Paarhaltung

Ihr findet, euer kleiner Freund benimmt sich merkwürdig? Ihr braucht Rat? Ihr bekommt ihn hier!

Paarhaltung

Beitragvon Emil » 05.10.2012, 18:11

Unsere neuen Zwerge Fine und Mia habe ich kurz vorgestellt. Die Beiden sind jetzt zwei Tage bei uns. Es sollen zwei Weibchen sein (ich vermute Campbell) und sie sind wahrscheinlich ca. 1 Jahr alt, da sie ein Weihnachtsgeschenk 2011 waren.
Wir haben sie mit ihrem 120 cm x 50 cm großen Käfig übernommen, sie haben immer zusammengelebt. Die ehemalige KG sprach davon, dass die Beiden sich nie fetzten würden und auch nicht quieken. :?: Ich habe schon gesehen/gehört, wie Mia Fine kurz bedrängt hat, so daß diese gequiekt hat. Es sind aber keine Verletzungen da, den Zacken im Ohr hatte Fine wohl schon, als sie zur letzten KG kam.
Auf der anderen Seite kommen beide oft aus den gleichen Löchern und schlafen zum Teil auch in einem Häuschen. :Schmusen:
Wieviel "Streit" ist normal? Kann das momentan auch mit der Umstellung zusammenhängen? Zumindest gesünder ist ihr Leben geworden, wir sind nämlich ein Nichtraucherhaushalt. :D
Benutzeravatar
Emil
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 17
Bilder: 3
Registriert: 28.01.2012, 11:24
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Hybrid, Campbell

Re: Paarhaltung

Beitragvon Dori » 09.10.2012, 19:18

Huhu,

ich habe zwar keine Gruppe bei mir zuhause, aber mich vor einiger Zeit mal informiert.

Wenn meine Infos richtig sind, könnte das Gehege für den Anfang zu groß sein. So blöd wie es klingt.

Laut Züchter sollte man nach einem Umzug das Paar auf etwas 80*40 halten und dann stehtig vergrößern.

Sonst könnte es langsam zu revierkämpfen kommen.
LG Jasmin

Bild
Benutzeravatar
Dori
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 66
Registriert: 10.10.2010, 22:07
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Roborowski und Dsungi

Re: Paarhaltung

Beitragvon Vero » 10.10.2012, 15:51

Hallo,
ich würde mal sagen solange es keine ernsthaften verletzungen oder Kämpfe gibt, sieht das nach einem friedlichen zusammenleben aus. Nicht alle Zwerghamster sind nur zur einzelhaltung tauglich.
Sollte es aber zu Ernsthaften Bisswunden o.ä. kommen, würde ich die beiden trennen.
Vorsorglich würde ich mir schonmal so das gröbste kaufen, um einen direkt umsetzen zu können. Soetwas in der Art wirst du warsch. eh irgendwann mal gebrauchen. Als erstes Beispiel z.B. wenn einer krank ist und in Quarantäne muss. :)

Viele liebe Grüße
Vero
Vero
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.10.2012, 12:39
Wohnort: Neuwied
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungis, Roborowski

Re: Paarhaltung

Beitragvon Emil » 15.10.2012, 09:53

Hallo,

wir haben die Beiden mit dem erwähnten Käfig und allem Zubehör mitgenommen, dh. sie sind in "Ihrem Heim" geblieben. Verändert haben wir auch erst einmal nichts. Ab und zu hört man und sieht man sie mal kurz zanken, Verletzungen sind aber nicht da. Beide sind sehr zutraulich, aktiv und machen einen absolut gesunden Eindruck. Ein kleines Terrarium steht im Keller und außer einem zusätzlichen Laufrad ist auch alles nötige da, auch wenn ich nicht hoffe, dass das nötig wird.
Generell hatte ich den Eindruck, dass Emil beeindruckter vom Einzug der beiden Damen war, als die beiden selbst. :twinkle:

Schwierig finde ich auch die Futtergabe. Bei Emil gibt's einen Teelöffel Körner und dann noch etwas Frisches. Fine und Mia sind vom Gewicht her etwas unterschiedlich, aber ich kann ja nicht verhindern, dass die eine mehr nimmt, als die andere. Bisher gebe ich ihnen 2 Teelöffel Körner und Frisches. Meint ihr das reicht, auch wenn eine mehr nimmt, als die andere.

Gruß Elli
Benutzeravatar
Emil
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 17
Bilder: 3
Registriert: 28.01.2012, 11:24
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Hybrid, Campbell


Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron