Sorge um rotäugigen Dschungaren

Hier geht es um Genetik und Farbschläge. Ihr könnt dieses Forum auch nutzen um zu fragen, wenn ihr unsicher bei der Bestimmung eurer Zwerghamsterart oder -farbe seid.

Sorge um rotäugigen Dschungaren

Beitragvon tatz » 30.04.2010, 03:18

Hallo,
habe seid einigen Tagen einen kleinen Dschungaren, dh. genauer gesagt ein Hybrid Weibchen in beige mit roten Augen. Ist mein erstes Hamsterchen. Mir ist aufgefallen, das die kleine ein etwas merkwürdiges Verhalten zeigt. Ich habe gelesen, dass die kleinen recht agile und flinke Tierchen sein sollen. Meine kleine tapst aber nur etwas unbeholfen durch ihren Käfig. Auch sonst zeigt sie sich nicht besonders bewegunsfreudig. Ansonsten scheint es der kleinen aber gut zu gehen, sie frisst, trinkt, badet im Chinchillasand und nimmt auch schon Leckerchen aus der Hand an. Wegen ihres mangelden Lauftriebs mach ich mir aber Sorgen, ob es möglich ist, dass sie blind ist. Leider weiss ich nicht, ob rotäugige Hamster dafür besonders anfällig sind. Vielleicht kennt sich ja hier einer besser aus und kann mir weiter helfen. Kann natürlich auch sein, dass ich mich ganz um sonst Sorge. LG, Tatz.
Benutzeravatar
tatz
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 7
Bilder: 5
Registriert: 30.04.2010, 01:22
Geschlecht: weiblich

Re: Sorge um rotäugigen Dschungaren

Beitragvon lenawiederbaum » 30.04.2010, 10:34

Guten Morgen Tatz!

Schön, dass du dich ins Forum verirrt hast! WILLKOMMEN!!! :Winken:

Wie gross ist dein Käfig denn und wie hast du ihn eingerichtet? Vielleicht liegt es daran, dass sie sich nicht so bewegt?
Könnte aber auch sein, dass sie noch etwas unsicher ist und bald auftaut. Immerhin hast du sie noch nicht so lange. ;)

Das rotäugige Tiere besonders anfällig für Blindheit sind, habe ich noch nicht gehört. Bei Campbells sind rotäugige Tiere mit gewissen Farbkombinationen ja durchaus erwünscht! Aber mit Hybriden kenne ich mich leider nicht aus. Da gibt es aber sicher einige hier im Forum, die dir dazu was sagen können!!!!

Liebe Grüsse,
Linda
~ nie mehr einen einzelnen Campbell ~


Bild
Benutzeravatar
lenawiederbaum
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 307
Bilder: 22
Registriert: 31.03.2010, 19:46
Wohnort: Bellheim (Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster

Re: Sorge um rotäugigen Dschungaren

Beitragvon Kiki » 30.04.2010, 13:53

Hallo tatz,

mitunter wird bei Zwerghamsten mit hellroten Augen eine gesteigerte Lichtempfindlichkeit vermutet, fundierte Aussagen dazu gibt es jedoch meines Wissens nicht. Anfälliger für Blindheit sind die Tiere jedoch durch die roten Augen nicht.

Ich würde das Ganze erstmal noch eine Weile beobachten. Du hast sie ja erst seit wenigen Tagen, sie ist noch in der Eingewöhnungsphase und muss ihr neues Reich erstmal kennenlernen. Nicht alle Hamster sind gleich, manche flitzen sofort durch die Gegend während andere es vorsichtig angehen lassen. Es kann sein, dass sie noch einige Wochen unsicher ist, wenn sie ein eher ängstliches Tier ist.

Sollte sie aber häufiger gegen Gegenstände laufen, wäre das ein Alarmsignal.

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Sorge um rotäugigen Dschungaren

Beitragvon tatz » 30.04.2010, 14:51

Da bin ich aber erst einmal beruhigt. Das die kleine mal irgentwo gegen gelaufen ist konnte ich bisher nicht beobachten. Der Käfig meiner kleinen ist so 100cm lang und 50cm tief/ hoch. Darin sind dann noch zwei Erhöhungen eingebaut. Die Einrichtung besteht aus zwei Häuschen, einer Holznuss, einer großen Holzröhre, einer Brücke und dem Üblichen (Laufrad, Sandbad ect.). Das ist doch wohl soweit in Ordnung, oder?
Benutzeravatar
tatz
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 7
Bilder: 5
Registriert: 30.04.2010, 01:22
Geschlecht: weiblich

Re: Sorge um rotäugigen Dschungaren

Beitragvon lenawiederbaum » 30.04.2010, 15:04

Hallo!

Also für mich hört sich das doch ganz ordentlich an! Also an Mangel an Platz und Abwechslung liegt es dann wahrscheinlich nicht.
Es liegt sicherlich daran, dass sie noch in der Eingewöhnungsphase ist, wie Kiki ja auch schon sagte, einfach noch paar Tage/Wochen beobachten. :happy:

Liebe Grüsse,
Linda
~ nie mehr einen einzelnen Campbell ~


Bild
Benutzeravatar
lenawiederbaum
Zwerghamster
Zwerghamster
 
Beiträge: 307
Bilder: 22
Registriert: 31.03.2010, 19:46
Wohnort: Bellheim (Pfalz)
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster


Zurück zu Genetik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron