Der Hamster und der Wassernapf

Ihr findet, euer kleiner Freund benimmt sich merkwürdig? Ihr braucht Rat? Ihr bekommt ihn hier!

Der Hamster und der Wassernapf

Beitragvon Gockelchen92 » 03.10.2015, 23:43

Hey liebe Hamsterfreunde, ich mache mir Sorgen um meinen Dsungi. Die Kleine wohnt seit etwa zwei Monaten bei mir und hat sich sehr gut eingelebt. Sie traut sich auch auf meine Hand, weil sie weiß, dass sie so in den Auslauf kommt. Sie hatte immer einen Wassernapf und ich finde Näpfe auch grundsätzlich besser als Flaschen, aber seit etwa zwei Wochen setzt sie sich in ihren Wassernapf rein und bleibt sogar einige Sekunden drin. Manchmal buddelt sie auch darin rum. Sie wird dabei natürlich patschnass, weswegen ich Angst habe, die könnte sich erkälten. Einen kleineren Napf habe ich schon probiert, sie setzt sich trotzdem rein. Deswegen habe ich jetzt eine Wasserflasche für sie gekauft.
Nun zu meiner Frage: Wie bringt man dem Hamster bei, wie eine Flasche funktioniert?
Liebe Grüße, Gockelchen
Gockelchen92
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 2
Registriert: 27.08.2015, 21:11
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Der Hamster und der Wassernapf

Beitragvon 3Zwerge » 04.10.2015, 13:31

Hallo "Gockelchen",

ich bin zufällig hier im Forum und antworte dir mal. .....also dass dein Hamsti in seinen Wassernapf sitzt, gibt es. Warum er das macht, keine Ahnung. Aus Angewohnheit, eigentlich sind Hamster ja wasserscheu. Wenn er halt mit einem nassen Popo rumrennt, ist das auch nicht gesund. Vielleicht ist er auch nur aufgeregt und will in Ruhe gelassen werden und weil er so aufgeregt ist, merkt er gar nicht, dass er da im Wassernapf sitzt ? Ich hab keine Ahnung. :?

Du kannst eine Flasche anmontieren, ja. Der Hamster lernt dann schon, wie er da nuckeln muss, damit er Wasser trinken kann.
Oder aber auch z.B. ein kleines Gefäß hinstellen, z.B. von Ikea das Kerzennäpfchen, da passt sein Popo nicht rein.

Geb ihm abends einfach Frischfutter, kleines Stückchen Gurke, Zucchini, grüne Paprika, somit schränkt sich dann auch sein Wasserbedarf ein. Zwerghamster trinken nämlich nicht so viel, es sei denn, sie sind zuckerkrank, haben Diabetes.

*tzzz* Hamster gibt's :mrgreen:
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Der Hamster und der Wassernapf

Beitragvon Topfenknödi » 07.04.2016, 23:23

Wie viel trinken die Kleinen eigentlich, wenn sie nicht zuckerkrank sind und wie viel, wenn sie es doch sind?
Topfenknödi
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 38
Registriert: 04.07.2015, 13:43
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Der Hamster und der Wassernapf

Beitragvon 3Zwerge » 17.04.2016, 16:00

Topfenknödi hat geschrieben:Wie viel trinken die Kleinen eigentlich, wenn sie nicht zuckerkrank sind und wie viel, wenn sie es doch sind?



gesunde Hamster trinken nicht viel, sie nehmen die meiste Flüssigkeit übers Frischfutter auf. (wenn sie Frischfutter bekommen, was auch nicht immer so ist, leider)
Trotzdem sollte ihr Wassernapf jeden Tag gesäubert und frisch mit Wasser befüllt werden.

Wenn Hamster Diabetes haben trinken sie mehr als normal.

Das ist beim Mensch so und bei Tieren ebenso. Meine Hybridin Bonnie trank sehr viel und jedes Mal, wenn ich sie wach im Gehege sah, hing sie über dem Wassernapf. :cry: auch wurde sie blind und ihr Urin roch süßlich und irgendwie krank. Zudem änderte sie ihr Verhalten und wurde aggressiv und wuselte nervös in ihrem Gehege umher, fand kaum noch Schlaf und veränderte ihr Wesen merklich zum Negativen. (die arme Maus :Traurig: )
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Der Hamster und der Wassernapf

Beitragvon Chodscha » 19.04.2016, 20:44

Hallo!
Ich denke, es ist auch ein bisschen vom Wetter abhängig, ob Hamster viel trinken (bzw. wenn die Zimmerluft besonders trocken ist).
Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1763
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Der Hamster und der Wassernapf

Beitragvon Topfenknödi » 29.04.2016, 12:39

Darum ist es wichtig, jeden Tag zu lüften.

Eben das 'mehr als sonst' würde mich interessieren. Bei den sonstigen Anzeichen von Diabetes kann ich verneinen, somit mach ich mir keine Sorgen.
Topfenknödi
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 38
Registriert: 04.07.2015, 13:43
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster


Zurück zu Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast