Ein Zwerg mit großer Abenteuerlust

Hier alles rund um Dsungaren.

Ein Zwerg mit großer Abenteuerlust

Beitragvon 3Zwerge » 12.12.2013, 19:14

Nun ist es doch passiert, das was nicht passieren darf :Dumm:

meine Zwerghamsterdame Bonnie ist seit 2 Tagen auf Erkundungstour außerhalb ihres Geheges gewesen. :Hilfe: :Erschrecken:

Gerade habe ich sie vor der Badezimmertür sitzend im Hausgang vor dem Hamsterzimmer gefunden, sie war nicht auffällig,
saß nur da und ließ sich von mir auf die Hand nehmen und zurück in ihre Gehege tragen.

Wir wunderten uns schon seit 2 Tagen warum Bonnie nicht mehr zu sehen ist und auch ihr Fressen war nicht weniger geworden, wirklich
an schlimmere Gegebenheiten aber dachte ich nicht, tja und jetzt das :roll:

Die Ausbruchgelegenheit hab ich dann auch gleich entdeckt, die beiden Türchen im Schutzgitter lassen sich sehr leicht aufschieben auf
und unter
dieser einen Tür zum Aufschieben war der Abstand von der Holzleiter im Gehege zum Gitter darüber zu gering, d.h. die Bonnie konnte ihm Stand mit beiden
Vorderpfötchen das Gitter erreichen, sich hochhangeln und dann ausbrechen.

Und der liebe Herr Manoshop schrieb mir noch, als ich die 1 cm Gitterabstand monierte, dass da noch NIE ein Hamster jemals ausgebrochen sei,
zumindest ist ihm keiner bekannt.

irgendwann ist halt immer das Erste Mal und so geschehen bei meinem Zwerghamster Bonnie.

Ich hoffe jetzt, dass ich ein anderes Schutzgitter bekomme, das auf die Kunststoff Box passt.

Grüße
Birgit mit Ausbruchprinzessin Bonnie
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Ein Zwerg mit großer Abenteuerlust

Beitragvon Dsungarenglück » 12.12.2013, 19:57

Hallo ihr zwei,

Na, da habt ihr nochmal Glück gehabt! Ich glaube, wenn ich die Kleine einen Tag nicht gesehen hätte und das Futter und der Rest unberührt gewesen wäre, dann hätte ich panisch den kompletten Käfig durchwühlt und auf den Kopf gestellt! Aber so ging es ja nochmal gut. Wie kam die Kleine denn auf den Boden, du hast den Käfig doch sicher irgendwo drauf stehen, oder?
Liebe Grüße von
Dsungarenglück



Bild
Dsungarenglück
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 128
Bilder: 0
Registriert: 13.02.2011, 15:14
Wohnort: München
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: Dsungarischer Zwerghamster

Re: Ein Zwerg mit großer Abenteuerlust

Beitragvon 3Zwerge » 12.12.2013, 20:53

:( sie muss wohl runter gefallen sein, dass sie das überhaupt überlebte, grenzt an ein Wunder :( :Traurig:
oder sie ist aufs nebenstehende Bett mit Plüschdecke gefallen.............oder eben vor das Gehege auf den Plüschläufer ........

Das war ein Augenblick: Ich mach die Tür auf und mein Hund rennt an mir vorbei ins Nebenzimmer. Lass ihn durch die Terrassentür raus an den Brunnen.
Geh wieder zurück und guck zufällig auf den Boden und da sitzt eine Mauuuuuuuus :ohnein: ...........oder was ist das ?? :Erschrecken: .........neeee, mensch !
Das ist doch mein Hamster :!: :Dumm: ......ähhh, wo kommt denn die jetzt her :?: .........sitzt da und guckt mich an, macht Männchen :Verliebt:
und ich kann sie mit der bloßen Hand auflesen.

wenn sie bis morgen nicht gefressen hat, dann muss ich nach ihr gucken, evtl. hat sie sich doch weh getan. Da sie
so schnell im Loch in ihrem Wohnlabyrinth verschwunden ist und sich bisher noch nicht an ihr Fressen gewagt hat, guck ich später nochmal nach ihr.

Ich habe jetzt das alte Gitter vom leer stehenden Aquarium verkehrt herum auf das vorhandene Schutzgitter gelegt und ich bin froh, dass
diese Gitterstäbe nur 6 mm sind. So gehts jetzt und Bonnie wird keinen Versuch mehr wagen können, weil ich die Einstreu auch
noch zusätzlich weggenommen habe.

Wie das Hamsterhalter machen, die keine Abdeckung für ihre Gehege haben ist mir sowieso schon immer ein Rätsel gewesen.
Nun hab ich ein Gitter und das ist alles andere als ausbruchsicher für Zwerge. :roll:

:bedrueckt:
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Ein Zwerg mit großer Abenteuerlust

Beitragvon 3Zwerge » 13.12.2013, 21:17

Neues Update:

es geht Bonnie gut. Sie hat sich den kleinen Schnitz Gurke und wenig Karotte in ihr Nest geholt und auch die anderen
Sämereien sind weg.

:Hurra:

Und endlich !! wieder schwarze Köttel am Laufrad. :Verliebt:

sie selbst ist wohlauf und hat von ihrem Ausflug keinen Schaden davon getragen. :weinen:
Beste Grüße
Birgit

mit Robo "Merlin", Robo "Paulchen"
(+ 7 Sternenhamsterchen)


------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
3Zwerge
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 362
Bilder: 0
Registriert: 18.09.2013, 12:47
Wohnort: Nordschwarzwald
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 2 Robos

Re: Ein Zwerg mit großer Abenteuerlust

Beitragvon Chodscha » 13.12.2013, 22:28

Hallo!
Tja, die kleinen sind doch kleine Überlebenskünstler!
Unsere Mausi hat sich auch schon einmal selbstständig gemacht. Eigentlich ist unser Auslauf ja ausbruchsicher, dachte ich zumindest...
Jedenfalls war sie weg. Nach dem Zimmer durchsuchen (mit Möbel abrücken :mrgreen: ) war die Stube dran (erfolglos :mrgreen: :mrgreen: ), aber gefunden habe sich eher durch Zufall, und zwar eine Etage tiefer unter dem Schuhschrank ( :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: ). Nur, die Treppe nach unten ist offen, die Stufen haben also alle keine Wand zum dran langlaufen. Trotzdem ist sie nicht einfach heruntergesprungen sondern hat offensichtlich tatsächlich die Stufen einzeln genommen. Das hätte auch anders ausgehen können.
Seitdem passe ich dreimal auf. Und außerdem bin ich mir nicht mehr so sicher, ob die Aussage "Hamster springen einfach aus jeder Höhe herunter" so stimmt.

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Ein Zwerg mit großer Abenteuerlust

Beitragvon Yuutsu » 14.12.2013, 13:58

Hi,
ja solche Unfälle passieren leider- ich habe auch nie damit gerechnet, dass sich einer meiner Hamster durch den Holzkäfig nagt- ist dennoch passiert. Eine nicht richtig eingehakte Plexiglasscheibe fällt nachts um und einmal weiß ich gar nicht man das geschafft hat :Nachdenken: Es sind manchmal auch Dinge, die man nicht für möglich gehalten hat, so kenne ich Tiere, die die Glasscheiben vom Terrarium aufgeschoben haben, weil da ein Hanfspan zwischen war und ein minimaler Spalt. Jetzt werden die Terrarien dort abgeschlossen.

Es wird auch nicht der letzte Hamster gewesen sein, der ausbricht, man kann dann nur hoffen, dass die Gefahrenquellen gering sind.
Meiner Mutter ist auch mal ein Tier ausgebrochen- leider benutzte sie das Zimmer noch als Rumpelkammer :evil: Hamsterchen hatte sich den Karton in der letzten Ecke gefüllt mit Stoffresten als neues Quartier ausgesucht- und war ganz erbost wie wir sie stören können...

Ich kenne aber auch Fälle in denen es nicht gut ausgegangen ist :(

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich


Zurück zu Dsungarische Zwerghamster

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron