Berrit's Umfärbethread

Hier geht es um Genetik und Farbschläge. Ihr könnt dieses Forum auch nutzen um zu fragen, wenn ihr unsicher bei der Bestimmung eurer Zwerghamsterart oder -farbe seid.

Berrit's Umfärbethread

Beitragvon Kiki » 30.03.2010, 00:16

Huhu ihr,

Berrit hat beschlossen, sein Winterfell abzulegen. :mrgreen: Vor ein paar Tagen ging es los und ich bin wirklich erstaunt, wie schnell sich alles abspielt, obwohl ich das Umfärben bei Dsungis ja schon ein paar mal miterleben durfte... :Erschrecken:

Hier noch einmal in etwa die "Ausgangsfarbe", die er hatte, als ich ihn bekam:
Bild

Vor wenigen Tagen dann plötzlich sichtbar dunkler:
Bild

Und nun heute:
Bild

Am Bauch und an den Vorderbeinchen hat er übrigens auch schon graue Härchen bekommen, sieht witzig aus. :D Bald wird er richtig wildfarben sein. Finde ich fast ein bisschen schade, mir hat seine Farbe immer soooooo gut gefallen. :scham: Na ja, es war ja von vornherein klar gewesen. :happy:

Gewichtsmäßig ist er übrigens auch regelrecht "exoplodiert", aber das ist wieder ein anderes Thema, das ich demnächst an anderer Stelle aufrollen werde.

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Berrit's Umfärbethread

Beitragvon Hamstina » 30.03.2010, 16:41

Woow, so oder so sieht er einfach nur wunderhübsch aus! :Verliebt:
Er ist ja wahnsinnig süß und klein und flauschig :mrgreen:
Ich finde die braunen Flecken, die er am Anfang hatte, irgendwie lustig.
Dann noch weiterhin viel Spaß beim beobachten :twinkle:
LG Nicola :twinkle:
Benutzeravatar
Hamstina
Zwerghamster-Liebhaber
Zwerghamster-Liebhaber
 
Beiträge: 543
Bilder: 0
Registriert: 19.08.2007, 11:11
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 4er Campbell-Gruppe + 1 Goldi

Re: Berrit's Umfärbethread

Beitragvon Steffi & Kuri » 30.03.2010, 18:57

Ich schließe mich den Anderen an :) dein kleiner ist total hüpsch und richtig süß :Verliebt:
liebe Grüße

Steffi & Kuri :)
Benutzeravatar
Steffi & Kuri
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 260
Bilder: 36
Registriert: 11.05.2009, 10:26
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarenmänchen Tapsi :)

Re: Berrit's Umfärbethread

Beitragvon Franzi » 30.03.2010, 20:32

Wahnsinn, das Umfärben ist immer wirklich toll. Ein echt süßer Zwerg!

Um nochmal auf die Gewichts-Explosion zu sprechen zu kommen:
Amy hat auch ihr Sommerfell wieder. Im Winter mit Winterfell hielt sie ihr 34 g sehr gut (sie hatte vorher anfangs im Sommerfell sogar gut 60 g). Kaum ist das Sommerfell wieder da nimmt sie stückchenweise zu.
Wir sind nun schon bei 42 g und das ohne Ernährungsumstellung.
Sie hat auch keine wirklichen Dickmacher im Käfig und daher vermute ich schon einen großen Zusammenhang mit dem Fellwechsel.
Noch bin ich leider nicht darauf gekommen, wie ich die Gewichtszunahme stoppen kann....

LG
Franzi
Es grüßt Franzi
mit Penny, Mayla und Sola

Bild
Benutzeravatar
Franzi
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 285
Bilder: 4
Registriert: 11.05.2009, 19:30
Wohnort: Oberfranken
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell

Re: Berrit's Umfärbethread

Beitragvon Chodscha » 30.03.2010, 21:50

Hallo Anne!
Der kleine Berrit ist echt süß. Ich hatte noch keine "Farbwechsler" :cry: .
Aber dafür sind meine Männchen (bis jetzt sind es ja nur 2) auch recht kräftig gebaut :mrgreen: . Auslauf geht zwar, aber so richtig Begeisterung löse ich damit auch nicht aus. Vielleicht ist das ja der Preis der Einzelhaltung. Revier verteidigen muss man nicht und auch andere Möglichkeiten zum Zeitvertreib :Pfeifen: müssen entfallen...
Das verleitet dann möglicherweise zu einer gewissen Bequemlichkeit.

Chodscha
Benutzeravatar
Chodscha
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1770
Bilder: 141
Registriert: 08.08.2007, 23:14
Wohnort: Leipzig
Hamsterart: Dsungi, Robo, Hybrid

Re: Berrit's Umfärbethread

Beitragvon Kiki » 30.03.2010, 23:36

Ja, also wenn wir schon beim Thema sind, mache ich nun doch keinen Extra-Thread auf.. :Zwinkern:
Ich bin langsam ehrlich gesagt ein bisschen verzweifelt und mit meinem Latein am Ende: die Hälfte meiner Zwerge hat Gewichtsprobleme!

Es geht in erster Linie um Fee, aber neuerdings auch um Berrit...

Fee kam mit 30 g zu mir und kam innerhalb weniger Wochen auf 55 g, obwohl sie noch im Winterfell war. :Erschrecken: Während des Winterfells nehmen Dsungis in der Regel ja eher teils massiv ab. Umso erschreckender finde ich diese rasante Gewichtszunahme. Klar war sie im besten Alter (ein halbes Jahr) um zu einer stattlichen Hamsterdame heranzureifen, aber soooo stattlich... :ohnein: Sie ist schon auch groß, trotzdem sieht man am Bauch gewaltige Fettschürzen. Für ein Weibchen sind 55 g schon ziemlich propper.

Berrit kam vor 5 Wochen mit 34 g an und wiegt nun 50 g (und ist noch nicht mal ausgewachsen). Alles in allem macht mir das Angst! Beide haben von Anfang an nur Zoodi Phodopia bekommen, einen Rodipet-Mess-Löffel und nicht mehr. Täglich Frischfutter und alle 2 Tage ein bisschen Magerquark. Leckerlis gibt es keine bzw. nur Kräuter oder getrocknetes Gemüse. Keine Nüsse, keine SBKerne.

Ich kann es einfach nicht ganz nachvollziehen, warum sie zu dick sind. Fee läuft kaum im Rad, das könnte ein Ansatz sein. Die Arme ist so dick, dass sie aus dem Sandbad kaum mehr hochkommt, wenn sie sich gewältzt hat. Berrit war anfangs irrsinnig viel aktiv, seit er so zugenommen hat aber auch weniger. Er ist auch noch recht klein, weshalb das Gewicht umso stärker lastet.

Wie ihr ja wisst bin ich etwas vorbelastet, weil ich glaube, dass Ferdi's verfrühter und plötzlicher Tod etwas mit seinem massiven Übergewicht (vom Vorbesitzer verschuldet) zu tun hat, welches ich aber leider auch nur unzureichend bekämpfen konnte. Ich möchte einfach nicht wieder zu dicke Zwerge haben, die dann Kreislaufprobleme, Leberschäden o.ä. bekommen. Auch sehe ich, dass sie sich schlechter bewegen können.

Bald fällt mir aber nicht mehr ein, was ich noch tun kann. Vielleicht den Quark rationieren oder weglassen? Auslauf täglich anbieten wäre sinnvoll, schon klar, das schaffe ich derzeit leider meist nicht.
Ich habe auch noch nicht sooooo viel Erfahrung mit pummeligen Zwergen. Bisher waren meine Zwerge meist eher am unteren Rand der Gewichtsskala angesiedelt. Milka wiegt 34 g und Minttu so um die 40 g. Minttu hat in meinen Augen die perfekten Proportionen und bei den beiden sieht man auch dass weniger Gewicht sich positiv auf Schnelligkeit und Wendigkeit auswirkt. Auch sind die beiden häufiger aktiv, obwohl sie wesentlich älter sind...

Wenn irgendjemand jedenfalls noch eine Idee haben sollte, bitte melden, sonst hat Fee noch für ewig die Namen Pummel-Fee oder Feen-Monster weg. :Pfeifen:

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Berrit's Umfärbethread

Beitragvon Hamstina » 31.03.2010, 12:58

Oh Anne das tut mir leid.
Bisher hatte ich ja fast nur Goldhamster, die alle ein normales Gewicht hatten. Egal, was ich gegeben habe und wie viel, sie hatten immer dasselbe Gewicht. Und ich muss sagen, ich habe öfters mal Leckerchen gegeben (auch deshalb, weil ich wusste, dass sich am Gewicht nichts tut). Der einzige Dsungare, den ich hatte, hatte auch immer ein normales Gewicht. Auch eher im unteren Bereich, zum Ende seines Lebens sogar eher etwas mager. Und das, obwohl ich ihm fast nie Freilauf gegeben habe, weil er das nicht mochte und immer rauswollte. So wie sich das anhört, kann man da echt nicht wirklich viel ändern. Süßes Obst gibst du wahrscheinlich ja sowieso kaum wie ich dich kenne, und wenn das Futter nicht einmal SB-Kerne oder Nüsse hat, hm.. Eventuell einfach noch weniger Hauptfutter geben und dafür wässriges Gemüse wie Gurke oder Tomate. Naja ich hoffe, dass du das mit den zwei Dickerchen wieder in den Griff bekommst, wir wollen ja nicht, dass sich demnächst noch jemand verabschiedet :|
LG Nicola :twinkle:
Benutzeravatar
Hamstina
Zwerghamster-Liebhaber
Zwerghamster-Liebhaber
 
Beiträge: 543
Bilder: 0
Registriert: 19.08.2007, 11:11
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: 4er Campbell-Gruppe + 1 Goldi

Re: Berrit's Umfärbethread

Beitragvon Kiki » 31.03.2010, 14:29

Huhu Nicola,

ja, ich denke auch, dass es mehr oder minder Veranlagung ist. Im Prinzip liegt das Gewicht bei beiden ja noch im vorgegebenen Rahmen (bis 55 g), aber ich sehe einfach an ihren Proportionen, dass sie zuviel haben. Und dass Berrit als Männchen mehr wiegen darf, aber ich bin sicher, er wird noch weiter zulegen und er ist doch nicht der größte... :ohnein:

Das Futter zu reduzieren hatte ich auch schon überlegt, aber ich finde 1 Löffel sollte eigentlich ok sein, zumal ein Teil ja auch zum Hamstern gedacht ist... Habe anderenorts auch gelesen, dass man den Löffel nicht unterschreiten sollte, egal wie dick der Zwerg ist.

Ich gebe täglich immer Gurke oder Tomate, dazu wahlweise noch anderes Gemüse oder Salat. Apfel gibt es bei mir nur sehr selten, das werde ich ohnehin wahrscheinlich einstellen, da ja mittlerweile durch die Artenvermischung bei so ziemlich jedem Zwerg ein potentielles Diabatesrisiko besteht.

Ich werde einfach versuchen, beiden täglich eine Stunde Zwangsauslauf zu verordnen und sie zur Bewegung zu animieren. Gerade Fee ist ja sehr faul und frisst eigentlich nur, wenn sie rauskommt... :scham:

Es ist schon erstaunlich, dass manche Dsungis offenbar stark zum verfetten neigen und andere gar nicht. Milkja und Minttu können sozusagen soviel fressen wie sie wollen und nehmen nicht zu. Milka hat ja lange Zeit nur 28 g gewogen und jetzt wahrscheinlich auch nur durch den Tumor die 30 g- Hürde geschafft. So ging es den meisten meiner Mädels bisher... Alles Leichtgewichte!

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Berrit's Umfärbethread

Beitragvon Kiki » 21.04.2010, 23:19

Huhu,

es geht weiter, Berrit ist im Gesicht kräftig nachgedunkelt:
Bild

P.S.: Der derzeitige Gewichtsstand ist folgender: Fee hat gewaltig abgespeckt ohne großartiges Zutun meinerseits. Sie wiegt jetzt völlig normale 44 g und hat damit ihr Optimalgewicht errreicht, wie ich finde. Erklären kann ich mir das nicht wirklich. Sie ist auch gleich viel aktiver...

Berrit ist gleich geblieben: ein Klops eben... Ich hoffe, er zeigt einen ähnlichen Gewichtsverlauf wie Fee. Vielleicht kann es in einem bestimmten Alter solche Schwankungen geben...? :Nachdenken:

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Berrit's Umfärbethread

Beitragvon lenawiederbaum » 22.04.2010, 08:18

Liebe Anne,

ich finde Berrit's winterweisse Phase faszinierend! Und jetzt das Rückfärben ist sicher genauso faszinierend zu beobachten.

Mit den Gewichtsschwankungen kenn ich mich leider null aus. Vielleicht hatte Fee nur "Winterspeck" angesetzt und Männer sind ja bekanntlich eh träger! :ohnein:

Linda
~ nie mehr einen einzelnen Campbell ~


Bild
Benutzeravatar
lenawiederbaum
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 307
Bilder: 22
Registriert: 31.03.2010, 19:46
Wohnort: Bellheim (Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster


Zurück zu Genetik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron