Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Hier findet ihr alles rund um Gehege und Einstreu. Auch zur Vorstellung von Hamsterheimen.
Forumsregeln
Für allgemeine Fragen zu Gehegen und Einstreu bitte das Hauptforum benutzen. Das absichtliche Posten von Bildern oder Videos negativer Haltungsbeispiele ist nicht erwünscht, betreffende Beiträge werden entfernt.

Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 17.09.2012, 21:32

Hey,
ich bin recht neu hier und plane momentan meinen ersten Hamsterkäfig, als Eigenbau. Bisher habe ich nur Mäusekäfige gebaut.
Ich habe eine erste Skizze gemacht und bräuchte einige Ratschläge: Kann ich den Käfig so wie er dagrestellt ist, ohne Deckel nutzen oder können Roborowski hoch springen? Zudem bin ich mir nicht sicher, ob an den seiten noch Lüftungslöcher reinmüßten? Was meint ihr?

Hier das Bild: Bild
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 17.09.2012, 21:34

ups, das Bld ist etwas klein geraten. Ich versuchs nochmal...

Bild
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Chrisii » 18.09.2012, 13:47

Hallo ,

erstmal finde ich die Größe schön :)

Ich würde ohne Deckel etwas Angst haben bei einer geringen Höhe , es kommt nicht nur drauf an welche Hamsterart sondern auch auf den Charakter.
Ein Robo kann ruhig sein und gar kein Interesse am ''Ausbrechen zeigen'' , allerdings kann er auch ein ''Ausbrecher'' sein und ob du ihn dann wieder findest ?
Diese kleinen Tierchen bzw generell Hamster sind Versteckkünstler :?
Ich würde zur Sicherheit ne Abdeckung drauf machen , dann brauchst du nicht immer ''Angst'' haben sobald du den kleinen Drop nicht siehst.
Da Robo's eher sehr scheue Tiere sind (Es gibt natürlich auch Ausnahmen) , kann es sein das du ihn mal einen oder auch mehrere Tage nicht siehst und dir dann Gedanken machst.
Bei einer fehlenden Abdeckung wird auch der Gedanke kommen das er ausgebüxt ist.


Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen :Schmusen:

LG Chris

EDIT: Wenn der Deckel komplett ''Frei'' ist bzw eine abdeckung aus Draht drauf ist denke ich nicht das zusätzliche Luftlöcher/fenster nötig sind.
Liebe Grüße Chris
Benutzeravatar
Chrisii
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 29
Registriert: 16.09.2012, 18:55
Hamsterart: Roborowski , Mittelhamster

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Justy » 18.09.2012, 14:26

Die Größe ist super. Aber ich würde die Seiten nicht abfallen lassen, sondern alles gleich hoch machen. 30cm vorne sind definitiv zu wenig.
Gerade Robos sind echt blitzschnell und passen überall durch. Das würde ich nicht riskieren.
Bild
Benutzeravatar
Justy
Admin
Admin
 
Beiträge: 211
Registriert: 11.03.2012, 19:10
Wohnort: Mainz
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Roborowski

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 18.09.2012, 18:47

Danke für die Tipps!
Hät nicht gedacht, dass so kleine Hamster Ausbrecher sind :) Meine Mäuse würden nie freiwillig den Käfig verlassen...unfreiwillig ist dass schon passiert, wenn sie sich beim Klettern und Leckerli betteln überschätzt haben. :D
Ok, dann mach ich die Seiten gleichmäßig hoch und vielleicht auf einer Seite ein Gitter rein. Vorn würd ich dann sicherheitshalber Türen mit Gitter planen. Ist die Höhe mit 60cm ok?
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Chrisii » 18.09.2012, 20:05

Hallo ,

ich finde 60cm völlig okay , so kannst du schön Einstreuen - Etagen Einbauen und es ist so hoch wie Tief :daumen2:
Liebe Grüße Chris
Benutzeravatar
Chrisii
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 29
Registriert: 16.09.2012, 18:55
Hamsterart: Roborowski , Mittelhamster

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 19.09.2012, 16:12

Hier mal die neue Version (hab seit heut Urlaub und daher Zeit :D )
Noch ne Frage, auf welcher Höhe sollte ich Ebenen anbringen, damit die Rampe nicht zu steil wird? Wie groß sollte die Ebene erfahrungsgemäß sein? Ich finde für eine Vollebene ist der Käfig nicht hoch genug, würde vielleicht bei 35 cm Höhe eine EBene anbringen, damit noch nen ordentliches Laufrad drunter passt.

Bild
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 19.09.2012, 16:40

und hier die erste Inneneinrichtung:

Bild
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Yuutsu » 19.09.2012, 16:46

Huhu,
als kleinen Tipp würde ich es genau andersherum machen, dh wenn er von dem höchsten Punkt doch runterspringt, das dort die Einstreu ist und er nicht auf den Sand plumpst. So wird die Verletzungsgefahr etwas minimiert;)

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 19.09.2012, 17:20

oh, das hatte ich gar nicht bedacht! Danke!
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Chrisii » 19.09.2012, 18:50

Hallo ,

genau das ist eine gute Idee , das ganze umzudrehen.
Ich habe die Erfahrung mit Robos gemacht das sie sich sehr sehr oft im Sandbereiche aufhalten , meiner hat sogar drinnen geschlafen :D
Mit den Ebenen finde ich auch eine gute Idee und ich muss dich echt beneiden wie toll deine Zeichnung ist.

Weitere Verstecke folgen ja sicherlich dann wenn du an der ''Tat'' bist.
Anosnsten finde ich es in allem sehr schön und ich bin gespannt wie es aussieht wenn es feritg ist.

Viel Spaß beim bauen und basteln :daumen2:
Liebe Grüße Chris
Benutzeravatar
Chrisii
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 29
Registriert: 16.09.2012, 18:55
Hamsterart: Roborowski , Mittelhamster

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 20.09.2012, 18:38

Ok, dann werd ich glaub ich die Hälfte des Käfigs mit Einstreu recht hoch streuen unter der Ebene und die andere Hälfte mit Sand bestücken. Ich hab gelesen Chinchillasand soll ok sein, gibts da noch günstigere Varianten? Und was meint ihr, wieviel ich etwas für die Hälfte brauche bei Einstreuhöhe von 4 bis 5 cm?
Und noch ne Frage wegen dem Volierendraht. Ich hab noch welchen hier, den ich auch für die Mäuse nutze 12,7x12,7mm in 0,8mm Stärke. Ist das ok?

Heut hab ich den alten Mäusekäfig auseinandergebaut, um die ganzen Schrauben, Winkel und Scharniere wiederzuverwenden...auseinanderbauen geht immer so schnell :D Morgen gehts dann in den Baumarkt und ich besorg Plexiglas, Holz und Aquariensilikon.
Nächsten Dienstag kann ich auch schon nen Hamster holen (von Privat durch ungewollten Nachwuchs). Hach ich freu mich schon auf den Zwerg :P
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Chrisii » 20.09.2012, 19:51

Hallo,

genau Chinchilla Sand :daumen2: Leider ist 'Guter' Sand meist Recht teuer - wenn du billigen nimmst wirst du schnell sein das sich das Fell des Tieres verändert/kaputt geht.
Grade Vogelsand (Was sehr billig ist) darf aufkeinenfall verwendet werden.
Die Anschaffung von Sand ist ja aber nicht dauerhaft von dem her lohnt es sich :daumen2:

Ich würde ruhig einfach nen größeres Paket kaufen , die sind
1. billiger
2. hast du immer was zum wechseln oder wenn man ein anderes Tierchen einzieht
3. Kannst du es doch auch für Mäuse nutzen :D

Ich denke wenn die Mäuchen nicht durch passen , paßt ein Robo auch nicht durch , kenne mich genau mit den Stärken gar nicht mehr so genau aus :oops:

Ohja aueinander schrauben geht schnell :roll:
Aber zusammen bauen auch , vor allem wenn man sich drauf freut :Hurra:

Wegen Aquariensilikon kann ich dir noch empfehlen es gibt eine Art die nicht diesen fiesen Essig Geruch hat , es ist das Silikon für Küchen oder Direkten Aquarienbau.
Vielleicht einfach mal dort nachfragen und dich beraten lassen - irgendwas ist da nicht drinnen weswegen es gar nicht oder angenehm riecht :daumen2:

Viel Spaß wünsche ich Dir.
Liebe Grüße Chris
Benutzeravatar
Chrisii
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 29
Registriert: 16.09.2012, 18:55
Hamsterart: Roborowski , Mittelhamster

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 20.09.2012, 20:17

Ja, ein bißchen Chinchillasand habe ich hier für die Mausis. Die mögens leider so was von gar nicht. Wenn ich Leckerlis drin verstecke, suchen sie sich die gaaaanz vorsichtig raus...bloß nicht mit zu viel Sand in Berührung kommen :laugh:
Danke für den Tipp mit dem nicht stinkenden Silikon, werd mal danach fragen! Obwohl, ich riech das sehr genr...der Hamster wahrscheinlich nicht so :twinkle:
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Justy » 21.09.2012, 00:56

Bedenke eines, Robos lieben Sand und verteilen den auch im Gehege, so dass du auch außerhalb Sand haben wirst (ich hab immer mal ne dünne Sandschicht auf der Abdeckung). Wenn die Seiten offen sind, geht's entsprechend schneller.

Dann gönne dem Robo ruhig mehr Sand. Mein Gehege ist 1,45m x 0,55m groß und etwa die Hälfte ist Sand. Und manchmal hab ich das Gefühl, das reicht den Damen noch nicht.

Biete auch ruhig mehrere Sandarten an. Ich verwende Chinchilla-Sand, roten Terrariensand und Attapulgus-Sand. Letzterer ist super für die Fellpflege, weil er das Fett am besten bindet. Allerdings sind die Stäube nicht unbedingt gesund, also vorsichtig einfüllen.

Zum Silikon: Ich verwende lieber das auf Essigbasis, wenn es trocken ist, stinkt da nix mehr, es bindet aber besser ab und ist lebensmittelecht.
Bild
Benutzeravatar
Justy
Admin
Admin
 
Beiträge: 211
Registriert: 11.03.2012, 19:10
Wohnort: Mainz
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Roborowski

Nächste

Zurück zu Gehege und Einstreu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron