Klein Barcadi " schart " seltsam

Ihr findet, euer kleiner Freund benimmt sich merkwürdig? Ihr braucht Rat? Ihr bekommt ihn hier!

Klein Barcadi " schart " seltsam

Beitragvon Chris1988 » 26.10.2012, 10:39

Hallo Zusammen,

wir haben jetzt seit ca. 1/2 Jahren unser Dschungarenmädchen Barcadi, was sich bis dato im Verhalten relativ " normal " Verhalten hat.
Die letzten Wochen aber, sind mir recht seltsame Verhaltensmuster an ihr aufgefallen die mich schon sehr stutzig machen.

Um vorraus zugreifen, die Haltung in Ihrem Gehege, sowie der Auslauf ist absolut ausreichend darauf würde ich jetzt nicht schließen.

Sooo .. jetzt zum Sachverhalt, immer wenn sie Futterbekommt ( normal reiche ich ihr täglich einen Teeflöfel mit der Futtermischung in die Schale + verstreue etwas im ganzen Gehege )
bzw. wenn sie Kolbenhirse oder andere knabberein erhält, wird rücksichtslos alles " vernichtet ". Das wäre jetzt nicht meine Hauptsorge doch sobald alles schön in die Backen gestopft wurde
fängt sie an in Ihrem Laufrad ( gegen die innere Wand ) zu scharen/kratzen und das nicht nur für eine kurze Zeit. Gestern habe ich dem treiben mal versucht zuzuhören, wie lange sie das tut. Nach etwa einer Stunde bin ich dann
zum Gehege gelaufen um das zu unterbrechen.
Habe dann reingegriffen und versucht sie zu beruhigen aber nachdem ich mich mit meiner hand näherte ( Ihr Schlafhaus bzw. Grube ist in der nähe ) hat sie mich mit Bissen angegriffen.
Hier sei zu sagen das es das erste mal war das sie wirklich zubeißt. Nicht mal als wir Sie frisch bekommen hatten und sie noch scheu war hat sie in einer weiße sich aggressiv Verhalten oder mich gebissen.

Als diesen Attentat vorüber war und ich mich auf dem Rückzug befand, hat sie sich in Ihr Haus verkrümmelt und die Backen komplett geleert. Das scharen/kratzen war dann vorbei und wird dann wieder beginnen, wie die letzten Wochen,
wenn ich Ihr wieder Futter gebe.

Was ich mir jetzt gedacht hatte was ein " Grund " sein könnte, wir haben seit 1 Monat , 2 Katzen bekommen. Seitdem musste klein Barcadi umziehen und zwar vom Wohnzimmer in mein Arbeitszimmer. Sie hat aber jetzt wesentlich mehr Ruhe im Arbeitszimmer, da ich mich nur Abends ( Wenn sie ohnehin wach wird gegen 21 - 22 Uhr ) drin befinde und es ist wesentlich " dunkler " in dem Raum ( Unser Wohnzimmer war regelrecht lichtgeflutet ).

Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen was der Grund hierfür ist.

Danke
Chris
Chris1988
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 10
Registriert: 31.07.2012, 12:11
Hamsterart: Dschungare

Re: Klein Barcadi " schart " seltsam

Beitragvon Cello » 26.10.2012, 10:51

Hallo,
also spontan fällt mir da die Frage ein:
Wie hoch ist eingestreut? Wie grß ist die Behausung? (Bild vom Gehege wäre schön ;))
Gerade wenn die Tage kürzer werden zeigen viele Hamster ein besonders ausgeprägtes Sammelverhaltung und wollen ihr Futter natürlich auch so tief wie möglich vergraben. Haben sie dazu nicht die Möglichkeit kommt es zu Verhaltensstörungen wie Eckenscharren. Sie suchen sich also eine Ersatzbefriedung für das Graben von tiefen Gängen.
Deswegen eigenen sich ausgediente Aquarien immer am schönsten zur Hamsterhaltung da man hier bis 40cm hoch einstreuen kann.

Warum sie in diesem Moment geissen hat kann viele Ursachen haben, ich denke sie wollte einfach ihr Futter verteidigen bzw. ist gestresst weil sie gerade "Angst" hat nicht gut auf den Winter vorbereitet zu sein.

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Klein Barcadi " schart " seltsam

Beitragvon Chris1988 » 26.10.2012, 11:23

Hallo Cello,

also das Einstreu ist ca. 20 CM tief +/-. Bild kann ich momentan nicht zeigen ( Folgt aber noch ) ist aber ein " Nagarium " mit den Maßen 110 m x 70 cm x 60 cm + täglichen Ausgang auf Sofa und seinen " Kartonkistenlabyrinth mit Buddelkiste"
Aber weil du grad etwas von " tief einbuddeln " sagst , ich habe das Einstreu vor 2 Monate gewechselt und zwar auf das von Rodipet ZooDi® Bio-Miscanthus Premium Einstreu.

Das ist sehr " grobgehobelt " im Gegensatz zu dem vorigen aus dem Kölle Zoo, aber kann sowas der Grund sein das ein Hamster nicht mehr buddeln möchte oder kann?
Ich habe eventuell die Befürchtung das es mit den Katzen und der " neuen " Umgebung im Zimmer zu tun hat, das wäre natürlich der Horror ...

Gruß
Chris1988
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 10
Registriert: 31.07.2012, 12:11
Hamsterart: Dschungare

Re: Klein Barcadi " schart " seltsam

Beitragvon Yuutsu » 26.10.2012, 20:32

Hallo,
es kann tatsächlich mit der Einstreu zusammenhängen, meine buddelt auch lieber in normaler Einstreu als in der Hanfeinstreu.
Ich würde es die nächsten Wochen erstmal abwarten und vllt etwas der handelsüblichen Einstreu drunter mischen.

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich


Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast