Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Ihr findet, euer kleiner Freund benimmt sich merkwürdig? Ihr braucht Rat? Ihr bekommt ihn hier!

Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Beitragvon Snoopy85 » 18.09.2012, 22:11

Hallo zusammen,

seit 2 Tagen legt mein Linus ein komisches Verhalten an den Tag. Er leckt die Wände seiner Tränke ab. Er hat so eine Vogeltränke, die auf dem Dach seines Häuschens steht und oben noch mit Klett an der Aquariumswand fixiert ist. So sieht sie aus

Bild

Wie gesagt er leckt ständig und über lange Zeit an den Seitenwänden der Tränke. Er ist nicht an dem Klett dran oder so, wirklich nur an der Tränke. Das Lecken macht auch so leise Geräusche. Was könnte das sein?
Ich dachte erst, dass ihm vielleicht langweilig ist. Er hatte ein paar Tage keinen Auslauf bekommen. Also hab ich ihn eben im Auslauf laufen lassen, was er auch ausgiebig genutzt hat. Als ich ihn wieder reingesetzt habe, ist er auch erstmal durchs Aqua gewuselt, im Rad gelaufen, hat ein bisschen im Rad gedöst. Seit zehn MInuten hängt er wieder an seiner Tränke. Ob da irgendwie ein leckerer Geschmack dran ist von meinen Händen nach dem Wasserwechsel? Kann ich mir aber nicht so richtig vorstellen.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee, warum Linus das macht oder was ich dagegen tun kann. Ich muss noch dazu sagen er nagt nicht dran, ist wirklich "nur" ein Lecken...

LG Christina
Benutzeravatar
Snoopy85
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 189
Bilder: 14
Registriert: 08.08.2007, 21:52
Wohnort: Hagen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Re: Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Beitragvon Cello » 19.09.2012, 10:20

Hallo.

Trinkt er denn auch viel dabei oder leckt er nur die Wand ab.

Also bei diesem Verhalte würde ich zwei Sachen machen:
1. Das Hamsterchen auf Diabetes testen (mit einem Urinstick den man in jeder Apotheke für Menschen bekommt, beurteilen muss man dann nur das Glukosefeld).
2. Die Fütterung unter die Lupe nehmen, denn leckt er wirklich die Wände der Tränke ab weil da noch Mineralien deines "Handschweißes" haften dann hat er wohl einen Mangel.

Was fütterst du? Bekommt er viel Obst oder süßes Gemüse?

Bringen die beiden "Tests" keine Ergebnisse dann könnte es sich um eine Unart aufgrund von Langeweile handeln aber voher musst du alles krankhafte ausschließen.

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Beitragvon Chrisii » 19.09.2012, 13:25

Hallo ,

kann mich Cello anschließen.
Ansonsten kommt genug Wasser aus der Tränke ? Vielleicht ist sie ''verstopft'' und er hat einfach nur Riesen Durst weil er vielleicht zu wenig Flüssigkeit
die letzten Tage hatte , das wäre noch eine Idee.
Liebe Grüße Chris
Benutzeravatar
Chrisii
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 29
Registriert: 16.09.2012, 18:55
Hamsterart: Roborowski , Mittelhamster

Re: Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Beitragvon Yuutsu » 19.09.2012, 16:44

Hallo,

das ist so eine Vogeltränke, in dem unteren Bereich ist immer Wasser, also verstopfen kann es nicht so leicht (du darfst mich da gerne korrigieren Snoopy;)) .

Also entweder ist es wirklich dein Schweiß, das kannst du ja testen indem du ihm deine Hände anbietest, oder was ich eher glaube, eine Art stereotypisches Verhalten wie Gitternagen. Das gewöhnst du ihm dann nur ab indem du ihm die Tränke wegnimmst und durch einen Wassernapf ersetzt.
Stereotypisches Verhalten klingt erstmal schlmm, da man es mit falscher Haltung in Verbindung bringt, das muss aber nicht immer der Fall sein. Trotz ausreichendem Platz, Auslauf und Futtersuchspielen wird immer mal wieder phasenweise am Gitter genagt, wenn eins vorhanden ist, das ist so meine Erfahrung:/

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Beitragvon Snoopy85 » 19.09.2012, 18:37

Hallo zusammen,

Erstmal vielen lieben Dank für die Antworten. Also wie Yuutsu schon schrieb, verstopft kann die Tränke nicht sein. Ist ja eine Vogeltränke. Er leckt an den Wänden, trinken tut er nicht mehr als normal. Aber was kann denn das Lecken an den Wänden mit Diabetes zu tun haben?

In seinem alten Käfig hat Linus oft an der Aquaabdeckung genagt, daher haben wir ihm ein größeres Aquarium gekauft, wo er mehr Platz hat. An die Abdeckung kommt er jetzt auch nicht mehr dran, auch wenn er es am Anfang versucht hat. Daher war mein erster Gedanke, dass er das Lecken aus Langeweile macht.

Ich hab gestern nochmal die Tränke gut abgespült um zu schauen, ob es vielleicht wirklich etwas war, was noch daran haftete. Werde es heute mal beobachten.

Zur Fütterung: Er bekommt das Futter von JR Farm gestreckt mit Hirse und mitgetrockneten Kräutern untergemischt. An Frischfutter bekommt er Zuccini, Salat, Tomate, Paprika, Gurke... Ganz selten mal ein kleines Stück Apfel. Achja und Möhre bekommt er auch.

LG Christina
Benutzeravatar
Snoopy85
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 189
Bilder: 14
Registriert: 08.08.2007, 21:52
Wohnort: Hagen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungare

Re: Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Beitragvon Cello » 19.09.2012, 21:07

Wenn er wirklich nur außen leckt dann ist das kein Hinweis auf Diabetes. Misst du denn die Trinkmenge ab? Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen das er nicht mehr trinkt wenn er sich doch ständig an und mit der Tränke beschäftigt, aber wer weis.
Das Futter find ich nun nciht soooo doll, ich bin kein JR Farm-Fan da ist so viel gepufftes und gepopptes drin, man kennt das Verhältnis von öl- zu mehlhaltigen Saaten nicht und dann noch gestreckt mit Hirse. Das wär mir zu heiss das er dann doch mit irgendwas über oder unterversorgt ist.
Also ich denke schondas es bei dieser Art der Futterzusammenstellung gut möglich ist das er eine Mineralstoffunterversorung hat.
Beim Frischfutter würde ich Tomate, Möhre und Apfel ganz weg lassen. Paprika ist auch ziemlich süß. Es gibt so viele tolle Gemüse, Gartenkräuter udn Wiesenkräuter die eine Abwechslungsreiche Fütterung ohne "Süßigkeiten" möglich machen.

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Beitragvon Franzi » 19.09.2012, 22:52

Beschreibung: ....ich habe auch so ein Exemplar ;)

Hallo,
ich habe eure Beiträge interessiert gelesen, weil meine Penny seit Neustem auch an ihrem Wassernäpfchen knabbert und ich eigentlich auch schon ein Thema eröffnen wollte.
Sie trinkt auch nicht in dieser Zeit (obwohl genug Wasser vorhanden) sondern knabbert nur am oberen Rand. Ich habe diesen kleinen Wassernapf von Rodipet. Da ich meine Hamis recht ausgewogen ernähre, glaube ich nicht an einen Mangel. Allerdings steht demnächst mal ein Diabetestest an, da die kleine Dame viel zu pummelig ist, obwohl sie bereits von Anfang an zuckerreduziertes Futter bekommt und von der Menge her nicht mehr wie die anderen beiden bekommt.
Dass Penny nicht am Napf leckt, sondern auch mit den Zähnen dranknabbert hört man eindeutig.
Bisher ist es mir aber nur mittags/tagsüber aufgefallen, abends macht sie das nicht. Und es ist auch jedesmal sehr ausdauernd gewesen. Sie wirkte dann immer ein bisschen abwesend - fast wie noch schlafend(schlafwandelnd)
Ich kann mir das Ganze jedenfalls auch nicht erklären.
Wenn es hier also neue Erkenntnisse gibt, so lasst von euch hören. :!:
Liebe Grüße an euch und eure Pfötchen :Winken:

Franzi
Es grüßt Franzi
mit Penny, Mayla und Sola

Bild
Benutzeravatar
Franzi
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 285
Bilder: 4
Registriert: 11.05.2009, 19:30
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell

Re: Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Beitragvon Cello » 20.09.2012, 10:28

Hm, bei dir klingt das alles ein bisschen anders.
Also mein erster Gedanke its das ja irgendwas am Futter nicht stimmen kann wenn sie zu dick ist da solltest du dich selbst nochmal befragen was man da optimieren kann. Denn nur zu füttern wie die anderen Hamster muss für dieses Tier nicht zwangsläufig beadafsgerecht sein. Futter sollte für jeden Hamstertyp individuell zusammengestellt werden und wenn der eine von der Mischung dick wird muss man sie für diesen neu anpassen.
Ich habe hier vier Gehege mit drei Tierarten die nach Sistermann ähnliche Mischungen bekommen sollten aber allein die Rennmausmischungen der beiden Mongolengruppen unterscheiden sich maßgeblich weil es einfach unterschiedliche Tiere sind. Das muss man ausprobieren.
Nun zu deinem Problem: Für mich klingt das sehr nach Diabetes. Der Hamster kriecht müde und durstig tagsüber zum Wassernapf trink im Halbschlaf und fängt im Halbschlaf an den Napf zu benagen. Manche Diabeteshanster schlafen ab einen bestimmten Punkt der Krankheit neben dem Napf oder sogar mit der Nase im Napf. Das sie dann vor Frust und Schlaflosigkeit auch mal am Napf lecken/nagen kommt vor.
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Beitragvon Yuutsu » 20.09.2012, 16:53

Hallo,
bei Franzi macht ein Diabetestest mehr Sinn, aber auch da denke ich, dass es Stereotypie sein kann, denn auch das Annagen von glasierter Keramik gehört in die Kategorie. Ich hatte mal eine kleine Dame, die den Kalkrand, der sich im Wassernapf bildete, bearbeitet hat. Mit dem nächsten Entkalken war das aber dann auch weg.

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Beitragvon Franzi » 20.09.2012, 23:05

Hallo ,ja, der Diabetes-Test steht nächste Woche an. Ich bin zur Zeit auf Seminar und das will ich dem Hamstersitter nicht zumuten. Teststreifen sind durch Nephelis Diabetes zur gGeüge vorhanden.
Penny bekommt bereits Diabetesfutter von Nagerplanet u nebenher noch grünes Gemüse....schon seit sie bei und ist. Es gibt täglich nur einen Teelöffel u der wird im Gehege verstreut. Daher glaube ich nict,dass das der Hauptauslöser ist. Das mit dem Kalk muss ich mal prüfen. Abends seh ich sie übrigens nie am Wasser.
Danke schonmal für eure Antworten u gute Nacht.
Es grüßt Franzi
mit Penny, Mayla und Sola

Bild
Benutzeravatar
Franzi
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 285
Bilder: 4
Registriert: 11.05.2009, 19:30
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell

Re: Hamster leckt ständig an seiner Tränke

Beitragvon Franzi » 27.09.2012, 11:52

edit: Pennys Diabetestest ist negativ :daumen2: Zum Glück.

Zudem hat sie ein neues Aqua bekommen. Sie wirkt seit dem munterer und aufmerksamer - auch weniger ängstlich.
Box vorher: 80x60 - Aqua neu: 100x40
Sie hat auch schon 4 Gramm abgenommen - hat ne tolle Rennbahn bekommen - Stand 03.10.2012 - 52 Gramm.

Am Napf knabbern habe ich sie seit dem auch nicht mehr gesehen. :daumen2:

ps: Penny zeigt sich auch gleich mal beim HdM in bester Pose 8)
Es grüßt Franzi
mit Penny, Mayla und Sola

Bild
Benutzeravatar
Franzi
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 285
Bilder: 4
Registriert: 11.05.2009, 19:30
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell


Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron