Paarhaltung hat nicht funktioniert...

Hier könnt ihr absolut jede Frage stellen, die mit Zwergen zu tun und kein eigenes Forum hat! Denn hier hat man mal 'ne Frage! ;)

Paarhaltung hat nicht funktioniert...

Beitragvon jasmin » 05.08.2010, 15:54

Beschreibung: hallo zusammen

ich bin anfänger was zwerghamster betrifft und habe mir vor etwa zwei wochen 2 zwerge geholt (hatte bisher nur einen teddyhamster), einer von beiden ( lancelot) ist schon ziemlich handzahm lässt sich von mir kraulen und hoch heben der andere (merlin) is noch ängstlich und versteckt sich viel.die züchterin hat zu mir gemeint ich kann die 2 kleinen gut zusammen lassen aber seit ein paar tagen streiten die sich sobald einer am futternapf oder an der tränke ist, hab auch schon jeweils ein 2 futternapf und tränke reingestellt und die streiten sich trotzdem. zum glück haben sie sich noch nicht so richtig gezankt das war bisher immer nur mehr fiepsen,drohn und den anderen unterwerfen. aufjedenfall hab ich nochmal kontakt mit der züchterin aufgenommen und die meinte nun ich soll sie trennen. nun hab ich se vor 2 tagen getrennt, lancelot hat das wohl nicht so gut aufgenommen das ich den anderen rausgenommen hab und fiebt und schnappt nun wenn ich ihn rausholen oder kraulen will und hockt nur noch gelangt weilt rum, obwohl ich mich viel mit ihm beschäftige. merlin hingegen kommt jetzt viel öfters raus und schaut neugierig seine umgebung an. weis nun nicht was ich machen soll,

kann ich die beiden wieder zusammen setzen wenn ich ein größeren käfig kaufe oder soll ich se getrennt lassen?


hab schon so viel über pro und contra von gruppenhaltung gelesen und überall steht was anderes hab sogar gelesen wenn man 2 tiere zu lange schon getrennt hatte das man sie gar nicht mehr zusammen setzen kann stimmt das?

ich hoffe ihr könnt mir helfen


ganz liebe grüße
jasmin
jasmin
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.08.2010, 15:12
Wohnort: Kaiserslautern
Geschlecht: weiblich

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung: pro und contra

Beitragvon Moorundheide » 05.08.2010, 17:47

Hallo Jasmin,

ich bin hier zwar neu aber ich erlaube mir einmal darauf zu antworten. Ich habe auch schon sehr viel gelesen und es ist wirklich sehr verunsichernd und irritierend, dass so viel verschiedenes da steht. Ich will deiner Züchterin nichts unterstellen aber es könnte gut sein, dass du zu voreilig reagiert hast, bzw. sie zu voreilig sich ein Urteil erlaubt hat. Sowas ist schwer aus der Ferne zu beurteilen, da "Streitverhalten" durchaus normal sein kann.

Wichtig ist:
Sind sie Brüder, d.h. gleich alt?
Haben sie noch weiter zusammen geschlafen?
Sind es Dsungaren oder Campbells?

Meine zanken sich auch des öfteren aber das tun auch meine Hunde, meine Katzen, meine Degus, etc. pp. Das ist bisweilen völlig normal, schließlich möchte jeder das leckere Futter für sich beanspruchen.
Benutzeravatar
Moorundheide
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 60
Registriert: 04.08.2010, 12:35
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarenhybriden, Campbellis & Goldhamster

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung: pro und contra

Beitragvon Chodscha » 05.08.2010, 18:39

Hallo!
Tatsächlich wird Gruppenhaltung mitunter unterschiedlich diskutiert.
Aber es gibt eine Empfehlung, die ich eigentlich immer geben würde: Wer noch keine Erfahrung mit Hamster hat, sollte generell seine Hamster getrennt halten. Gerade bei Dsungaren ist das echt angeraten, da es nach einer Weile zu Streitigkeiten kommt, die durchaus tödlich enden können. Bei Campbells gibt es auch gute Erfahrungen mit der Zusammenhaltung von (gleichgeschlechtlichen) Geschwistertieren. Aber dazu solllte man schon etwas Erfahrung (und auch besonders viel Zeit) mitbringen. Deshalb ist die Empfehlung der Züchterin nicht unrichtig, weil es einfach die sichere Methode ist. Aber Du solltest uns noch ein paar Infos mehr geben:
- Welche Hamsterart
- wie groß ist der Käfig
- wie ist er ausgestattet?

Ggf. kann man den Thread auch separat stellen, weil das Ursprungsthema ja noch aus dem alten Forum gesammelt ist.

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung: pro und contra

Beitragvon Axel F. » 06.08.2010, 16:33

Hy,

ich finde es gut, dass Du dir hier Rat suchst.

Halte Dich erst mal an das was Chodscha geschrieben hat - mein persönlicher Tipp:

Ich hatte 7 Jahre lang Dsungarische Zwerghamster und auch Campbellis und ich kenne viele andere Halter von zwerghamstern - mein persönliches Fazit:

Wenn es Dsungaren sind, dann lass die beiden definitiv getrennt - es gibt nur ganz wenige Ausnahmefälle in denen gleichgeschlechtliche Dsungaren problemlos zusammenleben - es ist auch gegen ihre Natur - Dsungaren Männchen und Weibchen kommen nämlich nur zur Paarung zusammen und nach der Aufzucht der Kleinen suchen sich alle wieder ein eigenes Revier (ist zumindest mein Kenntnisstand aus diversen Recherchen im www) :!:

Bei Campbellis funktioniert die Paar- oder Gruppenhaltung wesentlich besser, wenn der Nachwuchs schon aus einer sozialverträglichen Zucht stammt.

Allerdings sollte man prinzipiell Zwerghamster die man einmal getrennt hat, auch getrennt lassen - es könnte nämlich bei einer Wiederzusammenführung schlimmer werden als vorher :!:

Grundsätzlich sollte man als "Anfänger in der Hamsterhaltung" alle seine Tiere einzeln halten - es macht den Zwergen nichts aus und man wird viel Freude (ohne großen Stress" mit seinen Lieblingen haben :idea:

Viele Grüße

Axel F. :twinkle:
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
Axel F.
Zwerghamster-Liebhaber
Zwerghamster-Liebhaber
 
Beiträge: 530
Bilder: 11
Registriert: 19.09.2007, 19:15
Wohnort: Neudrossenfeld bei Bayreuth
Hamsterart: aktuell keine Hamster

Re: Paarhaltung hat nicht funktioniert...

Beitragvon Axel F. » 06.08.2010, 21:13

Hier fehlt jetzt aber ein Beitrag von Jasmin - oder nicht :?:

Das ist auf jeden Fall meine Antwort auf "Jasmins" letztes Posting:

Nimm doch einfach mal einen Zollstock und schreib mal hier wie groß der Käfig ist, den Dir die "Züchterin" für die Haltung von 2 Dsungaren empfohlen hat :!:

Mir scheint es so, dass es wohl eher eine Hobbyzüchterin ist, wenn sie einem Anfänger zwei Dsungarenmännchen und einen zu kleinen Käfig empfiehlt :!:

Schau, dass Du möglichst schnell zwei halbwegs vernünftige Aquarien (100 cm x 40 cm) für jeden der beiden bekommst.

Deine Massangabe für Dein Aqua mit 100 cm x 100 cm kommt mir allerdings auch etwas komisch vor - weil Aquarien eigentlich prinzipiell eher länglich und schmal gebaut werden.

Sollte es wirklich 100 cm x 100 cm groß sein, dann könntest Du einfach in der Mitte eine Trennwand einsetzen und jeder der beiden Dsungis hätte 100 x 50 cm - das wäre schon toll :idea:

Mach doch mal ein paar Fotos - lade sie bei http://www.petfoto.de hoch - und verlinke sie dann hier - dann sehen wir auch was Du wirklich hast :!:

Viele Grüße und viel Spaß mit Deinen Dsungaren

Axel F. :twinkle:

PS. Hoffentlich sind es auch wirklich zwei Männchen, nicht dass Du auch noch in ca. 3 Wochen Nachwuchs bekommst :!: :?:
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
Axel F.
Zwerghamster-Liebhaber
Zwerghamster-Liebhaber
 
Beiträge: 530
Bilder: 11
Registriert: 19.09.2007, 19:15
Wohnort: Neudrossenfeld bei Bayreuth
Hamsterart: aktuell keine Hamster

Re: Paarhaltung hat nicht funktioniert...

Beitragvon Hamstermama » 06.08.2010, 21:52

Hallo Jasmin,

ob man die beiden wieder zusammenführen könnte, kannst Du ganz leicht herausfinden.

Nimm beide auf Deinen Schoß und lass sie von allein aufeinander zugehen. Wenn sie sich nicht aufeinanderstürzen um sich gegenseitig fertig zu machen, kannst Du sie wieder zusammensetzen, aber beobachte danach genau ihr Verhalten, damit falls die Trennung doch zu lang war, ein sofortiges Eingreifen möglich ist.

Ich habe auch Geschwister zu zweit und zu dritt zusammengehalten. Die haben sich oft gezankt, aber dafür auch sehr viel gekuschelt und übereinander geschlafen. Nach einem Jahr wurde die Zankerei Streit und es war spürbar, sie vertragen sich nicht mehr. Ich habe sie getrennt, danach war ein Zusammenführen auch nicht mehr möglich (anders als bei meinen Robo-Schwestern).

Man muß immer hellhörig sein und das Verhalten der Tiere zueinander kontrollieren.

Liebe Grüße von der
Hamstermama
Benutzeravatar
Hamstermama
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.08.2009, 23:16
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungaren, Robos, chinesischer Streifenhamster

Re: Paarhaltung hat nicht funktioniert...

Beitragvon Kiki » 06.08.2010, 23:31

Hallo,

also ich muss mich ganz entschieden dafür aussprechen, insbesondere als Hamsteranfänger von solchen Zusammensetzungsexperimenten, wie hamstermama es beschrieben hat, abzusehen. Ein Profi kann vielleicht die Zeichen richtig deuten, aber ein Hamsterneuling wird kaum frühzeitig einschätzen können, ob sie sich an die Gurgel gehen werden oder nicht. Ich würde es mir definitiv nicht zutrauen und man muss ja keine Bisse und Verletzungen heraufbeschwören. Ich denke, die Tiere hatten schon genug Stress, sie sollen jetzt ein friedliches Einzelleben führen dürfen.

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Paarhaltung hat nicht funktioniert...

Beitragvon Axel F. » 07.08.2010, 11:09

Ich sehe das eindeutig so wie Kiki - lass es bleiben, die beiden fühlen sich auch alleine richtig wohl - glaub es uns einfach :!:

Gruß Axel F. :twinkle:
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
Axel F.
Zwerghamster-Liebhaber
Zwerghamster-Liebhaber
 
Beiträge: 530
Bilder: 11
Registriert: 19.09.2007, 19:15
Wohnort: Neudrossenfeld bei Bayreuth
Hamsterart: aktuell keine Hamster

Re: Paarhaltung hat nicht funktioniert...

Beitragvon Yuutsu » 07.08.2010, 15:37

Axel F. hat geschrieben:Hier fehlt jetzt aber ein Beitrag von Jasmin - oder nicht :?:
Jap, beim Abtrennen des Beitrages ist was schiefgegangen, da der auf Seite 2 war... Ich habe ihr aber eine PN geschrieben, dass sie das nochmal postet.


Ich kann jetzt ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, wie man einem Hamsterneuling dazu raten kann, eine Zusammenführung zu Probieren. Ein gezielter Biss ins Auge oder eine wichtige Ader... :Erschrecken:


lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Paarhaltung hat nicht funktioniert...

Beitragvon Hamstermama » 07.08.2010, 19:51

Tja, was soll ich sagen, meine 17 Hamster haben sich nicht ins Auge oder in eine Ader gebissen.

Ich möchte auch noch etwas hinzufügen.

Es ging mir immer um das Wohl meiner Tiere. Ich wollte ihnen immer die Möglichkeit geben, zu entscheiden, ob sie Einzelgänger sein wollen oder nicht.

Bei den Zusammenführungen war immer sehr schnell zu sehen, wie sie zueinander stehen und ich habe immer auf ihre Unversehrtheit geachtet. Ich habe genau auf ihr Verhalten geachtet und konnte jederzeit lenken oder auch eingreifen.

Es würde mir sehr leid tun, Tiere zu trennen, die sich sehr gern haben und nur ab und an kappeln. Das ist bei anderen Tieren auch so, von Menschen ganz zu schweigen.

Außerdem können auch Dschungaren nach einer ungewollten Trennung zu Depressionen neigen.

Liebe Grüße von der
Hamstermama
Benutzeravatar
Hamstermama
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.08.2009, 23:16
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungaren, Robos, chinesischer Streifenhamster

Re: Paarhaltung hat nicht funktioniert...

Beitragvon Kiki » 07.08.2010, 23:17

Huhu Hamstermama,

das war jetzt auch nicht böse gemeint, es geht uns darum, dass Jasmin noch Hamsterneuling ist. Du hast Erfahrung mit Paar- bzw. Gruppenhaltung und egal, ob deine Haltungsformen nun jeder hier gut findet oder nicht, du weißt auf dem Gebiet definitiv besser Bescheid als ein Anfänger und kannst Zeichen besser deuten.

Dass bei dir noch nichts Ernsthaftes vorgefallen ist, ist gut, doch ganz gleich ob es nun schlichtweg Glück oder deiner Erfahrung geschuldet war, es KANN dabei auch mal was passieren. Und wenn etwas Schlimmes passiert, richtet man am Ende definitiv mehr Schaden an, als dass es den Tieren nützt.

Ich würde daher sagen, dass es eher darauf ankommt, die Leute zu schulen, den richtigen Zeitpunkt zum Trennen der Tiere zu erkennen (denn dann haben die Hamster bereits entschieden und müssen es später nicht nochmals tun) als im Nachhinein noch zu versuchen, sie wieder zusammenzuführen. Ich selbst kenne zwei Züchter, die strikt von so etwas abraten, sie werden auch ihre Gründe und Erfahrungen haben.

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Paarhaltung hat nicht funktioniert...

Beitragvon Yuutsu » 09.08.2010, 20:01

Hallo,

wie Kiki schon geschrieben hat, ging es mir darum, dass man immer im Hinterkopf behalten sollte, wer nachfragt.Und ich kenne auch Leute, die haben 2 Hamster wieder zusammengesetzt und schlagartig war einer der beiden Tod. Es gibt bestimmt auch positive Beispiele, aber die negativen Konsequenzen sollte man eben nicht ausblenden!


Und im Ausgangspost steht, dass der Scheuere von beiden nach der Trennung aufgeblüht ist, daher scheint es ihm ja ohne Partner auf den ersten Blick besser zu gehen. Natürlich habe ich auch gelesen, dass der Andere die Trennung nicht so wohlwollend aufgenommen hat, aber was jasmin beschreibt ist noch ein "schwächerer Fall". Es gibt schließlich auch Tiere, die nach einer Trennung nichts mehr fressen und sich aufgeben. Aber in dem Fall würde ich erst noch ein paar Wochen abwarten, wie er sich entwickelt.


lg sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich


Zurück zu Hab da mal ne Frage...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron