Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Hier alles rund um Dsungaren.

Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon BerryFox » 19.05.2010, 20:57

Hallo,

Habe mich heute (gezwungenermaßen) den ganzen Tag über dsungarische Zwerghamster informiert & bin daher auf Euer tolles Forum gestoßen. Sehr informativ ! Wollte euch trotzdem meine Geschichte und Erfahrung schildern :

Heute nachmittag rief mich meine Mutter ziemlich aufgeregt an und meinte das sich meine kleine Schwester ( sie ist 14 Jahre ) von Ihrem ersparten Geburtstags- u. Weihnachtsgeld eine (!) komplette Hamsterausstattung inkl. 2 (!!!) dsungarischen Zwerghamstern zugelegt hat ( natürlich ohne vorher zu fragen ). Mein Vater ( selbst hobbymäßiger Hasenzüchter ) ist natürlich total verrückt geworden, wie man denn 2 Hamster kaufen kann. Das Ende vom Lied : der Käfig steht jetzt bei Mir ... mit den 2 Hamstern. Ich selbst hatte schon mehrere Hamster ( aber halt immer nur einen ) ... weil ich aus Lektüre wusste, das man die nicht zusammen halten soll. Nun habe ich heute geteilte Meinungen gelesen.
Meiner Schwester war das eigentlich auch bewusst, aber die hat sich von der "Baumarkt-mit-Zoo-Abteilungs-Veräuferin" bequatschen lassen ... mann MUSS angeblich dsungarische Zwerghamster in einer Gruppe halten, ansonsten vereinsamen sie.

Bin zu dem Entschluss gekommen, das ich die 2 ( Der Pinky und der Brain ) heute noch trennen werde ... zumal ich nicht mal weiß, was die beiden für ein Geschlecht haben ! Die Verkäuferin meinte, man kann das Geschlecht bei Zwerghamstern schlecht bestimmen.
Am liebsten würde ich zu dem Geschäft fahren und die Dame ordentlich zur Rede stellen ! Ich habe gelesen, das man Tiere an Jugendliche unter 16 Jahren ohne Einverständnis der Eltern nicht verkaufen darf.

... aber trotzdem, die 2 sind so süß. Bin super froh das ich das "alte" Aquarium von meinem letzten Hamster noch im Keller habe ! ... Kennt zufällig jemand einen "günstigen" Online - Shop für Hamsterbedarf ? Mir fehlt noch ein Laufrad ( ein stehendes da Aquarium ) und eine Trinkflasche mit Saugnapf.
BerryFox
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.05.2010, 20:39
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarische Zwerghamster

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Chodscha » 19.05.2010, 22:00

Hallo!
Ich habe das Thema mal abgeteilt, damit Dir etwas besser geholfen werden kann (s. meine PN).
Gut ist, dass Du ja schon Erfahrung mit Hamstern hast. Ich weiß ja nicht, was Du schon in Erfahrung gebracht hast, also:
1. Ist es tatsächlich nicht erlaubt, ohne Zustimmung der Eltern Tiere an unter 16-jährige zu verkaufen.
2. Haben wir auch User mit 14 Jahren und jünger, also das heißt nicht, dass man nicht trotzdem ein verantwortungsbewusster Hamsterhalter sein kann, noch dazu, wenn man dabei Hilfe hat.
3. Als Hamsterneuhalter bitte die Tiere trennen. Mehrerere Hamster zusammen zu halten ist eigentlich nur etwas für erfahrene Hamsterhalter und bei Dsungaren eher nicht erfolgreich.
4. Wenn die Tiere noch jung sind, besteht noch keine Gefahr von Zooladenschwangerschaft, also wichtige Fage: wie alt sind die beiden?
5. Thema Gehege: Bitte im Forum über Größe und Gitterabstände informieren, Größe sollte minimal 80 x 40 cm sein, aber das ist wirklich schon ein unterer Wert. Gitterabstände von Käfige müssen sehr klein sein (unter 1 cm, sonst musst Du die beiden bald im Zimmer einsammeln). Für den Anfang reicht sicher auch etwas kleineres, aber halt nicht für lange.
6. Beim Kauf von Zubehör und Futter muss man vor allem auf die Bedürfnisse der Kleinen aufpassen. Wenn Du einen ordentlichen Zootierbedarf in der Nähe hast, kannst Du eine einfache Erstausstattung sicher dort holen, aber bitte kein Plastikspielzeug. Wie so ein Gehege eingerichtet werden kann, findest Du hier:http://zwerghamsterwelt.de/viewforum.php?f=12
Es gibt eine Reihe von Shops im Internet, aber da muss man halt immer auch schauen, dass man ordentliche Ware bekommt. Und die Lieferung dauert ja dann ein paar Tage
7. Ein (naja, Du brauchst ja zwei) ordentliches Laufrad ist da schon schwieriger. Ich verwende eigentlich nur Plastiklaufräder von http://www.rodipet.de. Die meisten im Zoohandel angeboteten Laufräder aus Metall taugen eher nichts bzw. sind sogar gefährlich. Bei Holzlaufrädern kannst Du aber auch im Laden Glück haben. Mindestdurchmesser: 20 cm.
8. Ordentliches Futter muss speziell für Zwerghamster sein. Es gibt auch im Zoofachladen empfehlenswerte Futtermischungen (J.R. Farm, Witte Molen z.B.). Empfehlenswert, aber nur über Inet ist der gleiche Anbieter wie bei den Laufrädern.

Chodscha

PS: Auch von mir ein herziliches Willkommen und Viel Freude mit Deinen kleinen Mitbewohnern. Auch wenn es jetzt am Anfang etwas stressig ist...
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Hamstina » 19.05.2010, 22:01

Hallo!

Erstmal ein herzlich Willkommen im Forum :Blumen:
Ach herrje, das ist ja mal eine Geschichte :laugh:
Also zu deinen letzten Fragen: Ich kann dir den Onlineshopf "www.rodipet.de" da gibt es tolle Laufräder und auch zu einem fairen Preis wie ich finde. Eine Trinkflasche musst du nicht unbedingt mit einem Saugnapf befestigen, ich habe einfach Klettverschluss benutzt, den gibt es in langen Streifen zu kaufen, einfach ein Stück an die Flasche kleben und das andre an die Aquawand und fertig.
Das Thema Haltung ist sehr komplex. Vielleicht könntest du sie noch solange zusammenlassen, bis es zu Streitigkeiten kommt, aber sicherer ist es natürlich immer, sie einzeln zu halten. Und unglücklich sind sie dadurch keineswegs!! Im Gegenteil: Ihnen wird viel Stress erspart. Gerade wenn es keine Hamster von seriösen Züchtern sind, die auf ein gutes Sozialverhalten Wert legen, ist es umso riskanter, diese zusammenzuhalten. Und zu allererst sollte man das Geschlecht sicher bestimmen lassen, am besten von einem Tierarzt. Aber am sichersten ist es, wie du es auch schon vorhattest, die beiden zu trennen, ein Nachteil hat dadruch niemand, außer vielleicht du, weil du dann umso mehr Platz abgeben musst :Zwinkern:
Die anderen können dir sicher auch noch Tipps geben.
LG Nicola :twinkle:
Benutzeravatar
Hamstina
Zwerghamster-Liebhaber
Zwerghamster-Liebhaber
 
Beiträge: 543
Bilder: 0
Registriert: 19.08.2007, 11:11
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 4er Campbell-Gruppe + 1 Goldi

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon lenawiederbaum » 20.05.2010, 08:56

Hallo BerryFox!

Oh man, ist ja ne spannende Geschichte. Wenn du's dir zutraust, würde ich dir sogar raten, mal zu dem Zooladen zu gehen und die nette Dame darauf anzusprechen, wieso sie denn der Meinung ist, Dsungaren MÜSSTEN in Gruppen leben. Oder ob sie da nicht doch die Campbells meint, wo Gruppenhaltung funktionieren kann?! Da mag ich ja lieber die, die grundsätzlich nur Einzelhaltung empfehlen, da ist es wenigstens unbedenklicher für die Zwerge.

Ansonsten, hier im Forum sind diese Plastiklaufräder fast durchgängig die Wodent Wheels, min. 20cm Durchmesser. Ich selbst habe noch von Karlie Wonderland die Holzlaufräder in 20cm für meine Campbell-Jungs, die werden aber so oft zugepinkelt, dass ich jetzt auch demnächst auf Wodent Wheels umsteige, also wenn du ein gutes, leicht zu reinigendes, ungefährliches, großes Laufrad möchtest (und davon gehe ich jetzt einfach mal aus :Zwinkern: ), dann kauf dir zwei davon. :mrgreen:
Wichtig ist auch artgerechte Ausstattung der Gehege, wie Chodscha und Hamstina auch schon beschrieben haben: kein Plastik (das Laufrad kann unter anderem nicht splittern, daher ist es eines der wenigen Plastikgegenstände, die empfehlenswert sind), besorg dir am besten je ein großes, verwinkeltes Schlafhaus (am besten mehrere Kammern), Korkröhre oder sonstige Holzeinrichtung, ein Sandbad (ganz ganz wichtig sind große Sandschalen mit Chinchillasand - kein Vogelsand - für die tägliche Fellpflege) und evtl. ein Keramik-Futternapf. Das Futter kannst du aber auch im Käfig verstreuen, ist zusätzliche Beschäftigung. Futter würde ich dir auch Zoodi, JR Farm oder Witte Mollen empfehlen. Achte darauf, das Eiweislieferanten (meist Gammarus) enthalten sind und kaum zuckerhaltige Bestandteile. Zwerge können Diabetes bekommen, vor allem Campbells sind davon betroffen.
So, dass war's erstmal. :Blumen:

Liebe Grüsse und viel Erfolg!
Linda
~ nie mehr einen einzelnen Campbell ~


Bild
Benutzeravatar
lenawiederbaum
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 307
Bilder: 22
Registriert: 31.03.2010, 19:46
Wohnort: Bellheim (Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Chodscha » 20.05.2010, 12:23

Naja, und von mir noch eine Frage:
Wie ist denn das nun mit den Hamstern und Deiner Schwester? Ich könnte mir vorstellen, dass sie nun fürchterlich traurig ist.
Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Hamstermama » 20.05.2010, 14:36

Hallo BerryFox,

Ich finde es erstmal am Wichtigsten das Geschlecht von den Beiden zu bestimmen. Wenn Hamster noch klein sind, ist es nicht möglich. Das ist auch die Zeit in der sie noch nicht verkauft werden sollten, sondern bei ihrer Mutter sein sollten. Danach werden die Unterschiede gut sichtbar. Die Verkäuferinnnen reden sich da gerne raus. Kann man noch nicht erkennen. Ist klar. Meist wollen sie sich nicht die paar Sekunden dafür nehmen oder haben einfach keine Ahnung.

Hier ist eine Beschreibung der Geschlechtsmerkmale von Kiki: viewtopic.php?f=16&t=116

Ansonsten gibt es weitere Bilder im Internet oder aber in einem Zwerghamsterratgeber. Oder Du läßt den Tierarzt gucken.

Ich kann zur Gruppenhaltung sagen, dass Ich Dschungaren-Geschwister in kleinen Gruppen (zu zweit, max. zu dritt, natürlich nach Geschlechtern getrennt) gehalten habe. Man muß allerdings immer ein Auge und Ohr darauf haben. Die Kleinen haben sehr viel gekuschelt und sich auch öfters angezickt. Man muß sehr genau drauf achten, wann es einen wirklichen Streit gibt und es somit keinen Sinn mehr hat sie zusammen zu lassen. Danach ist eine Zusammenführung auch nicht mehr möglich.

Einige haben sich ein Jahr lang verstanden, danach habe Ich sie trennen müssen. Es gab auch welche, die gleich nach Eintreten der Geschlechtsreife keine Lust mehr aufeinander hatten.

Natürlich ist das Deine Entscheidung.

Liebe Grüße von der
Hamstermama
Benutzeravatar
Hamstermama
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.08.2009, 23:16
Wohnort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungaren, Robos, chinesischer Streifenhamster

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon S und S » 21.07.2011, 23:10

Hallo,

also erstmal muss ich ja Sagen eine sagenhaftige Geschichte. Am besten gefällt mir ja echt die Verkäuferin :shock:
Also solche Leute könnt ich mit dem Kopf gegen die Wand hauen...entschuldigt bitte... :|

Aber mal was zur Haltung.
Meine Tante hällt seid über 7 Jahre Dschungarische Zwerghamster in gruppen von 4-6 Tieren. Und sie hatte bis jetzt hatte sie noch nie einen Todesfall oder wirklich richtig Schlimme Verletzungen! Noch nie!
Das einzigste was sie uns auch immer Gesagt hat war das man immer gut drauf Achten muss, ob die Streitereien schlimmer werden oder ob die Hamster unterinander auch gröber werden. Aber sie ist auf jedenfall für Gruppenhaltung und würde diese auch immer Untersützen. Wir hatten damals auch über 1 1/2 Jahre zwei Männliche Dschungis von ihr, und die beiden haben wir ihr Leben lang zusammen gehalten :Schmusen:
Es gab immer mal wieder rangelein und gequitschte, aber niemals fehlte Fell oder sie wurden richtig Schlimm.
Man sollte aber IMMER ein ausreichend großes Ausweichgeheg haben damit man die Tiere Trennen kann!
Aber ich bin auch bei den Dschungaren für paarhaltung, wenn alles gut geht.
Liebe Grüße von Sonja, Sarah und Muffin (RIP)!
Benutzeravatar
S und S
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.05.2011, 16:18
Geschlecht: weiblich

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Anton » 19.04.2012, 15:32

Hallo Zusammen :happy:
als ich die vielen Beitäge zum Thema Gruppenhaltung gefunden hab musste ich mich sofort anmelden, denn genau hierzu habe ich infos gesucht!
Ich habe bisher Campbell Zwerghamster zu zweit gehalten...leider sind die beiden aber mitlerweile verstorben. Jetzt bin ich dabei mir neue Mitbewohner zu suchen. Ich habe mir heute super süße Dsungaren angesehn und angefangen mich zu informieren was ich an Unterschieden beachten muss, falls es diesmal keine Campbells mehr für mich werden.

Der Käfig den ich hier habe ist selbst gebaut mit mehrern Ebenen und Laufstrecken als Verbindung der zwei Haupteben...deswegen ist die größe schwer zu bestimmen. Meinen beiden Campbell Hamster hat es gereicht um ihr Leben lang zu zweit auszukommen. Theoretisch können sie sich recht gut aus dem weg gehen. Platz für einen zweiten Käfig hätte ich allerdings nicht.

Meine Frage ist jetzt: hat jemand von euch negative Erfahrungen mit der Einzelhaltung gemacht...da nachträglich trennen ein Problem für mich wäre würde ich das ganze ehr nicht riskieren und nur einen Hamster kaufen solange das risiko das der kleine dann vereinsamt nicht gegeben ist.

Wäre toll wenn ich von euren Erfahrungen profitieren könnte.
Danke :Blumen:
Anton
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.04.2012, 14:39
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Yuutsu » 19.04.2012, 17:38

Hi,
also ich habe schon von Tieren gehört, die einen (gleichgeschlechtlichen) Partner hatten und unter der Trennung gelitten haben. Aber dabei gibt es meistens auch 2 Seiten: Es gibt ein unterwürfiges Tier, das nicht entkommen kann und in Einzelhaltung dann richtig aufblüht- die Halter erkennen das vorher so zurückgezogene, schüchterne und schreckhafte Tier kaum wieder. Das dominante Tier hingegen fühlt sich nach einer Trennung eher einsam.

Ich hatte meine Tiere bislang immer nur in Einzelhaltung, die Tiere kannten es auch gar nicht anders, aber das Gefühl, das die Tiere deswegen unglücklich seien hatte ich nie. Und wenn du dir ein Tier der Hamsterhilfen z.B. aussuchst, dann leben die Tiere dort (in der Regel) schon alleine.

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Mai-Lee » 19.04.2012, 18:36

Hallo Anton,

Dsungaren können in der Regel nur als gegengeschlechtliches Paar gehalten werden und auch das funktioniert nicht immer. Da du aber hoffentlich keine Hamsterkinder produzieren möchtest, rate ich dir von Dsungaren als Gruppentiere ab. Warum also nicht wieder die sozialeren Campbellis? Da hast du natürlich auch nicht die Garantie, dass sie sich ihr Leben lang vertragen, du bräuchtest somit schon die Möglichkeit eines zweiten Geheges.
Meine Dsungarin lebt bei mir alleine in einem Gehege und ist sehr zufrieden so und mein Campbell, den ich von einer Hamsterhilfe als Einzeltier übernommen habe, macht auch einen zufriedenen Eindruck. Meine beiden Roborowski Hamster, die ich als Brüder-Paar im Alter von 8 Wochen zusammen übernommen habe, musste ich nach 2 Wochen schon trennen. Ich bin nicht grundsätzlich gegen Gruppenhaltung, man muss nur damit rechnen, dass es eventuell nicht funktioniert und entsprechend die getrennten Tiere gut unterbringen können.
Viele Grüße von Andrea & den vielen Pfötchen
Benutzeravatar
Mai-Lee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 52
Bilder: 23
Registriert: 05.01.2012, 18:49
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungi, Robos, Campbell & Goldhamster

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Kat » 19.04.2012, 18:38

Hallo, diesen Artikel kann ich nur empfehlen.
Wenn ich gegen Regeln verstoße , bitte löschen ...war mir nicht sicher.
http://igfh.wordpress.com/2010/09/05/505/
Benutzeravatar
Kat
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 39
Bilder: 0
Registriert: 02.06.2011, 01:59
Wohnort: NRW
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Campbell

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Mai-Lee » 19.04.2012, 18:46

Danke Kat, das ist ein wirklich sehr guter Artikel!
Viele Grüße von Andrea & den vielen Pfötchen
Benutzeravatar
Mai-Lee
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 52
Bilder: 23
Registriert: 05.01.2012, 18:49
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungi, Robos, Campbell & Goldhamster

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Justy » 19.04.2012, 19:54

Ich hatte mal einen "Unfall"wurf Dsungaren. Dadurch konnte ich Tiere in Gruppe über eine gewisse Zeit recht gut beobachten.

Und zwar waren es Brüder, die von Geburt an nie getrennt waren, klappte anfangs super, wider Erwarten sogar recht lange. Im Alter von 3 Monaten allerdings gingen plötzlich Rangeleien und Raufereien los, die am Ende mit Sicherheit zum Tod eines Tieres geführt hätten, wenn wir zu dem Zeitpunkt nicht getrennt hätten. Es war absolut interessant zu beobachten, aber empfehlen möchte ich es keinem, wenn man im Ernstfall nicht zur Stelle ist, hatte man zwei Tiere.

Mit Campbells habe ich noch keine Erfahrung, wohl aber mit Robos, wenn man die richtig einziehen lässt, kann eine Gruppe ein Leben lang existieren. Aber auch hier gibt es keine Garantie.

Aber kein einzeln gehaltener Hamster wird vor Einsamkeit eingehen, und das trifft dann auf alle Arten zu.
Bild
Benutzeravatar
Justy
Admin
Admin
 
Beiträge: 211
Registriert: 11.03.2012, 19:10
Wohnort: Mainz
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Roborowski

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Kat » 19.04.2012, 21:38

Hallo , wie ist die soziale Prägephase der Dschungaren abgelaufen ? War der Vater bekannter Herkunft und sozial ? Konnte er die Eigenschaften an seine Söhne weiter geben? Waren sie bis zur 7-8 Woche bei ihm um zu " lernen "?
Wie groß war die Gruppe ? Wenn man Männchen gleichgeschlechtlich halten möchte , sollten nur zu zweit oder max. zu dritt gehalten werden (vorausgesetzt es sind Geschwister ersten Grades)....usw usw.
Es war richtig sie zu trennen und es war richtig anderen sowas nicht zu empfehlen.........
......Wenn du die Fragen mit nein oder nicht positiv beantworten kannst;)
Damit man in der Heimtierhaltung erfolgreich entegen dem natürlichen Verhalten der Zwerghamster und die Tiere gleichgeschlechtlich halten möchte , muss man sehr viele wichtige Voraussetzungen erfüllen. Dann funktioniert es;)
Benutzeravatar
Kat
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 39
Bilder: 0
Registriert: 02.06.2011, 01:59
Wohnort: NRW
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Campbell

Re: Einzel-, Paar- oder Gruppenhaltung - Baustelle

Beitragvon Justy » 19.04.2012, 22:25

Vater und Mutter leb(t)en beide bei uns, der Vater ist Mitte Februar im Alter von 28 1/2 Monaten verstorben, die Mutter hat ihn mittlerweile überholt, wir rechnen derzeit täglich mit ihrem Ableben (auch wenn wir uns das natürlich nicht wünschen).

Die Jungs waren 6 an der Zahl, 2 sind mit 6-8 Wochen vermittelt worden, einer hat die Sommerhitze nicht verkraftet und einen hat ne Freundin bekommen, zum Schluss waren sie noch zu zweit bis zum Zeitpunkt der Trennung. Ihren Vater haben sie aber nie kennengelernt. Von Mama haben sie lernen dürfen, bis sie geschlechtsreif waren, danach nur noch untereinander.

Papa war absolut umgänglich und verschmust, Konrad war nicht so sehr verschmust, aber umgänglich, er war am Ende der dominantere. Über seinen Bruder kann ich nicht viel mehr sagen, da er dann auch noch vermittelt werden konnte. Auf jeden Fall war die Wahl auf ihn und nicht auf Konrad gefallen, weil er schmusiger und ruhiger war. Also mehr der Papa. Und der, der bei ner Freundin lebte, war auch anhänglich und schmusig.

Ich denke schon, dass der Vater seine Anlagen wenigstens teilweise weiter gegeben hat.

Natürlich war es richtig, sie zu trennen, ich halte lange genug Hamster, um die Verhaltensweisen beurteilen zu können. Und es war von vornherein klar, dass sie nur so lange zusammen bleiben, wie sie sich vertragen, eine langfristige gemeinsame Haltung war nie vorgesehen.
Bild
Benutzeravatar
Justy
Admin
Admin
 
Beiträge: 211
Registriert: 11.03.2012, 19:10
Wohnort: Mainz
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Roborowski

Nächste

Zurück zu Dsungarische Zwerghamster

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron