Anschaffung eines Zwerghamsters

Wenn ihr erfahren möchtet, worauf ihr beim Erwerb eures Hamsters und in der Eingewöhnungsphase achten solltet, wird euch hier weitergeholfen.

Anschaffung eines Zwerghamsters

Beitragvon MrNiceGuy » 11.02.2018, 17:02

Hey ihr,
ich möchte mir demnächst ein Zwerghamster zulegen und habe aufgelistet was ich für ihn alles benötige. Meine Frage an euch habe ich etwas vergessen bzw. gibt es Verbesserungsvorschläge? Was sagt ihr außerdem zu einem Salzleckstein?

Dehner Nagervilla "Resort"
Naturstreu von HUGRO
Chinchillasand 1kg
Dehner Bio Bergwiesenheu, 1,25 kg
Vitakraft Premium Menü Vital Hamster 1 kg

Vielen Dank im Vorraus :Winken:
MrNiceGuy
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 1
Registriert: 11.02.2018, 16:58
Hamsterart: Zwerghamster

Re: Anschaffung eines Zwerghamsters

Beitragvon Luzi » 15.02.2018, 20:44

Hallo MrNiceGuy, :Winken:

leider ist Deine Liste weit von dem entfernt, was für eine artgerechte Hamsterhaltung benötigt wird.

Die "Dehner Nagervilla Resort" ist mit 67 x 37 x 52 cm viel zu klein für einen Hamster. Ein Hamstergehege sollte doch schon eine Mindestlänge von wenigstens einem Meter und eine Breite von mindestens 50 cm haben, noch größer wäre natürlich immer besser. Einen interessanten Bericht, auch bezüglich dieses Themas, kannst Du hier nachlesen: Tierschutzprobleme in der Heimtierhaltung – was trägt die Forschung bei?, Tagungsbericht DVG-Tagung: Ethologie und Tierschutz: http://www.tierschutz.vetsuisse.unibe.ch/unibe/portal/fak_vetmedizin/c_dept_dcr-vph/e_inst_tierschutz/content/e191756/e224004/e224515/e239805/TierschutzproblemeinderHeimtierhaltung_ger_eng.pdf

Hamster sind Tiere, die ihr Leben hauptsächlich im Untergrund mit Buddelaktivitäten verbringen, so dass die von Dir aufgelistete Nagervilla mit dem Häuschen auf einer Ebene nicht für ein Tier wie einen Hamster taugt. Das Hamsterhäuschen sollte möglichst in die Streu eingebuddelt werden und auf Stelzen stehen, damit sich der Hamster nach unten in die Tiefe ein gemütliches Nest bauen kann. Somit ist eine Gehegestreutiefe von ca. 30 cm Höhe Voraussetzung. Das Dach des Hamsterhauses sollte abnehmbar sein, damit ggf. gebunkertes Frischfutter, welches verderben könnte, problemlos herausgeholt werden kann. Auch eine Hamstertoilette (z.B. aus Keramik) sollte ebenfalls darin Platz finden. Diese kann ebenfalls, in einem Häuschen mit abnehmbarem Dach, ohne ein Nest zu zerstören regelmäßig gereinigt werden. Eine regelmäßige Nestkontrolle kann so - falls notwendig - problemlos durchgeführt werden. Bei anderen Häusern zerstörst Du sonst mit jedem Hochheben des Häuschens das mühevoll gebaute Nest des Hamsters.

Du solltest auch darauf achten, dass der zukünftige Bewohner (in Deinem Falle ein Zwerghamster) als Eingang einen mindestens im Durchmesser 5 cm großen Einstieg hat, damit er auch noch mit vollen Backentaschen in sein Häuschen gelangt, ohne sich zu verletzen.

Zu Deiner Naturstreu der Fa. Hugro kann ich leider nichts sagen. Meinst Du damit die Leinen- oder Waldbodenüberstreu von Hugro? Wir nutzen hier staubarme Holzeinstreu (Allspan Cassic), die von unseren Tieren sehr gut angenommen wird und in Verbindung mit Heu gut zum Erhalt von gegrabenen Gängen dient.

Chinchilla-Sand ist sehr wichtig, ob 1 kg jedoch ausreichend ist, wage ich zu bezweifeln. Es kommt natürlich darauf an, welche Sandbäder in welcher Größe Du damit befüllen wirst.

Vielleicht besorgst Du Dir besser ein Laufrad, welches einen Mindestdurchmesser von 27 cm mit einer geschlossenen Laufläche ohne Schereneffekt hat. Räder in dieser Größe sind rückenschonend für das Tierchen, da es die Wirbelsäule beim Laufen gerade halten kann und sich keine Haltungsschäden einstellen. Das Laufen dient vielen Tieren zum Stressabbau und wird teilweise viele Kilometer in einer Nacht ausgeübt.

Das von Dir genannte Hamsterfutter halte ich nicht für hochwertig. Gesundes Hamsterfutter bekommst Du beispielsweise hier: Mixerama https://www.mixerama.de, Futterparadies https://futterparadies.de/, Futterkrämerei https://www.futterkraemerei.com/.

Von einem Salzleckstein im Hamstergehege rate ich ab. Bei einer Versorgung des Hamsters mit hochwertigem Futter, geeignetem Frischfutter sowie tägliches Frischwasser nimmt der Hamster ausreichende Mineralien zur Erhaltung seiner Gesundheit auf. Eine Überversorgung mit Salzlecksteinen führt u.U. zu Nierenschäden und weiteren gesundheitlichen Problemen.

Es gäbe noch viel zu schreiben, was in einem Hamstergehege alles zur Beschäftigung untergebracht werden könnte. Ich würde Dir jedoch ans Herz legen, dass Du Dich vor der Anschaffung eines Hamsters erst noch einmal mit der artgerechten Haltung dieses Tieres beschäftigst und Dir vielleicht jemanden suchst (hier im Forum oder bei Dir vor Ort), der Dir ein ausreichend großes und abwechslungsreich eingerichtetes Gehege zeigen und erklären kann.

Liebe Grüße
und viel Freude mit Deinem zukünftigen Hamster
wünscht

Luzi
Kleine Taten die man ausführt sind besser als große, die man plant.
Benutzeravatar
Luzi
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 5
Bilder: 14
Registriert: 25.07.2017, 21:32
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Chinesischer Streifenhamster + Roborowski Zwergh.


Zurück zu Kauf und Eingewöhnung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron