Männchentypisch /Weibchentypisch?

Hier könnt ihr absolut jede Frage stellen, die mit Zwergen zu tun und kein eigenes Forum hat! Denn hier hat man mal 'ne Frage! ;)

Männchentypisch /Weibchentypisch?

Beitragvon Immendorf » 12.11.2012, 18:53

Huhu, ich hatte bisher mehr Hamstermännchen als Weibchen und hab mir so Gedanken gemacht, vielleicht stimmen meine Beobachtungen mit Euren überein?
Sweety eine süße von Clamazi, wühlt in ihren Backentaschen wie ne Frau in einer großen Handtasche,
Speedy männlicher Mashroom, leert seine Taschen und stöbert dann im Haufen..so wie wahrscheinlich Männer eine Damenhandtasche ausleeren um sich einen Überblick zu verschaffen.
Sweety läuft wenn es spannend ist ganz elegant und vorsichtig wie eine Katze.
Speedy kommt einfach angetapst.
Sweety streckt sich ganz possiertlich und gähnt ganz kurz, und Speedy gähnt als wenn er einen auffressen will, Kratzt sich 2x und gut.
Sweety setzt sich wie ein Panda auf den Hintern, die Hinterfüße nach Vorne gestreckt, Speedy sitzt wie ein Meerschwein.
Sweety sitzt wie eine Oma, die Hände vor der Brust aufeinandergelegt, fehlt nur der Krückstock drunter, Speedy macht sehr selten Männchen und sitzt nur beim Fressen, ansonsten viel auf 4 Beinen unterwegs während Sweety viel Männchen macht.
Immendorf
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 74
Bilder: 15
Registriert: 02.02.2012, 21:40
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: zwerg

Re: Männchentypisch /Weibchentypisch?

Beitragvon Kiki » 15.11.2012, 01:58

Hallo,

also ich sehe das nüchterner und glaube lediglich an einen einzigen geschlechtstypischen Unterschied im Verhalten von Zwerghamstern und bereits dieser wird sehr häufig diskutiert bzw. angezweifelt. Ich hatte in meiner Zwergenlaufbahn aber nun schon sehr viele Weibchen und Männchen und bei mir hat sich diese eine Sache immer gezeigt: Meine Weibchen waren stets aktiver als die Männchen.

Von anderen Unterschieden bin ich nicht überzeugt, vielmehr glaube ich an individuelle Charakterzüge. Die Merkmale, die du aufzählst, habe ich jedenfalls sowohl bei Männchen, als auch bei Weibchen beobachten oder eben auch nicht beobachten können. Was ein Weibchen tut, muss ein anderes nicht automatisch auch machen. Ebenso bei den Männchen. Jedes Tier hat seinen eigenen Charakter und seine eigenen Angewohnheiten oder auch seinen eigenen Stil, wenn man so möchte.

Was die Aktivität angeht, so behaupten auch viele, dies sei vom Individuum abhängig. Natürlich kann es immer Ausnahmen geben, bei mir zieht sich die größere Aktivität von Weibchen jedenfalls durch wie ein roter Faden. Die Männer sind meiner Erfahrung nach gemütlicher und dadurch vielleicht oft auch schwieriger aus der Fassung zu bringen.

Mich würden weitere Meinungen und Erfahrungsberichte zu geschlechtsspezifischen Verhaltensunterschieden interessieren.

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Männchentypisch /Weibchentypisch?

Beitragvon TheFeldhamster » 20.11.2012, 23:09

Hallo!

Ich glaube, man interpretiert da schnell zu viel rein wenn man das Geschlecht des Zwerges schon kennt und dann entsprechend auslegt. Das ist genauso wie unter Menschen - brüllt eine Frau rum, dann ist sie "hysterisch" obwohl sie vllt guten Grund für einen Wutanfall hat, brüllt ein Mann rum dann gilt er meist als "richtiger Kerl", auch wenn er vllt gerade in Wirklichkeit hysterisch ist.

Meine Männchen machen zb alle oft Männchen und wühlen genauso in ihren Taschen rum. Bei mir hat noch kein Zwerg sein Futter aus den Backen gespuckt und direkt gefressen, sondern entweder ins Vorratslager getragen, ausgespuckt und gleich losgerannt und weitergesammelt (also ohne Fressen) oder in den Backen gewühlt und die Körnchen einzeln vorgeholt und direkt gefressen. Am elegantesten und leichtfüßigsten läuft übrigens auch mein eines Männchen - den ich deswegen (weil er das immer schon hatte) "Aero" (also "der Luftige) getauft hab.

Das mit der Aktivität konnte ich bei meinem gegengeschlechtlichen Paar beobachten, daß das Weibchen aktiver Futter gesammelt hat und mehr rumgerannt ist als das Männchen, allerdings hatte ich den Eindruck, daß das Männchen mehr am Bau gearbeitet hat, wobei ich das nur zum Teil sehen konnte.

lg, tina
Meine Blogs: Naturnahe Hamstergehege - - - Feldhamster in Wien - - - Diabeteshamster (Gemeinschaftsblog)
Infoprojekt: Hamster Info Net (HIN)
Benutzeravatar
TheFeldhamster
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 30
Registriert: 27.12.2010, 05:28
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell


Zurück zu Hab da mal ne Frage...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast