das kannst du, denke ich, nicht leisten und ob es dann tatsächlich helfen würde, wäre auch die Frage...

Das Silikon in deinem Terra sollte übrigens unschädlich sein.

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Gromit will Auslauf? Stimmt was mit dem Käfig nicht?!

Beitragvon Guffel » 09.03.2011, 23:12

@ kiki
Mir ging es vor allem um das Problem mit dem Anknabbern. Mit meinem Käfig kann ich wirklich nichts mehr machen und leider habe ich auch nicht mehr Platz für einen größeren Käfig. Aber genau um diesen Bereich ging es mir mit dem alten Tema (Umgestalten, für Abwechslung sorgen etc).
Deswegen hatte ich ein neues Thema eröffnet. Aber so ist es auch ok.

@hamstermama
Wie hast du das denn hinbekommen? Bei mir liegen überall Kabel im Zimmer :Nachdenken: und die ganze Nacht ohne Aufsicht in seinem Auslauf (steht im Wohnzimmer) möchte ich ihn auch nicht lassen..
Viele Grüße,
Isabel und Gromit :)
Guffel
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 30
Bilder: 2
Registriert: 31.10.2010, 17:16
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Re: Gromit will Auslauf? Stimmt was mit dem Käfig nicht?!

Beitragvon Hamstermama » 09.03.2011, 23:29

Ja, also bisher haben meine Hamstis die Kabel nicht angeknabbert. Hab sie immer kontrolliert. Ansonsten könnte man die eventuell hochbinden oder -kleben.
Außerdem hab ich beim Kleiderschrank Bücher zwischen Wand und Schrank gesteckt, damit sie nicht dahinter können.

Vielleicht kannst Du ja mal Fotos von Deinem Auslauf hochladen?
Benutzeravatar
Hamstermama
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.08.2009, 23:16
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungaren, Robos, chinesischer Streifenhamster

Re: Gromit will Auslauf? Stimmt was mit dem Käfig nicht?!

Beitragvon Guffel » 09.03.2011, 23:34

Meine Kamera liegt noch von Fasching in der Wohnung bei meinem Freund ;)
Aber er ist ähnlich wie Gosias, den sie vorgestellt hat: also einfach Bretter an den Kanten verbunden. Die Maße sind ca. 1,50 x 60.
Ich stelle ihm dann immer sein Laufrad, ein Häuschen, verschiedene Röhren und Holzstücke, etwas zu fressen, ein altes Handtuch und einen großen Heuberg rein.

Ich hoffe, du kannst es dir vorstellen, kann leider keine Bilder machen..
Viele Grüße,
Isabel und Gromit :)
Guffel
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 30
Bilder: 2
Registriert: 31.10.2010, 17:16
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Re: Gromit will Auslauf? Stimmt was mit dem Käfig nicht?!

Beitragvon Chodscha » 11.03.2011, 13:50

Hallo!
Also ich kann auch von besonders anhänglichen Hamstern berichten. Gerade unser Mädel will nach so 10 Minuten Auslauf wieder heraus und springt mir richtiggehend auf die Hand. Na und wenn es nach ihr geht, würde sie auch nicht wieder herunter kommen :rofl: .
Ich denke, bei Gromit ist das halt auch so und da kann man auch kaum etwas machen (außer so oft wie möglich herausnehmen).

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1763
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Vorherige

Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron