Erfahrung mit Leinen-Einstreu

Hier findet ihr alles rund um Gehege und Einstreu. Auch zur Vorstellung von Hamsterheimen.
Forumsregeln
Für allgemeine Fragen zu Gehegen und Einstreu bitte das Hauptforum benutzen. Das absichtliche Posten von Bildern oder Videos negativer Haltungsbeispiele ist nicht erwünscht, betreffende Beiträge werden entfernt.

Erfahrung mit Leinen-Einstreu

Beitragvon Dsungarenglück » 10.10.2013, 18:31

Hallo zusammen,

ich habe letzthin im Geschäft eine Einstreu aus Leinen gesehen. Es sieht ungefähr so aus wie Hanfeinstreu nur ein bisschen feiner.
Hat jemand von euch Erfahrung mit Leineneinstreu?

Vielen Dank schon mal vorab!
Liebe Grüße von
Dsungarenglück



Bild
Dsungarenglück
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 128
Bilder: 0
Registriert: 13.02.2011, 15:14
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Erfahrung mit Leinen-Einstreu

Beitragvon 3Zwerge » 15.10.2013, 16:58

Hallo Dsungarenglück,

also das Leineneinstreu hab ich jetzt selbst nicht. Aber bei Zoopl*** gibt es das Bed O Lin z.B. und da gibt es zahlreiche sehr gute
Rezensionen zum Produkt von Dsungaren Halterinnen. Man mischt es aber mit anderer Einstreu und so wie ich das gelesen habe ist es auch sehr geruchs - und staubarm.

Probier es doch aus und teil dann Deine Erfahrungen hier mit :) Ich nehme derzeit Birkenholzeinstreu. Das Hanfstreu reduziere ich und steig dann ganz um auf
z.B. German Horse Span Premium.

Ist das Leineneinstreu dem Hanfeinstreu nicht ähnlich ?
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Erfahrung mit Leinen-Einstreu

Beitragvon Cello » 16.10.2013, 20:22

Ich habs für meine Meerschweinchen. Für Hamster ist es in meinen Augen ungeeignet weil noch extrem viel Leinsamen drin sind. Ich denke da platzt das Hamsterchen irgendwann...gesund ist es sicher nicht.

Außerdem lebt dieses Einstreu von der Mattenbildung im Stall, es kann seine positiven Eigenschaften im Hamstergehege gar nicht zeigen. zum Gänge buddeln taugt es auch nicht.

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: Erfahrung mit Leinen-Einstreu

Beitragvon Dsungarenglück » 17.10.2013, 19:31

Hallo 3Zwerge + Cello,

vielen Dank für eure Antworten.
Dass da noch so viel Leinsamen drin sein könnte, da wäre ich gar nicht draufgekommen! Danke für den Tipp!
Ich hab jetzt mal einen Sack gekauft und werden ihn zusammen mit dem Hanfeinstreu und Baumwolleinstreu bei der nächsten Teilreinigung Ende Oktober benutzen. Ich werde die (nunmehr) 3 verschiedenen Schichten wie Tortenschichten anwenden, dann fallen auch die gegrabenen Gänge nicht zusammen.
Ich werde von meiner Erfahrung berichten!
Liebe Grüße von
Dsungarenglück



Bild
Dsungarenglück
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 128
Bilder: 0
Registriert: 13.02.2011, 15:14
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Erfahrung mit Leinen-Einstreu

Beitragvon Topfenknödi » 31.10.2016, 16:30

Also nur mischen?
Topfenknödi
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 38
Registriert: 04.07.2015, 13:43
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Erfahrung mit Leinen-Einstreu

Beitragvon 3Zwerge » 05.11.2016, 22:03

du kannst es mischen aber ich sehe inzwischen keinen Sinn dahinter. Hatte auch schon das Baumwolleinstreu, 1. teuer, 2. wird gar nicht genutzt, es liegt nur rum und den Hamster interessiert es nicht die Bohne, zumindest meine Zwerge.

Am besten fahr ich immer noch mit unbedrucktem Klopapier. Das wird immer als Nestbaumaterial genutzt. Ich bin auch wieder auf normales Einstreu aus Weichhölzern umgestiegen, das ich beim "Netto-Markt" kaufe. (nach Gebrauch)

Damit die Gänge besser halten, schichte ich Einstreu mit Heu (vorher Einfrieren wegen ungewollten Hüpfern darin). Eine Lage Einstreu, 1 Lage Heu usw. und immer guuuut ganz guuut und fest !! andrücken was man schichtet. Die Gänge halten perfekt. (das Gehege auch :mrgreen: )
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Erfahrung mit Leinen-Einstreu

Beitragvon Chodscha » 12.11.2016, 18:21

Hi!

Das Einmischen von Heu mache ich auch so. Im Laufe der Zeit verwandelt es sich dann in lauter kleine Krümel :mrgreen: .

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid


Zurück zu Gehege und Einstreu

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron