Pamina und das Alter

Ihr findet, euer kleiner Freund benimmt sich merkwürdig? Ihr braucht Rat? Ihr bekommt ihn hier!

Pamina und das Alter

Beitragvon Dsungarenglück » 23.11.2013, 17:46

Hallo zusammen,

ich glaube, dass meine kleine Pamina mit Riesenschritten dem Alter zugeht. Sie ist jetzt 2 Jahre und 1 Monat alt und bis vor ein paar Tagen ist mir nichts an ihr aufgefallen, was auf "Seniorin" schliessen könnte. Nur, wie gesagt, seit ein paar Tage bemerke ich, dass sie eher hochbeinig läuft und ein bisschen wackelt, nicht schlimm, aber es ist vorhanden. Ebenso habe ich beobachtet, dass sie Koordinationsschwierigkeiten beim Trinken an der Wasserflasche hat. Sie kommt zwar hin und leckt, aber zwischendurch wackelt sie ganz schön. Ich biete ihr jetzt deshalb Wasser in einer flachen Schale an, die sie auch gerne annimmt.
So, und ich habe auch beobachtet, dass sie sehr viel trinkt. Wenn sie untertags wach ist, dann ist sie immer viel länger auf als früher und der erste Gang ist an die Wasserschale. Sie trinkt erst mal einen kräftigen Zug, wartet dann ein bisschen und trinkt dann mit Unterbrechungen weiter. Pinkeln, tut sie, was ich beobachtet habe, in ihrer üblichen Menge, nicht mehr und nicht weniger als früher, aber ich glaube, häufiger . Ich habe noch ein paar Urinteststreifen zu Hause, meint ihr, es macht Sinn, das Schnucki da drauf pinkeln zu lassen? Aber wenn mir der Test sagt, dass es Diabetes ist (hm, wahrscheinlich gibt´s auch Altersdiabetes beim Hamstern), soll ich dann für sie langsam alles auf Diabetes-Hamster umstellen? Oder würde sie das in Anbetracht ihres Alters (na ja, ich finde schon, dass sie noch kein Methusalem ist) zu sehr stressen?
Ich bin momentan sehr verunsichert. Pamina ist mein zweiter Zwerg, meinen ersten Zwerg, Panja, habe ich durch eine OP verloren...
Was könnt ihr mir raten?
Vielen Dank im voraus!
Liebe Grüße von
Dsungarenglück



Bild
Dsungarenglück
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 128
Bilder: 0
Registriert: 13.02.2011, 15:14
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Pamina und das Alter

Beitragvon morgaine » 24.11.2013, 19:25

Hallo,
also ich finde, dass Pamina ein richtig stolzes Alter hat, was manche Zwerge nicht annaehernd erreichen - aus welchen Gruenden auch immer. Und bei meinen Methusalemchen (Dsungi mit 2,5 Jahren) setzten die Alterserscheinungen auch schlagartig ein. Daher ist deine Schilderung jetzt nicht zwingend ungewoehnlich. Ich wuerde mir jetzt - und auch nicht dem Zwerg - mit einer Futterumgewoehnung etc wegen einer eventuellen Alters Diab irgenwelchen Stress antun. Aber das ist meine Meinung. Ich wuerde dem Zwerg einfach sein Altern lassen, ihm alles moegliche gute tun. Ich wuensche dir und Pamina noch eine weitere schoene und vor allem krankenfreie Zeit. Aber nochmal: das ist meine Meinung, ich habe sehr viele Zwerge viel frueher verloren durch Krankheiten.
Lg
morgaine
Benutzeravatar
morgaine
Zwerghamster-Liebhaber
Zwerghamster-Liebhaber
 
Beiträge: 719
Bilder: 8
Registriert: 09.01.2008, 19:48
Wohnort: Neubrück (bei BS)
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Hybride

Re: Pamina und das Alter

Beitragvon Dsungarenglück » 25.11.2013, 11:57

Hallo morgaine,
danke für deine Antwort.
Ja, ich möchte den Zwerg natürlich nicht zusätzlich stressen, ich werde alles beim alten lassen und halt beobachten, ob ich im Gehege noch was seniorengerecht anpassen muss.
Ich war einfach ein bisschen schockiert, dass sich die Altersanzeichen so plötzlich gezeigt haben. Man meint halt immer, dass es beim eigenen Zwerg doch anders ist....
Liebe Grüße von
Dsungarenglück



Bild
Dsungarenglück
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 128
Bilder: 0
Registriert: 13.02.2011, 15:14
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster


Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron