nepheli immer wach-bedenklich?

Ihr findet, euer kleiner Freund benimmt sich merkwürdig? Ihr braucht Rat? Ihr bekommt ihn hier!

nepheli immer wach-bedenklich?

Beitragvon Franzi » 18.12.2011, 19:27

Beschreibung: Gefühlte 20 Stunden...

Hallo,
nachdem ich am Freitag und übers Wochenende krank zu Hause lag, ist es mir besonders aufgefallen: Campbell-Dame Nepheli schläft sogut wie nie. Ständig wirbelt sie rum, registriert sofort wenn wir in ihrer Nähe sind um zu betteln und fährt stundenlang im Rad. Klar, es ist irgendwie toll soviel von seinem Zwerg mitzubekommen, aber das kann auf Dauer doch nicht gesund sein. Sie trifft man echt nur seltenst schlafend an und wenn,dann kriegt.sie sofort mit,das jemand in der Nähe ist und kommt raus. Hat jemand ähnliche.Erfahrungen gemacht und kann mir sagen ob das Verhalten unbedenklich ist .Ich fange nämlich an mir Sorgen zu machen....

Lg
Franzi
Es grüßt Franzi
mit Penny, Mayla und Sola

Bild
Benutzeravatar
Franzi
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 285
Bilder: 4
Registriert: 11.05.2009, 19:30
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell

Re: nepheli immer wach-bedenklich?

Beitragvon Felis silvestris » 18.12.2011, 22:37

Huhu!

Das ist recht normal. Campbells haben in Gefangenschaft scheinbar eher einen 3h Rhythmus als "echt" Nachtaktiv zu sein. Meine stehen auch sofort an der Scheibe schlange wenn sie mich im Raum bemerken - egal zu welcher Tageszeit :Verliebt:

LG an dich und Nepheli
Felis
Hexen stehen immer zwischen Birken.
Benutzeravatar
Felis silvestris
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 10
Bilder: 5
Registriert: 16.11.2011, 17:59
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: viele Campbells und ein Goldhamster

Re: nepheli immer wach-bedenklich?

Beitragvon Kiki » 19.12.2011, 00:55

Hallo,

da ich keine Campbells halte, kann ich das nicht beurteilen. Gefühlte 20 Stunden klingt aber schon seltsam. Vielleicht ist es ja bei Campbells wirklich so, wäre es eine der Arten, die ich kenne, würde mich das aber schon stutzig machen. Es wäre mal interessant zu wissen, wieviel Zeit es nicht nur gefühlt, sondern tatsächlich ist. Denn 3 Stunden schlafen, 3 Stunden wach sein ist das eine, aber 20 Stunden wach sein das andere...

Insbesondere bei Campbells hat man ja auch im Hinterkopf, dass Diabetes mitunter zu Hyperaktivität führen kann... Testest du sie regelmäßig? Ist dir sonst etwas aufgefallen?

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: nepheli immer wach-bedenklich?

Beitragvon Franzi » 19.12.2011, 22:12

Hallo ihr Lieben,

dass mit dem knappen Wach-Schlaf-Rhytmus war mir gar nicht so bewusst.
Danke für eure Antworten.
Gefühlte 20 h war so gemeint, weil die Kleine wach ist, wenn ich frühs gg. 6-30 Uhr aufstehe, wenn ich heim komme gg. 17.30 Uhr wach ist und ebenso den Abend dann, wenn sie auch meist Auslauf bekommt und hellwach ist, wenn ich dann abends gg. 23 Uhr ins Bett gehe.
Jetzt die letzten Tage daheim habe ich gemerkt, dass sie im Vormittag dann auch stundenlang wach war und im Rädchen gelaufen ist.
Ich denke schon, dass sie zwischendurch mal wieder kleine Nickerchen macht, aber vielleicht kommen diese mir nur so kurz vor, weil sie auch schnell mitbekommen, wenn jemand im Flur ist und zack steht sie an der Scheibe (ähnlich wie bei Felis -> interessant zu hören, dass es woanders ähnlich ist).

Nochmal zu den Rahmenbedingungen folgender Hintergrund:
Nepheli steht im Flur - hinten - da muss kaum einer vorbei, es sei denn es werden Getränke benötigt.
Der Flur ist relativ dunkel.
Wir leben nur zu 2t in der Wohnung und sind tagsüber arbeiten, so dass sie dort auch nicht gestört ist.
Sie hat ein 1x0,4m Aqua mit zweiter Ebene.
Bub Mogli ist im Wohnzimmer im Terrarium - in dem Zimmer steht auch der Auslauf.

Anne, an Diabetis habe ich bzgl. der Hyperaktivität auch schonmal gedacht, allesdings wäre dies auch der einzige Hinweis drauf.
Sie trinkt nicht viel, sie macht nicht übermäßig viel Pipi, sie wiegt immer zwischen 32-34gr und sie kratzt sich nicht übermäßig viel.
Ich kenne einen kleinen armen Campbell-Mann, der daran leidet und das Verhalten und Aussehen etc. ist ein anderes.
Getestet habe ich sie allerdings noch nicht und werde dies auch nur tun, wenn mir ein Symptom mehr auffallen würde, denn für sie ist es der reinste Stress in eine Box gesetzt zu werden und da hätte ich eher Angst, dass sie einen Herzinfarkt o.ä. vor Aufregung kriegt.

Es heißt wohl dann beobachten. :Erschrecken:

LG
Es grüßt Franzi
mit Penny, Mayla und Sola

Bild
Benutzeravatar
Franzi
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 285
Bilder: 4
Registriert: 11.05.2009, 19:30
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell


Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron