Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Hier findet ihr alles rund um Gehege und Einstreu. Auch zur Vorstellung von Hamsterheimen.
Forumsregeln
Für allgemeine Fragen zu Gehegen und Einstreu bitte das Hauptforum benutzen. Das absichtliche Posten von Bildern oder Videos negativer Haltungsbeispiele ist nicht erwünscht, betreffende Beiträge werden entfernt.

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 21.09.2012, 21:54

Ok geplant sind jetzt etwa 40cm von der Briete Einstreubereich mit Haus. Direkt darüber die Ebene. Den Rest des Käfigs werde ich mit Sand füllen. Wie hoch sollte der Sand gefüllt werden?
Dann such ich noch nach ner Möglichkeit den Einstreubereich vom Sandbereich zu trennen. Auf vielen Bildern hier im Forum habe ich gesehen, dass der Sand in einem kleinen Aquarium angeboten wird oder umgekehrt das Einstreu. Ich würd aber gern einen flexiblen Übergang haben, damit ich es noch ändern kann, falls der Hamster doch mehr Sand oder EInstreu will. Hatte überlegt Weidenbrücken längs hinzustelen, aber die sind ja nicht wirklich standsicher. Hat hier jemand vielleicht eine bessere Idee?
Heut war ich alles im Baumarkt besorgen und Morgen gehts los! Wenns so läuft wie bei meinen Mäusekäfigen, werd ich mich mehrmals vermessen, falsch SÄgen und fluchend noch mal zum Baumarkt fahren, aber das Resultat wird ok sein :D Ich versuch Fotos zu machen.
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Chrisii » 21.09.2012, 22:19

Ich denke auch für einen Robo ist ein Buddelaqua eher weniger geeignet sondern eher ein abgetrennter Bereich wie du es ja auch vor hast :daumen2:

Unser Robo hat ca. 7-10cm Einstreuhöhe. Es gibt Robos die buddeln gerne tief , einige die sich nur gern wälzen und pflegen. Nachfüllen kannst du ja auch immer noch , wenn du merkst dein Schätzchen buddelt gerne tief :Zwinkern: Würde einfach mal 10cm nehmen und dann weiter schauen.

Weidenbrücken kannst du z.B mit Silikon Fest kleben , so schwer zu entfernen ist silikon ja schließlich nicht.
Allerdings halten einige Dinge auch gut durch den Druck von Streu-Sand , ein bischen rieselt sowieso immer durch , das kann man leider nicht ändern :rofl:

Ansonsten eine Abtrennung selber bauen aus z.B Pappelholz ?

Gut Ding will Weile haben , kennen wir auch zu gut :roll:
Liebe Grüße Chris
Benutzeravatar
Chrisii
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 29
Registriert: 16.09.2012, 18:55
Hamsterart: Roborowski , Mittelhamster

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Justy » 21.09.2012, 22:30

Ich hab Pflastersteine genommen, quaderförmige. Würflige gehen aber auch, braucht man halt paar mehr. Obendrauf dann noch Kork oder Wurzeln zum aufstocken. Wenn man es geschickt anstellt, entstehen dabei Lücken, durch die die Hamster gerne durchlaufen.
Bild
Benutzeravatar
Justy
Admin
Admin
 
Beiträge: 211
Registriert: 11.03.2012, 19:10
Wohnort: Mainz
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Roborowski

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 24.09.2012, 21:11

So, mit Hilfe eurer Tipps, habe ich nun einen ganz passablen, fast fertigen Hamsterkäfig. Ich habe statt Pflastersteinen Holzklotze benutzt. Bilder folgen Morgen...
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 27.09.2012, 21:36

So, hier einige Fotos vom Käfig. Er ist fast fertig.
Das war der "Rohbau", also 120cm breit, 60 cm hoch und tief.
Bild

mit den Ebenen:
Bild

mit angebrachten Treppen
Bild

und hier die Abgrenzung von Heu/Einstreu links und Sand rechts. Ich habe Holzklötze benutzt und diese teilweise mit Silikon verbunden.
Bild

Als Laufrad würd ich doch eher das Whodent Wheel 20cm nehmen anstatt das gezeigte Holzlaufrad mit 30cm. Was haltetihr von der Abgrenzung? Muss ich noch irgendwas absichern?
Mittlerweile hat der Käfig einen Deckel mit Volieredraht und 2 Türen ebendfalls mit Draht. Ich habe nun auch ein passendes Haus bestellt und sobald es da ist, würde ich die Dame dort einziehen lassen. Momentan sitzt sie in einem Terrarium 80cmx40x40, ohne Laufrad. Kann ich bei ihrem Einzug ins große Gehege gleich alles komplett einrichten oder nur die Dinge reinstellen, die sie schon in dem kleinen Terrarium hat?
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Justy » 27.09.2012, 22:04

Sieht gut aus.
Machst du die Front noch zu?
Bild
Benutzeravatar
Justy
Admin
Admin
 
Beiträge: 211
Registriert: 11.03.2012, 19:10
Wohnort: Mainz
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Roborowski

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 27.09.2012, 22:10

Danke!
Ja, vorne kommen noch Türen mit Volierendraht hin. Es ist dann also nur so offen, wenn ich vorm Käfig stehe.
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Chrisii » 28.09.2012, 15:17

Ich find's auch echt toll muss ich sagen :daumen2:
Bin gespannt wie's eingerichtet aussieht.
Liebe Grüße Chris
Benutzeravatar
Chrisii
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 29
Registriert: 16.09.2012, 18:55
Hamsterart: Roborowski , Mittelhamster

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Chodscha » 29.09.2012, 20:23

Hallo!
Das sieht ja prima aus!
Aber trotzdem hätte ich noch etwas anzumerken.
Gegen den Einsatz von Spanplatte spricht ja eigentlich nichts, solange keine Gefahr besteht, dass Hamsti daran herum knabbert. Denn die Inhaltsstoffe des Materials sind alles andere als gesund. Und alle frei leigenden Kanten bieten sich leider geradezu dafür an.
Besser wäre es aus meiner Sicht, die Treppenkonstruktionen aus Pappelsperrholz zu bauen. Das ist verträglicher und lässt sich mit Holzleim auch gut verkleben.
Meine Gehege sind ja auch aus Möbelbauplatten, da habe ich auch die Ausschnitte für die Gitter mit Leisten abgeklebt, das sieht aus wie kleine Fensterrahmen. Da kann man aber genauso auch dünne Sperrholzplatten passend zusägen.


Chodscha

PS: Ich würde vielleicht auch die obere Treppe in voller Breite an die obere Ebene anschließen
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Pummelfee » 30.09.2012, 15:13

Schneckchen ist Gestern Abend eingezogen und erstmal durch den Käfig geflitzt und hat sich alles angeschaut. Sie hat gleich alle Geheimwege gefunden :D Dann hat sie sich ganz nah ans Plexiglas gesetzt und uns angeschaut :Verliebt: Ich bin so verliebt in die Kleine!
Heut Früh hab ich sie gesehen, wie sie ausgelassen im Sand gebuddelt hat und sich drin gewälzt hat. Also danke für den Tipp mit der großen Sandfläche!
@Chodscha, ich werd bei Gelegenheit andere Treppen anbringen, damit sie die nicht annagt!

Hier Fotos vom eingerichteten Käfig...ein paar Schnapschüsse von Schneckchen gibts in einem Extra Thread.

Der Käfig vor dem Einzug
Bild

Der eingerichtete Käfig
Bild

Und der Käfig mit Schneckchen
Bild
Pummelfee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 41
Registriert: 16.09.2012, 15:24
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robo

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon 3Zwerge » 23.11.2013, 01:09

Hallo, Erstmal Glückwunsch zum Robo-Hamsterheim :Hurra:

Das Bonbonglas mit Sand würde ich nach unten stellen. Denn das Erste, was ein Hamster nach dem Schlafen macht ist meistens das Pinkeln und danach
das Sandbaden. Dann würde ich das Häuschen noch weiter ins Einstreu packen. Ein Robo ist daran interessiert, sich so ungeniert wie möglich, d.h.
verborgener wie möglich, bewegen zu können. Also Du solltest mehr Verstecke zusätzlich anbieten und das ganze Gehege nicht zu offen gestalten.
Unterschlupfmöglichkeiten will jeder Hamster, weil die Feinde kommen von oben und ein Hamster ist immer daran interesssiert von oben
Schutz zu haben. Abzutauchen. Sich zu verstecken.

Spanplatte ? Besteht aus Leim und Span. Wenn melaminbeschichtet , dann ist auch noch Melamin und Papier dabei. Kommt also auf den Leim in der
Spanplatte an,
wenn dieser ungiftig ist, ist alles im grünen Bereich.


PS: Einen Robo wollte ich auch, weil sie mir sehr gefallen, sie sind für mich die schönste Art von Zwerghamster.

Aber ich habe leider nur ein 115 x 50 x 50 cm großes Gehege und ein Robo will laufen. Platz haben. Sich bewegen. Da hatte ich dann so meine
Skrupel, weil unter 1,80 Meter ein Robogehege für die meisten Insider nicht in Frage kommen.

Von daher wurde es wieder ein Dsungi, diese Gattung will zwar auch laufen, sich bewegen aber nicht so sehr wie ein Robo.
So zumindest habe ich das informativ gelesen. :roll:

Eingestreut habe ich mit Beaphar Sand. So wie ich gelesen habe ist dieser Sand DER Chin-Sand unterm Chin-Sand schlechthin. Von Chin Züchtern
empfohlen. Ok. Ist nicht gerade günstig zu erwerben. Nach langer Recherche bin ich zu diesem Sand gekommen und ihn bestellt.

Vorher hatte ich über einen anderen Versender Chin-Sand in einer größeren Lieferung bekommen, die ich dann als 5 Kilo-Eimer als
Grundlage ausgestreut habe, wohlgemerkt für meine Dsungarischen Zwerge. Und als unterste Unterlage unterm Einstreu dann
Grab- und Höhlensand, den man auch als Felsformation formen kann. (nur leider hält der nicht, weil zu wenig Lehmanteil darin)

Egal: Hauptsache Du liest Dich über die Robo-Haltung durch die entscheidenden Themen und versuchst dann selbst Deinem Schnucki
gerecht zu werden. Man kann nicht alles auf Anhieb richtig machen, aus Erfahrung wird man klug bzw. jeder Hamster ist sowieso sein
Original und tickt anders als sein Artgenosse. Und ich bin mir sicher, Du räumst auch noch das Ein oder Andere um. :o

Viel Erfolg und gutes Gelingen :Winken: und alles Gute für den kleinen Robo :Verliebt:

Birgit und ihre Dsungi Mädels
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Brauche Tipps bei meinem ersten Hamsterkäfig

Beitragvon Chodscha » 23.11.2013, 10:23

Hallo Birgit!
Der Beitrag ist übrigens schon etwas älter, Schneckchen dürfte inzwischen schon weit über ein Jahr alt sein. :mrgreen:
Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Vorherige

Zurück zu Gehege und Einstreu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron