Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Hier dreht sich alles rund um die Ernährung eurer Zwerge. Ihr habt Fragen oder möchtet etwas zum Thema Futter berichten?! Dann seid ihr hier richtig.

Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Kiki » 09.01.2011, 23:48

Hallo,

Nagerplanet hat als erster Shop die Bitten vieler Hamsterbesitzer erhört und ein reines Diabatesfutter auf den Markt gebracht: http://www.nager-planet.de/Hauptfutter/ ... mster.html

Viel wird dazu allerdings nicht angegeben, lediglich:

Hauptfutter für Hamster die an Diabetes leiden.

NP Diabetes Hamsterfutter ist eine sehr ausgewogene Mischung aus sehr vielen verschiedenen Futterbestandteilen.

Es wurden nur wenige stark fetthaltige Komponenten verwendet und auf zuckerhaltige Bestandteile wurde verzichtet.


Zusammensetzung : Saaten, Samen, getrocknete Mehlwürmer


Laut Gosia, die es für ihre Campbells verwendet, soll das Futter aber sehr gut sein. Ich denke, ich selbst werde es demnächst auch testen. Das wäre doch was, wenn es endlich ein vernünftiges Hauptfutter für diabetesveranlagte Hamster gäbe. :Hurra:

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Clamazi » 10.01.2011, 01:26

Hallo,

da wir als Liebhaberzüchter von Campbell-Zwerghamstern natürlich auch an diesem Futter interessiert waren, haben wir eine Anfrage an NAGER-PLANET gerichtet und nach der genauen Zusammensetzung des Futters (Art der Sämereien und Saaten) gefragt. Außerdem haben wir eine Futterprobe angefragt.

Erhalten haben wir folgende Antwort:


.......
Hallo,

danke führ Ihre mail.


Wir haben die Mischung selbst zusammen gestellt und an unseren eigenen
Hamstern getestet.Wir haben an dieser Mischung fast 2 Jahre daran gearbeitet
und wenn wir die Zusammensetzung preis geben,dann war alles umsonst,da es
dann viele nachmischen werden.Wir können nur eins sagen.Es sind nur
Bestandteile enthalten,was Diabetes Hamster brauchen und dürfen.

Futterproben gibt es leider noch nicht.


Wenn noch Fragen oder Wünsche sind,dann melden Sie sich einfach bei uns.


Hamsterliche Grüße vom NAGERPLANET
.......



Es stellt sich die Frage, ob diese Antwort wirklich hilfreich im Hinblick auf die Diabetes-Problematik bei Zwerghamstern ist. Gerade hier im Forum und in anderen Quellen gibt es genügend Futter-Rezepte für an Diabetes erkrankte und durch Diabetes gefährdete Zwerge, die dem aktuellen Stand der Diskussion entsprechen. Warum also die Geheimniskrämerei?

Natürlich begrüßen wir ein solches Futter am Markt, weil für viele Leute der Aufwand zu groß ist, ein solches selbst zu mischen. Damit wären Hamsterliebhaber endlich aus dem Schneider, die nur relativ geringe Mengen an Futter benötigen.

Weiterhin stellt sich hier natürlich auch die Frage für Hamsterliebhaber in ihrer Rolle als Verbraucher. Müssen die einzelnen Bestandteile nicht gekennzeichnet sein, wie das bei anderen Futtermitteln geschieht? Soll man jemandem das Vertrauen schenken, der die Bestandteile seines Futters nicht offenlegt? Was soll ich meinem Tierarzt (Fachtierärztin für Kleinnager) sagen, wenn es um die Bestandteile des Futters geht?

Aufgrund dieser enttäuschenden Antwort mischen wir also unser Futter nach den Rezepten, die unter http://www.diebrain.de/zw-futter.html oder http://diabeteshamster.blogspot.com/p/futter-diat.html oder auch http://ratfrett.jimdo.com/campbell-zwerghamster-1/ern%C3%A4hrung/ genannt sind, weiterhin selbst.

LG
Clamazi
Benutzeravatar
Clamazi
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 133
Bilder: 0
Registriert: 13.05.2010, 20:08
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbells & alle Zwerge als Notfellchen

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Kiki » 10.01.2011, 02:38

Clamazi, ich stimme dir zu 100 Prozent zu. Die Antwort gibt in keinster Weise Aufschluss und auch wenn ich teilweise nachvollziehen kann, dass es dem Unternehmen schaden könnte die Zusammensetzung preiszugeben (schließlich befindet sich z.B. Rodipet angeblich ja auch gerade in der Entwicklung eines Diabetesfutters), halte ich es für absolut bedenklich, dass keine Inhaltsstoffe angegeben sind. Es kann ja schließlich jede x-beliebige Person behaupten, dass alles geeignet ist und daher möchte ich gerne selbst die Möglichkeit haben, das überprüfen zu können. Da müssten ganz andere Richtlinien her...

Ich bin wirklich enttäuscht, werde das Futter aber wahrscheinlich trotzdem testen, weil ich nur ein einziges offensichtlich gefährdetes Tier (Mandarin) besitze und es sich daher für mich nicht lohnt, selbst zu mischen. Und das Zoodi-Futter auszusortieren halte ich auf Dauer für keine gute Alternative.

Ich kenne mich an sich ganz gut mit Saaten aus und hoffe, beim Großteil schon mit bloßem Auge erkennen zu können, worum es sich handelt.

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon TheFeldhamster » 10.01.2011, 12:55

Hallo!

Das ist in der Tat eine sehr enttäuschende Antwort. Der Hauptgrund warum Halter dieses Futter kaufen ist ja nicht, daß es keine Rezepte gibt, sondern, daß es unpraktisch und aufwändig ist selbst zu mischen - speziell wenn man nur wenige Hamster hält. Viele Bestandteile bekommt man ja nur in Packungen zu 250g oder mehr, das ergibt ja eine riesige Gesamtmischung die ein einzelner Hamster nie auffuttert.

Andererseits - Rodipet gibt seine Futterzusammensetzung auch nicht preis. Wenn wir uns darüber nicht aufregen, dann dürfen wir bei NP auch nicht strengere Maßstäbe anlegen.

lg, tina
Meine Blogs: Naturnahe Hamstergehege - - - Feldhamster in Wien - - - Diabeteshamster (Gemeinschaftsblog)
Infoprojekt: Hamster Info Net (HIN)
Benutzeravatar
TheFeldhamster
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 30
Registriert: 27.12.2010, 05:28
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Kiki » 10.01.2011, 16:20

Selbstverständlich gilt Selbiges im gleichen Maße auch für Rodipet, das ist mir schon lange ein Dorn im Auge. Ich kann einfach nicht verstehen, warum es keine Kennzeichnungspflicht für diese Futtermittel gibt... :think:

Ich werde das bei beiden Unternehmen nochmal ansprechen, aber zwingen kann man sie schließlich nicht dazu ohne rechtliche Grundlage. Da werden wir wohl auf Granit beißen...

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Moorundheide » 10.01.2011, 18:18

Soweit ich weiß sind sie nicht dazu verpflichtet weiter ins Detail zu gehen. Das ist bei Hunde- und Katzenfutter teilweise nicht anders, da steht dann auch "Fleisch und tierische Erzeugnisse, Getreide, Vitamine".. Ich glaube es ist so, dass außer dem angegebenen nichts weiter im Futter enthalten sein darf, d.h. nur Saaten, Samen und Mehlwürmer und nichts anderes. Das ist ein wesentlicher Aspekt, auf den man sich "verlassen" können sollte. Es ist bei dem Futter hoffentlich ersichtlich, dass nichts drin ist, was nicht drin sein sollte.

Aus dem wirtschaftlichen Blickwinkel heraus verstehe ich diese Antwort schon und ich denke hinsichtlich dieses Grundes ist es schon "leicht genug" herauszufinden welche Sämereien dahinter stecken. Ich habe ja auch keine Ahnung inwieweit man sich ein Rezept patentieren lassen kann - vermutlich gar nicht.
Benutzeravatar
Moorundheide
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 60
Registriert: 04.08.2010, 12:35
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungarenhybriden, Campbellis & Goldhamster

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Yuutsu » 10.01.2011, 20:45

Hi,

bei fast allen Futtern steht doch sogar "pflanzliche Nebenerzeugnisse", was für mich Abfallverwertung ist und alles und nichts aussagt.

Oder denkt an den jetzigen Dioxin-Skandal. Ich hab meinen Job gewechselt und bin jetzt nicht mehr in der Antibiotika-Rückstandsanalytik, sondern mehr Umweltgifte- heute hatte ich eine Futterprobe in der Heizöl drin ist- noch weitere Fragen? *g*

Bevor solche Vorschriften für Heimtiere kommen, müssen diese erstmal bei der Tiermast eingeführt und auch konsequent eingesetzt und kontrolliert werden, das wird aber nicht passieren, weil es zu teuer ist.


Prinzipiell denke ich bei dem Namen, aber an einen anderen Internetshop, der sich ohne Bindestrich schrieb. Haben die was miteinander zu tun? Die Seite läd sich bei mir gerade nicht...

lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Clamazi » 10.01.2011, 22:07

Hallo!

Prinzipiell denke ich bei dem Namen, aber an einen anderen Internetshop, der sich ohne Bindestrich schrieb. Haben die was miteinander zu tun? Die Seite läd sich bei mir gerade nicht...


Mit der Endung .eu funktioniert es auch ohne Bindestrich. Folgt man den Links auf nager-planet, geht es noch zu rodents-corner.de. Richtig interessant wird es, wenn nach dem Namen der Shop-Inhaber gegoogelt wird. Da gibt es viel "Interessantes" zu lesen. Wir wollen das jetzt hier nicht ausbreiten, weil es vom eigentlichen Thema wegführt.

LG
Clamazi
Benutzeravatar
Clamazi
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 133
Bilder: 0
Registriert: 13.05.2010, 20:08
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbells & alle Zwerge als Notfellchen

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon NAGERPLANET » 10.01.2011, 23:54

Hallo,

ich bin Marco vom NAGERPLANET.Ich wollte eigentlich nicht hier schreiben,aber jetzt werde ich es tun,da ja jemand sauer ist,weil wir nicht die Zusammensetzung preis geben. @Clamzi

Wir haben an diesem Futter über 2 Jahre daran gearbeitet.Da wir selbest eine Zwerghamsterzucht betreiben und mit mehreren Züchtern zusammen arbeiten,ist dieses Futter entstanden.OHNE IN DIE WÜSTE ZU FAHREN :Winken:

Wir haben als Zusammensetzung nur das angegeben was wir müssen.

@Clamzi

Es gab NAGERPLANET schon vor 3 Jahren schon mal und es wurde durch private Gründe geschlossen und es wurde aber auch mitgeteilt,das wir wiederkommen.Jetzt sind wir wieder da.

@Clamzi

Wenn Du Probleme hast,dann sende uns ne mail und mach nicht verschiedene Foren schäu.

Hamsterliche Grüße vom NAGERPLANET

Marco
NAGERPLANET
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 6
Registriert: 10.01.2011, 23:34
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: 4 Arten

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Kiki » 11.01.2011, 00:32

Hallo Marco,

zuerst einmal begrüße ich es, dass du dich als Shopbetreiber selbst hier äußerst. Danke für deine Erläuterungen. Wie du siehst haben ja auch einige Veständnis für die wirtschaftlichen Gründe, dich euch dazu bewegen, bei der Zusammensetzung nicht ins Detail zu gehen.

Dennoch ist es natürlich schade, dass ihr euren Kunden nicht die Chance gebt, genau nachzuvollziehen, was im Futter enthalten ist und somit, auf welchen ernährungswissenschaftlichen Grundlagen ihr das Futter entwickelt habt. Gerade Besitzer von Diabeteshamstern sind oft sehr gut über die Thematik informiert, d.h. sie wissen sehr genau, was gut oder schlecht für ihre Hamster ist. Daher bin ich der Meinung, dass ihr euch in erster Linie selbst schadet, wenn ihr tatsächlich ein geeignetes Futter anbietet, da fachkundige Halter eher die Finger von Futtersorten lassen werden, deren Zusammensetzung fraglich ist. Und wenn es um's Nachmischen geht: zumindest der private Halter findet bereits genug Rezepte zum Selbermischen im Netz, es ist nicht so, als ob gerade alle auf das Eurige gewartet hätten...

Was die Kritik von Clamazi angeht: nun ja, für euren schlechten Ruf habt ihr wohl selbst gesorgt. Es ist gar nicht mehr nötig, dass noch "Foren scheu gemacht" werden, das habt ihr euch schon selbst zuzuschreiben. Sämtliche Hamsterseiten im Netz sind alarmiert, wenn sie die Begriffe "Nagerplanet" (mit oder ohne Bindestrich) oder "Mice and more" hören. In beiden Shops gab es, wenn ich mich recht erinnere, massenhaft Klagen über nicht erfolgte Lieferungen, keine Erreichbarkeit eurerseits und und und. Für das, was da offensichtlich bei euch schiefgelaufen ist, sind "private Gründe" jedenfalls keine Entschuldigung. Vielleicht möchtest du dich ja dazu äußern, ich denke, das würde einige hier interessieren...

Wie dem auch sei, es bleibt jedenfalls nur zu hoffen, dass bei euch ein Umdenken stattgefunden hat. Dann bekomme ich vielleicht irgendwann keine PNs mehr, in denen ich gefragt werde, warum ich einen Thread eröffne, in welchem der schändliche Namen eures Shops auftaucht. Wäre doch schön, nicht?

Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon NAGERPLANET » 11.01.2011, 00:48

Hallo,

NAGERPLANET ist damals durch private Gründe geschlossen worden.Das stimmt und da steh ich auch zu.

Was dann kam,hätte ich nicht gedacht.Ich und meine Frau haben die Situation falsch eingeschätzt.

Das zum Schluss so viel Bestellungen kommen ,das hätten wir nie gedacht.Da meine Frau nach Berlin,beruflich versetzt,gegangen ist,stand ich allein da.Wir konnten in diesem Moment nur eins tun,Bremse ziehen.Wir haben auch noch 3 Kinder,um die ich mich kümmern musste,da meine Frau in Berlin war,die ganze Woche.Also 150km von uns entfernt.Also Nagerplanet zu machen,das war das letzte was wir machen konnten.Alle Kunden haben aberIhr Geld zurück bekommen.

Da ich auch später nach Nauen gezogen bin,das ist bei Berlin,musste ich auch MICE & More aufgeben.Leider.

Jetzt sind wir aber alle wieder aus Berlin weg,Gott sei Dank,kann ich wieder mei Hobby ausüben.Mein Shop und meine Zucht.

Ich sag mal so.Wer nicht bestellen möchte,sollte auch es auch nicht tun.

Ich hab aus meinen Fehlern gelernt.

Wenn Ihr noch Fragen habt,dann meldet euch.

LG

Marco
NAGERPLANET
Frischfutter
Frischfutter
 
Beiträge: 6
Registriert: 10.01.2011, 23:34
Geschlecht: nicht angegeben
Hamsterart: 4 Arten

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Kiki » 11.01.2011, 01:20

Danke für die ehrliche Antwort! Ich hoffe sowohl für euch als Betreiber als auch für die Kunden, dass es stimmt, was du schreibst und ihr aus den Fehlern gelernt habt.
Ich bin immer dafür, jemandem noch eine Chance zu geben, ansonsten hätte ich den Thread, der übrigens nicht als Werbung gedacht war, tatsächlich nicht eröffnet. Aber ihr dürft euch eben nicht darüber wundern, dass einige User bereits ihr Urteil gefällt haben, da sie damals selbst betroffen waren o.ä. und sicher nicht nochmal bei euch bestellen werden.

LG, Anne
Benutzeravatar
Kiki
Zwerghamster-Profi
Zwerghamster-Profi
 
Beiträge: 2412
Bilder: 23
Registriert: 07.07.2007, 22:39
Wohnort: Augsburg
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Robos, Dsungis, Goldis

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Clamazi » 11.01.2011, 02:53

Hallo Marco,

bis gestern Abend vor der Eröffnung dieses Threads war NAGER-PLANET für uns ein Lieferant wie viele andere auch. Zuerst haben wir also gejubelt, dass jetzt endlich ein Diätfutter für Zwerge auf den Markt gekommen ist. Um so größer dann die Enttäuschung, dass wieder keine detaillierte Inhaltsliste angegeben wird, sondern jemand von sich behauptet, er kenne die richtige Futtermischung, gibt diese aber aus Wettbewerbsgründen nicht preis. Die Kunden müssten schon darauf vertrauen, dass genau dieses Futter das richtige für Hamster sei, die an Diabetes erkrankt sind. So genau ist das bei uns angekommen.

Du sagst, wir seien sauer. Nein, wir waren einfach nur enttäuscht. Enttäuscht deshalb, weil wieder einmal die Chance vertan wurde, Hamsterbesitzern mit geringem Futterverbrauch, für die sich das Selbstmischen also nicht lohnt, fertig gemischtes Diatfutter mit offengelegtem Rezept anzubieten. Ein offengelegtes Rezept deshalb, damit alle nachvollziehen können, dass Euer Futter den empfohlenen Mischungen entspricht, die seit längerem in verschiedenen Foren und sonstigen Quellen genannt werden. Einige davon haben wir in diesem Thread bereits genannt.

Wir selbst mischen unser Futter für unseren eigenen Bedarf nach diesen Rezepten. Wir haben aber genügend Anfragen von Leuten, die das nicht wollen, die lieber ihre fertige Tüte im Laden kaufen möchten. Genau da würde ich die Chance für Euer Produkt mit offengelegter Zusammensetzung sehen, denn da scheint mir ein Markt zu sein. Wir leben nun einmal in einer Zeit, in der Produkttransparenz dem Verbraucher wichtig ist. Wie nötig das ist, sehen wir gerade wieder am bereits zitierten Dioxin-Skandal.

Probleme mit Euch und Eurem Shop haben wir auch nicht, Fragen bleiben vorerst auch nicht mehr offen. Verschiedene Foren machen wir auch nicht scheu, das haben vor uns bereits diverse andere Nutzer verschiedenster Foren getan. Wir sind nur darauf gekommen, als hier nach Nager Planet ohne Bindestrich gefragt wurde. Es ist nun einmal so, dass das Internet nie vergisst. Das ist wie eine Bewertung bei eBay, die haftet für längere Zeit an.

Wenn jetzt alles anders werden wird, dann können wir nur Erfolg wünschen.

Für alle noch ein paar Bemerkungen zum Thema der Inhaltsangaben von Futtermitteln. Nach einer Telefon- und Internet-Odyssee von mehreren Stunden zu diesem Thema haben wir herausgefunden, was es denn so alles an Verordnungen und Informationen gibt.

An oberster Stelle steht die EU-Verordnung 767, die in der Futtermittelverordnung in deutsches Recht gegossen wird. Ein für Menschen verständliches Dokument soll der "Leitfaden zur Kennzeichnung von Einzelfuttermitteln und Mischfuttermitteln" sein. Aber selbst Vertreter der Verbraucherzentrale, der Veterinärämter und des zuständigen Ministeriums konnten letztendlich nicht abschließend sagen, wie Futter für Heimtiere, also Tiere, die nicht in der Nahrungskette des Menschen auftauchen, gekennzeichnet werden müssen. Es ist wohl so, wie bereits in diesem Thread beschrieben wurde.

Genannt werden müssen die Inhaltsstoffgruppen, nicht die einzelnen Inhaltsstoffe. Insofern ist die Informations-Strategie von Nager-Planet korrekt, aber eben nicht für jeden wünschenswert.

LG
Clamazi
Benutzeravatar
Clamazi
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 133
Bilder: 0
Registriert: 13.05.2010, 20:08
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbells & alle Zwerge als Notfellchen

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Phodopus » 11.01.2011, 16:36

Als "nur" Zwerghamsterliebhaber wollte ich mich hier ursprünglich nicht einmischen.
Gosia kenne ich vorallem über facebook recht gut. Ich denke ihr vertrauen zu können, wenn sie das Futter als gut absegnet.
Das eine Mischung nicht exakt verraten wird, ist bei jedem Bäcker so!

@Clamazi: Das eine EU-Verordnung nun auch für Hamster gelten soll, halte ich sehr an den Haaren herbei gezogen!
Ihr könntet doch 1 x Futter bestellen und es optisch checken. Als Fachleute müsstet ihr die Körner erkennen.

Solch einen Streit, wie bei Hamsterzüchtern herrscht, finde ich in keinem Hundeforum!
BildBildBildBildBild
Benutzeravatar
Phodopus
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 174
Registriert: 05.09.2009, 20:06
Wohnort: Chemnitz/ Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dsungaren

Re: Erstes Diabetesfutter auf dem Markt

Beitragvon Yuutsu » 11.01.2011, 19:42

NAGERPLANET hat geschrieben:.Alle Kunden haben aber Ihr Geld zurück bekommen.


Dies kann ich aus eigener Erfahrung nicht unterschreiben! Und 2x dasselbe unter anderem Namen abziehen, da denke ich mir einfach mal meinen Teil zu.




Phodopus hat geschrieben:Solch einen Streit, wie bei Hamsterzüchtern herrscht, finde ich in keinem Hundeforum!


Wieso Streit? Hier wird diskutiert und Meinungen ausgetauscht;-)


lg Sandra
Benutzeravatar
Yuutsu
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 1
Registriert: 01.08.2007, 18:51
Wohnort: Hameln
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu Futter und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast