was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Hier dreht sich alles rund um die Ernährung eurer Zwerge. Ihr habt Fragen oder möchtet etwas zum Thema Futter berichten?! Dann seid ihr hier richtig.

was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon jacqii92 » 22.09.2012, 15:16

was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung? Wollte sie in den nächsten Tagen evtl. mal ausprobieren. ;) :)

Mischung für Campbells und Campbell/Dsungaren Hybriden (Mischlinge):

500 g Vogelfutter (Wellensittichfutter) oder 500 g Kleinsämereienmischung (verschiedene Hirsesorten, Kanariensaat, Hanfsamen, Amaranth, etc. s.o. bei Diabeteshamstern dazu immer Bockshornkleesamen)
100 g Mehrkorn Getreidemischung (Getreide mit Spelzen, nur wenige Flocken)
200 g Grassamen (nur ungedüngt, nicht aus dem Baumarkt!)
200 g Vogelweichfutter oder getrocknete Garnelen und Mehlwürmer
350 g Kräutermischung mit Blüten
50 g Gemisch aus Bruchmais, Erbsenflocken, Nudeln

werde alles allerding um die hälfte reduzieren und lieber regelmäßig frisch mischen.
:) Ganz liebe Grüße von Jacqi und ihrem Zwerghamster Luigi :)
Benutzeravatar
jacqii92
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2012, 15:42
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon Cello » 22.09.2012, 15:59

Daraus könnte eine guet Mischung werden wenn der Handel schönere Produkte hätte.
So bin ich nicht sonderlich angetan davon.
1. es gibt so gut wie kein Vogel-/Wellensittichfutter welches für die Verwendung gerade bei Diabetesanfälligen Hamstern geeigent sind (sie enthalte oft Honig, Vogelgrit und andere Zusätze die teils nicht mal dem Vogel gut tun). Es ist also extrem schwierig auf so einer Basis ein gutes Futter herzustellen.
2. Wenn nicht Wellisfutter dann Kleinsämereienmischung, aber in welchem Verhälltnis öl- zu mehlhaltige Samen? Hanfsamen dürfen z.B. max. 3% der gesammten Mischung liegen. Bockshornkleesamen sollten auch nicht einfach eingemischt werden, die kann man nämlich auch überdosieren. Diese sollten also extra gefüttert werden.
3. bei de Mehrkornmischung würde ich schon die aus dem Reformhaus ohne Spelzen nehmen, der Beschäftigungsgehalt der Spelzen wiegt nämlich geringer als die Verletzungsgefahr in den Backentaschen durch spelzenreiches Getreide.
4. es gibt keine gedüngten Grassamen ;). Es gibt welche mit Fraßschutz für Vögel das muss aber draufstehen, man kann also alle anderen füttern (auch aus dem Baumarkt)
5. Vogelweichfutter ist ungeeigent weil es viele Bäckereinebenerzeugnisse enthällt die nur unnötig dick machen und oft auch wieder Honig drin ist. Mehlwürmer sllten wenig in der Mischung sein weil sie auch dick machen. Ich selbst verwende lieber Gammarus.
6. Zur Kräutermischung kann ich nichts sagen, das kommt eben drauf an was du reintun willst.
7. Bruchmais, Erbsenflocken und Nudeln haben absolut nichts in einer Hybridenmischung verloren (wobei Nudeln bei mir in kein Tierfutter kämen)

Woher hast du denn das Rezept? Du siehst es hat viele Schwachstellen die du nur umgehen kannst wenn du dich ausgiebig mit Selbermischen beschäftigst. NUr dann kannst du solche Rezepte beurteilen und wirst feststellen das es viel schöner ist von der Pieke an selbst zu mischen.

http://www.rodent-info.net/futterkonzept.htm#5.1

Hier kannst du die Basics einer artgerechten Nagermischug nachlesen. Bitte lies den ganzen Text und ignoriere die unteren Tabellen (wegen der Wllensittich- und Kanarienfutter). Im Text ist erklärt wie man ganz selbst mischt.
Natürlich musst du dann noch die NoGos für Hybridenfutter recharchieren und beachten. Hast du einmal ein Rezept erarbeitet kannst du es immer wieder abwandeln und verwenden, ist alos garnicht schwer.
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon jacqii92 » 22.09.2012, 16:39

huhu,

erst einmal danke für deine Antwort. ;)

Zu Punkt 1 :) habe selber auch Wellensittiche und die bekommen das Futter aus der Zoohandlung nicht, da halt Bäckerreierzeugnisse und Honig (wie du schon sagtest) Ich bestelle mein Futter bei Futterkonzept (fals du die Seite kennst)
Zusammensetzung: 7 Hirsesorten, Mohn, Buchweizen, Gerste, Hafer, Hanf, Kanariensaat, Negersaat, Paddyreis, Anteil fettreicher Saaten: 5 %

Also denke da wäre mein Zwerghamster schon gut bediehnt mit. ;)

An Grassamen wollte ich Knaulgras nehmen, fressen meine Wellis nämlich auch sehr gerne und macht nicht dick. :D

Weichfutter wollte ich auch nicht nehmen, sondern ein kleinen Teil Mehlwürmer und ansonsten (wie du auch) Gammarus.

An Kräuter bekommt mein Zwerghamster mit unter Petersilienstiele, die würde ich dann auch in der Mischung verwenden. Sowie Kamilleblüten.

Erbsenflocken mag er eigl. ziemlich gerne, bekommt er allerdings sehr selten von mir. Davon würde ich dann aus Gefühl welche mit bei mischen. (also nicht viele)

Ps: Das Rezept habe ich von der Seite: http://www.diebrain.de/zw-futter.html#Rezept
:) Ganz liebe Grüße von Jacqi und ihrem Zwerghamster Luigi :)
Benutzeravatar
jacqii92
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2012, 15:42
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon Clamazi » 22.09.2012, 17:08

Hallo,

wir mischen seit Jahren selbst für unsere Campbells. Vor wenigen Jahren gab es noch keine artgerechten Fertigmischungen von Produzenten, deren Inhalte auch detailliert deklariert wurden. Also blieb nur das Selber-Mischen auf der Basis von Einzelkomponenten aus vertrauenswürdigen Quellen. Auch wenn es heute Fertigmischen von MYP und anderen gibt, bleiben wir auch heute noch aufgrund der benötigten Mengen dabei.

Was die Mischung angeht, verwenden wir momentan folgende:

4 Teile Wellensittichfutter

1 Teil Großsittichfutter

1 Teil gefriergetrocknte Mehlwürmer

3 Teile Grassamen

1-2 Teile Blütenmischung (Ringelblumenblüten, Lavendelblüten, Kornblumenblüten, Rotkleeblüten, Hibiskusblüten, Kamillenblüten, Rosenblütenblätter)

Wer sich die Einzelbestandteile anschauen möchte: Wir beziehen die Blütenmischung beim Scheunenlädchen, alles andere bei Andys-Nagerparadies.

Bruchmais, Erbsenflocken und Nudeln gehören aber auf keinen Fall in die Mischung.

LG
Claudia & Mark
Zuletzt geändert von Clamazi am 22.09.2012, 17:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Clamazi
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 133
Bilder: 0
Registriert: 13.05.2010, 20:08
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbells & alle Zwerge als Notfellchen

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon jacqii92 » 22.09.2012, 17:20

oh vielen Dank für das Rezept :)

nur ein Paar Fragen. :P :D
Eignet sich mein Wellensittichfutter gut dafür? sind ja viele leckere Körner enthalten.

gefriergetrocknet?! ich habe aus dem Zooladen so getrocknete Mehlwürmer und auch Gammarus. Meinst du die? Habe gerade irgendwie ein Brett vorm Kopf. :D

Grassamen, welche benutzt du? Ich würde jetzt Knaulgras nehmen.



Ps: wieviel tägl. gibst du von dem Futter?
:) Ganz liebe Grüße von Jacqi und ihrem Zwerghamster Luigi :)
Benutzeravatar
jacqii92
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2012, 15:42
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon Clamazi » 22.09.2012, 17:45

Hallo,

die Zusammensetzung Deines Welli-Futters dürfte dem aus Andys-Nagerparadies ziemlich ähnlich sein.

Es sind wohl nur getrocknete Mehlwürmer: http://andys-nagerparadies.de/osCommerc ... ts_id=2344

Grassamen: http://andys-nagerparadies.de/osCommerc ... cts_id=873

Bisher sind wir immer gut damit gefahren.

Die alte Faustregel lautet einen Teelöffel pro Hamster und Tag. Da wir Gruppen halten, streuen wir etwas mehr direkt in die Streu, damit die Kleinen etwas zu tun haben bei der Futtersuche. Etwas mehr deshalb, damit keiner in der Gruppe zu kurz kommt. Das meiste bunkern sie eh in Nestern und Verstecken.

LG
Claudia & Mark
Zuletzt geändert von Clamazi am 22.09.2012, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Clamazi
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 133
Bilder: 0
Registriert: 13.05.2010, 20:08
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbells & alle Zwerge als Notfellchen

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon jacqii92 » 22.09.2012, 18:05

huhu,

nochmals Danke! :)

Werde glaube euer Rezept mal ausprobieren, hört sich gut und lecker an :)
:) Ganz liebe Grüße von Jacqi und ihrem Zwerghamster Luigi :)
Benutzeravatar
jacqii92
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2012, 15:42
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon jacqii92 » 22.09.2012, 19:09

was ich aber jetzt irgendwie erst bemerkt habe, ihr habt garkeine Käuter in der Mischung drinnen. Würde gerne davon auch was rein machen. Nach Gefühl oder wie viel Teile?

sorry :oops: habe nur noch nie selbst gemischt.
:) Ganz liebe Grüße von Jacqi und ihrem Zwerghamster Luigi :)
Benutzeravatar
jacqii92
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2012, 15:42
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon Clamazi » 22.09.2012, 20:04

Hallo,

wir haben doch 1 - 2 Teile Blütenmix in der Futtermischung. Was ich noch vergessen habe, ist der getrocknete Löwenzahn, der zu einem Teil hineinkommt. Bei der Vielfalt der möglichen Kräuter sind wir wegen der Nebenwirkungen vorsichtig und beschränken uns. Manche Kräuter fördern z.B. Wehen, was bei schwangeren Müttern natürlich nicht erwünscht ist.

Der Übersicht halber noch einmal alle Bestandteile zusammen:

4 Teile Wellensittichfutter
1 Teil Großsittichfutter
1 Teil gefriergetrocknte Mehlwürmer
3 Teile Grassamen
1-2 Teile Blütenmischung (Ringelblumenblüten, Lavendelblüten, Kornblumenblüten, Rotkleeblüten, Hibiskusblüten, Kamillenblüten, Rosenblütenblätter)
1 Teil getrockneter Löwenzahn

LG
Claudia & Mark
Zuletzt geändert von Clamazi am 22.09.2012, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Clamazi
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 133
Bilder: 0
Registriert: 13.05.2010, 20:08
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbells & alle Zwerge als Notfellchen

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon jacqii92 » 22.09.2012, 20:25

:D :D dankeschön
:) Ganz liebe Grüße von Jacqi und ihrem Zwerghamster Luigi :)
Benutzeravatar
jacqii92
Babyhamster
Babyhamster
 
Beiträge: 15
Registriert: 18.06.2012, 15:42
Wohnort: Düsseldorf
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbell Zwerghamster

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon Cello » 23.09.2012, 17:28

Bei mir kommen die Kräuter nicht dirket in die Mischung.

Weil die Mischung dadurch gestreckt wird. Habe ich also alles genau ausgerechnet und verdünne es dann mit Kräutern ist ja auf dem TL Futter den der Hamster tgl. bekommt nicht mehr ausreichend Grundfutter drauf. Kräuter und Blüten gibts also als Beschäftigungsfutter extra. Außerdem finde ich auch das die Blüten und Kräuter in der Mischung "leiden" da sie ständig an den Körenern gerieben werden bröseln sie doch recht schnell.
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon Clamazi » 23.09.2012, 19:52

Hallo,

bisher habe wir noch nicht mitbekommen, dass leidende Kräuter den Hamsis übel aufgestoßen sind. Seitdem wir die Mischung so verabreichen, haben sie viel mehr Spaß an der Futtersuche, sind auch viel agiler und pflügen die Futterstellen kräftig durch. Meistens sind sie längere Zeit damit beschäftigt, kleinste Futterkomponenten wie Grassamen oder Brösel von den Kräutern einzusammeln. Damit wird die Futtersuche zu einem echten Erlebnis, als es bei größeren Brocken sein würde.

Wir hatten ja bereits erwähnt, dass wir Campbells in Gruppen halten. Bei größeren, sehr leckeren Stücken, wie sie ja nun einmal in Kräutern enthalten sind, gibt es da schon einiges an Gezeter, weil jeder das Stückchen haben möchte, es aber keiner sofort in die Backen bekommt. Da kann schon einmal eine lautstarke Gruppendynamik entstehen, bei der die Kräuterteile auch einiges zu erleiden haben (schlimmer jedenfalls als durch die Körner in der Mischung).

Die Dynamik hält nicht nur solange an, bis dem letzten Fetzen das Leiden erspart bleibt und er endlich in irgendeiner Backentasche verschwunden ist. Nein, danach geht es weiter. Jeder versucht trotz eigener voller Backen, den anderen Gruppenmitgliedern noch etwas abzujagen und bedrängt ihn. Was aber macht manch ein Hamsis, der bedrängt wird? Er spuckt alles wieder aus. Oder ihm wird die Beute beim Knuspern aus Maul und Pfötchen gerissen.

Kleinere Bestandteile des Futters, darunter auch Kräuterbestandteile, die bereits gelitten haben, um bei Deiner Formulierung zu bleiben, gewährleisten in der Gruppenhaltung, dass die Futterverteilung für die einzelnen Tiere gerechter wird. Die Alternative sind Futterbestandteile in einer Größe, die ein einzelner Hamsi nicht so leicht wegtragen kann.

Weil die Mischung dadurch gestreckt wird. Habe ich also alles genau ausgerechnet und verdünne es dann mit Kräutern ist ja auf dem TL Futter den der Hamster tgl. bekommt nicht mehr ausreichend Grundfutter drauf.


Wenn das Futter mit einem Teelöffel abgemessen wird, kann es sicherlich Schwierigkeiten geben, das genaue Maß einzuhalten. Wir haben uns aber schon länger von dieser Maßeinheit verabschiedet und greifen einfach mal in die Futtertonne. Bei durchschnittlich 30 - 40 Campells und Notfellchen hat sich diese Methode als bewährt herausgestellt und gewährleistet eine individuelle Versorgung einzelner Gruppen und auch der Einzeltiere. Die Kleinen fressen nicht alles auf, sondern bunkern das meiste in ihren Lagerstellen. Es macht aus unserer Sicht keinen Sinn, die Mischung frei von Kräutern zu halten, zumal der Kräuterduft die anderen Komponenten ja auch ansprechender macht. So wie bei uns das Auge, isst beim Hamsi die Nase mit.

LG
Claudia & Mark
Benutzeravatar
Clamazi
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 133
Bilder: 0
Registriert: 13.05.2010, 20:08
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbells & alle Zwerge als Notfellchen

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon Cello » 23.09.2012, 21:06

@Clamazi: Deine Erklärung zur Gruppendynamiik leuchtet mir absolut ein und das es da Sinn machen kann/Sinn macht das die Kräuterbestandteile sehr klein und bröselig sind kann ich nachvollziehen. Nur wenn ich mir meinen Quentin anschaue, die kleine faule Nudel, der hätte kaum mehr was zu tun. Einsammeln, essen, fetig. Große Kräuterbläter oder ganzer Löwenzahn inkl. Wurzel bieten ihm Beschäftigung beim herumzerren, zerrupfen, verstecken usw. Er muss ja mit niemandem ums Futter konkurieren also latscht er los wühlt sein Futter zusammen, setzt sich ins Laufrad und mampft, ganz entspannt.
Das ist eben auch das Problem aus dem ich ihm sein Futter zuteilen muss und nicht "frei Schnauze" füttere.
Fazit: Kräuter unterzumischen kann vor und Nachteile haben die auch damit zusammenhängen ob man ein Einzeltier oder Gruppen hällt und wie der Hamster z.B. zum Dickwerden neigt etc.

@schuschu: Schön das es mittlerweile solche Vogelfutter gibt, aber in welchem Verhälltnis öl- zu mehlhaltigen Saaten drin sind steht trotzdem nicht drauf, oder? Und wenn du nicht weist ob deine Grundmischung nun fettlastig ist oder nicht, wie willst du dann eine ausgewogene Mischung im richtigen Verhältnis herstellen?
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon Clamazi » 23.09.2012, 21:43

Hallo,

@Cello: Wir haben natürlich auch ständig alle Tiere unter Beobachtung, wiegen sie regelmäßig und reagieren dann entsprechend. Wir haben auch schon Gruppen getrennt, weil manche Hamsis in der Gruppe entweder zu dick werden oder zum Abnehmen neigen. Es kommt aber immer auf die einzelnen Tiere an.

Seitdem wir den Anteil der Grassamen noch deutlich erhöht haben, zieht sich die Futtersuche sehr viel länger hin.Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben die Zwerge sich ganz gut darauf eingestellt und fressen die Grassammen sehr gerne. Vielleicht wäre das ja noch eine Option für Deinen Quentin.

@Schuschu: Fütterst Du vorbeugend Bockshornkleesamen?

LG
Claudia & Mark
Benutzeravatar
Clamazi
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 133
Bilder: 0
Registriert: 13.05.2010, 20:08
Wohnort: Berlin
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Campbells & alle Zwerge als Notfellchen

Re: was haltet Ihr von dieser Futterzusammensetzung?

Beitragvon Cello » 24.09.2012, 18:08

Aber in der Exotenmischung schreibst du von Negersaat und das wird ja auch nicht alles sein, da muss man schon extrem aufpassen.
Bockshornkleesamen an gesunde Tiere zu füttern finde ich nicht gut, es ist überflüssig und gefährlich das sollte man nicht machen. Man selbst nimmt ja auch nicht mal ein bisschen von nem Medikament nur weil erstmal keinen Schaden macht. Man nimmt einfach kein Medi wenn man es nicht braucht.

lg
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herrausstreicheln. (Astrid Lindgren)
Cello
Junghamster
Junghamster
 
Beiträge: 135
Bilder: 2
Registriert: 20.11.2011, 12:37
Wohnort: Freital/Sachsen
Geschlecht: weiblich
Hamsterart: Dschungarischer Zwerghamster "Quentin"

Nächste

Zurück zu Futter und Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast